Trends im E-Commerce

Der E-Commerce Bereich ist spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde. Nach jahrelangem Aufwärtstrend hat es einen weiteren Peak erreicht. Zuletzt konnten sogar Apotheken von diesem Trend profitieren. Nur eines wird vermutlich auch bei allen möglichen Varianten der Entwicklung des E-Commerce Sektors gleichbleiben. Es wird weiterhin einen Chef, Mitarbeiter und trotz des Trends zum Homeoffice den traditionellen Chefsessel im Büro geben. Vielleicht dürfen in Zukunft aber wahlweise auch die Mitarbeiter darin Platz nehmen, sei es, dass sie selbst zum Chefposten befördert werden oder als Mitarbeiter Anspruch auf eine hochwertige Sitzmöglichkeit haben. Man wird wie überall in diesem Sektor beobachten, wohin die Reise geht. Versprochen ist schon vieles geworden, gehalten und in der Realität umgesetzt, findet man die vorausgesagten Trends nur selten.

pixabay.com ©kalhh (Creative Commons CC0)

Wie sich der E-Commerce Bereich entwickeln könnte

Man erinnere sich an die Vorhersage Anfang der 2000er Jahre, als man dem traditionellen Buch den Tod vorausgesagt hatte. Der Trend hat zwar anfangs in die passende Richtung gezeigt, auf lange Sicht konnte man sich aber nur schwer vom Buch trennen. Daran hatte auch die Zunahme von US-amerikanischen Kaffeehausketten nichts geändert die eigenen Sitzecken einrichteten. Bücher konnten sogar aus Regalen entnommen werden. Heute ist das Angebot wegen der regen Nachfrage sogar ausgeweitet worden. Nebenher sieht man zwar auch die Online-Fetischisten, die ihre Tageszeitung auf dem E-Reader konsumieren, das traditionelle Buch gibt es auch weiterhin. Eine ähnliche Entwicklung haben die Buchmessen hinter sich gelassen. Auch diesen Messen hatte man keine lange Zukunft beschert. Heute wissen die Trendforscher, dass sie sich geirrt haben. Der Zug läuft damit in eine gänzlich andere Richtung als man sich das zuvor vorstellen konnte.

Alte Trends – neue Richtungsänderung

In vielerlei Hinsicht geben Trends aber auch die neue Richtung vor. Im E-Commerce Bereich wird es vermutlich eine ähnliche Entwicklung geben. Heute spricht man vom E-Commerce, welches in Verbindung mit der realen Welt steht. Man will also von der zunehmenden Entkopplung von der realen Welt wieder in diese eintreten. Ob sich die Visionäre durchsetzen werden, wird man sehen. Gleichermaßen lässt man aber auch die Visionäre an neuen Produkten arbeiten, die in diese Richtung geht. Man wird sehen, wer sich im modernen E-Commerce auf lange Sicht durchsetzen wird können.

Beitrag teilen: