UnionPay-Akzeptanznetzwerk erweitert sich auf 180 Länder und Regionen

UnionPay International (UPI) hat das UnionPay-Akzeptanznetzwerk, mit bedeutenden Fortschritten in Lateinamerika, nun auf 180 Länder und Regionen ausgedehnt, von denen über die Hälfte UnionPay-Mobilzahlungen akzeptieren. Bis zu 55 Millionen Händler weltweit nehmen UnionPay-Karten an. Laut einem Bericht von RBR gehört UnionPay zu den am meisten akzeptierten Kartenmarken der Welt.

Mit seinem riesigen Netzwerk ist UPI bestrebt, mehr Einwohner in Übersee zu bedienen, den Austausch Chinas mit anderen Ländern zu erleichtern und den internen und externen Umlauf zu fördern. Insgesamt sind mehr als 150 Millionen UnionPay-Karten in 67 Ländern und Regionen außerhalb des chinesischen Festlandes ausgegeben worden. Inzwischen ist UnionPay in einigen Ländern und Regionen des asiatisch-pazifischen Raums führend in der Entwicklung des digitalen Zahlungsverkehrs durch seine Dienstleistungen für lokale Verbraucher.

Ausweitung der Breite und Tiefe des globalen Akzeptanznetzwerks

Seit dem Ausbruch von COVID-19 hat UPI Anwendungsfälle für berührungslose Transaktionen entwickelt. Diese Maßnahmen sollen die vielfältigen Zahlungsbedürfnisse der ausländischen UnionPay-Karteninhaber in diesen schwierigen Zeiten erfüllen.

Drei Millionen Händler außerhalb des chinesischen Festlandes wurden im vergangenen Jahr für die UnionPay-Kartenakzeptanz freigeschaltet, wodurch die Abdeckung in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum auf 70 %, 70 % bzw. 90 % anstieg. UnionPay QR-Zahlungen oder mobile QuickPass werden mittlerweile von mehr als acht Millionen Händlern in 93 Ländern und Regionen außerhalb des chinesischen Festlandes unterstützt, darunter über 30 neue Märkte wie Brasilien, Ungarn und Tadschikistan. Die Anzahl der UnionPay QR-Code-Händler hat sich verdoppelt.

UnionPay-Karten werden mittlerweile von fast 22 Millionen Online-Händlern in mehr als 200 Überseemärkten unterstützt. UnionPay ermöglicht es Karteninhabern, Zahlungen bequem von zu Hause aus zu tätigen, indem es besondere Zahlungsdienste für Anwendungsfälle wie Essenslieferungen und Online-Zahlungen von Studiengebühren anbietet. Im Jahr 2020 wuchs das Online-Transaktionsvolumen von UPI um fast 15 % im Vergleich zum Vorjahr.

Auf dem Weg zu einer internationaleren Marke

UnionPay hat sich mit dem philippinischen Partner Cebuana Lhuillier Rural Bank zusammengetan, um bis Ende 2020 sechs Millionen Debitkarten auszugeben. Als größtes UnionPay-Kartenausgabeprojekt in den Belt and Road-Märkten im vergangenen Jahr zeigt diese Zusammenarbeit das stärkere Engagement von UPI für die Lokalisierung von Geschäften durch enge Zusammenarbeit mit Partnern in Übersee.

Alle Projekte zur Ausgabe von UnionPay-Karten wurden planmäßig in Märkten wie Russland, der Mongolei und Afrika umgesetzt, wobei im vergangenen Jahr mehr als 20 Millionen Karten ausgegeben wurden. Vor allem im asiatisch-pazifischen Raum ist jede vierte neue Karte mit der Marke UnionPay versehen. Trotz des Rückgangs des weltweiten Fluggastaufkommens um zwei Drittel im Vergleich zum Vorjahr ist das Transaktionsvolumen der im Ausland ausgegebenen UnionPay-Karten gestiegen, da die Karten von lokalen Karteninhabern für alltägliche Einkäufe genutzt werden. Bis zu 90 % der Einkäufe mit UnionPay-Karten, die in Hongkong SAR, Macao SAR, Südkorea, Pakistan, Russland und Zentralasien ausgegeben werden, finden vor Ort statt.

Laut Oriental Daily News in Hongkong haben die mobilen Bezahlprodukte von UnionPay trotz des Rückgangs der Verbraucherausgaben in Hongkong und Macao ein deutliches Wachstum des Transaktionsvolumens verzeichnet. Sowohl die Anzahl der Transaktionen als auch das Volumen stiegen während der Pandemie um fast 400 %. Die vor zwei Jahren eingeführte Version der UnionPay-App für Hongkong und Macao hat fast alle lokalen UnionPay-Aussteller erfasst, was zur Aktivierung der UnionPay-QR-Zahlung in 15 Aussteller-Apps geführt hat. Die QR-Zahlung von UnionPay hat sich mit 1,6 Millionen Nutzern in der Region zu einem der beliebtesten mobilen Bezahldienste unter den Einheimischen entwickelt.

Mobiles Bezahlen wird für eine wachsende Zahl von UPI-Partnern in Übersee zum Schwerpunkt der Zusammenarbeit. UPI hat über 90 mobile Zahlungsprodukte in Hongkong, Macao und anderen Orten außerhalb des chinesischen Festlandes eingeführt. Solche Produkte gibt es in Form der UnionPay-App, mobiler Bezahlprodukte (oder OEM Pay) und QR-Code-E-Wallets. Neue Benutzer, insgesamt fast fünf Millionen im letzten Jahr. Mobile Zahlungsprodukte werden für jede fünfte Transaktion genutzt, die mit im Ausland ausgegebenen UnionPay-Karten durchgeführt wird.

In den letzten Jahren hat UPI seine Fähigkeiten im Bereich des digitalen Zahlungsverkehrs verbessert und mehr als 20 digitale Zahlungsdienstleistungsplattformen eingeführt und bietet seinen Partnern eine umfassende technische Unterstützung bei der Durchführung von UnionPay-Geschäften. Insbesondere haben solche Plattformen die Effizienz der Einführung von mobilen Zahlungsdiensten verbessert.

Beitrag teilen: