Amazon Web Services und Zoom bauen strategische Beziehung aus

Amazon Web Services (AWS) gab heute bekannt, dass Zoom Video Communications AWS als seinen bevorzugten Cloud-Anbieter ausgewählt hat. Die mehrjährige Vereinbarung erweitert die langjährige Beziehung zwischen den beiden Unternehmen und ermöglicht es Zoom, seinen Service auf der weltweit führenden Cloud schnell zu skalieren, sich den Herausforderungen der COVID-19-Pandemie zu stellen und zuverlässige Dienste und kontinuierliche Innovationen für seine wachsende Basis von Unternehmens- und Privatkunden bereitzustellen. Zoom wird weiterhin die globale Infrastruktur und das unübertroffene Dienstleistungsportfolio von AWS – einschließlich Fähigkeiten in den Bereichen Berechnung, Speicherung, Inhaltsverteilung und Sicherheit – nutzen, um eine nahtlose, sichere Erweiterung seiner Rechenzentren zu schaffen. Darüber hinaus arbeiten AWS und Zoom gemeinsam an der Entwicklung neuer Lösungen für die Unternehmensanwender von Zoom, wobei die Breite und Tiefe von AWS genutzt wird, um die Zoom-Dienste mit den Amazon-Geräten und -Funktionen zu integrieren, um es Unternehmen zu erleichtern, hybride Büro- und Remote-Arbeitsmodelle zu betreiben.

AWS unterstützt Zoom seit 2011 und zu Beginn dieses Jahres, als die COVID-19-Pandemie sich auf Unternehmen, Schulen und Regierungen auf der ganzen Welt auswirkte, baute Zoom seine Beziehungen zu AWS aus, um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten, da Hunderte Millionen neuer Zoom-Teilnehmer die Plattform für alles von Online-Bildung über Geschäftstreffen bis hin zu sozialen Zusammenkünften und Übungsstunden zu nutzen begannen. Im Laufe des letzten Jahres ist Zoom bei AWS gewachsen, so dass es seit April 2020 von 10 Millionen Teilnehmern an täglichen Konferenzen im Dezember 2019 auf regelmäßig mehr als 300 Millionen pro Tag gestiegen ist. Ab Februar 2020 arbeiteten die Ingenieurteams von AWS und Zoom rund um die Uhr und an entfernten Standorten, um die Bedürfnisse dieser riesigen, weltweit verstreuten Benutzergemeinschaft sicher und zuverlässig zu erfüllen. Zehntausende von Amazon Elastic Cloud Compute (EC2)-Instanzen (virtuelle Server) wurden der Gesamtkapazität von Zoom hinzugefügt, je nach Bedarf sogar Tausende von Instanzen an einem Tag.

Zoom und AWS machen es für Unternehmen auch immer einfacher und sicherer, hybride Arbeitsplatzmodelle einzusetzen, bei denen sich die Mitarbeiter nahtlos zwischen Wohnung und Büro bewegen. So wird Zoom beispielsweise seinen Videokonferenzdienst in ausgewählte Amazon Echo Show-Geräte (Amazons Alexa-fähiges Smart Display) integrieren und Alexa for Business-Funktionen, einschließlich Sprachsteuerung, in seinen Zoom Rooms-Dienst integrieren. Darüber hinaus vertiefen Zoom und AWS ihre Zusammenarbeit, um die Zukunft der Online-Kommunikation neu zu gestalten, indem sie das unübertroffene Dienstleistungsportfolio von AWS mit Funktionen für maschinelles Lernen, Bedrohungsüberwachung und -reaktion, Verschlüsselung und Datenvisualisierung nutzen, um neue Funktionen, Produkte und Dienstleistungen für Zoom-Nutzer zu entwickeln.

Beitrag teilen: