21. April 2021

Suchergebnisse für: InternetSucht

Besteht ein Zusammenhang zwischen Internetsucht und Depressionen?

…der Ursache zu klären. Kritiker der Studie legen Wert auf die Feststellung, dass eine Internetsucht nicht verlässlich diagnostiziert werden kann. Auch könnte die Art der Anwerbung der Teilnehmer zu einer unausgewogenen repräsentativen Stichprobe geführt haben. Vaughan Bell vom King’s College London erklärte, so der BBC, dass jene, die als internetsüchtig…Wie aus einer Untersuchung der University of Leeds http://www.leeds.ac.uk hervorgeht, besteht zwischen starker Internetnutzung und Depressionen anscheinend ein Zusammenhang. 1,2% der Befragten waren internetsüchtig, viele von den Menschen waren depressiv. Laut den Forschern um Catriona Morrison verursache das eine aber nicht zwangsläufig das andere. Die meisten Internetnutzer litten unter keinen…

1 Treffer im Text und 1 Treffer im Titel

Weiterlesen

Internetsucht sollte in psychiatrische Handbuch der Geistesstörungen aufgenommen werden

…Jahren beschäftigt Gabriele Farke sich schon mit der Thematik und wurde am Beginn ihrer Tätigkeit nur belächelt. Mittlerweile allerdings wird das Phänomen Online-Sucht durchaus ernster genommen. Trotz aller Verbesserungen gibt es auch heute noch kein hinlänglich ausgeprägtes Bewusstsein für Internetsucht innerhalb der Bevölkerung. Wie auch Jerald Block ist die Expertin…

1 Treffer im Text und 1 Treffer im Titel

Weiterlesen

Internetsucht nun auch ein Thema im Drogenbericht der Bundesregierung

…ist. Sie kritisiert jedoch die Ignoranz, mit der die Gesellschaft an das Thema Online-Sucht herangehe, was das eigentliche Problem sei. Auch sei die Gefahr, die vom Phänomen Internet-Sucht ausgehe, weitaus größer als dies der Bericht der Bundesregierung erscheinen lasse. Farke erklärt aber auch, dass ein Lichtblick zu erkennen sei: Dass…

0 Treffer im Text und 1 Treffer im Titel

Weiterlesen

Exzessive Internetnutzung kann zu Depressionen führen

Chinesische und australische Forscher haben durch die Studie „Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine“ herausgefunden, dass internetsüchtige Teenager ein erhöhtes Risiko für Depressionen haben. Die Forscher untersuchten 1.000 Teenager im Durchschnittsalter von 15 Jahren und beobachteten sie über ein Jahr. Bei jenen mit problematisch-exzessiver Internetnutzung war die Depressionsgefahr zweieinhalb mal……so hoch wie beim Durchschnitt. Ein Zusammenhang zwischen Internetsucht und Depressionen war zuvor schon mehrfach vermutet worden. Armin Köppe von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen weiß aus Erfahrung, dass Kinder und Jugendliche oft in exzessives Spielen fliehen, wenn sie mit der realen Lebenswelt nicht mehr zurechtkommen. Das Zurückkommen von dort…

2 Treffer im Text und 0 Treffer im Titel

Weiterlesen

Erstes diagnostisches Handbuch zur Online-Sucht

Nachdem sich viele Wissenschaftler schon intensiv mit der Internet-Sucht als Krankheit befasst haben, ziehen nun die Chinesen nach. Online-Sucht ist genauso wie andere Suchterkrankungen auch eine klinische Funktionsstörung und nicht nur eine schlechte Angewohnheit. So definieren Pekinger Psychologen die Krankheit in einem jüngst veröffentlichten „Diagnostischen Handbuch zur Internetsucht“ (IAD). Gemäß……den Pekinger Experten weisen Betroffene 2 Hauptsymptome auf: Sie sind mehr als 6 Stunden täglich online und das, anstatt zu lernen oder zu arbeiten und sie sind besonders gereizt, wenn es gerade keine Möglichkeit gibt, das Internet zu nutzen. Sollte das „Diagnostische Handbuch zur Internetsucht“ vom chinesischen Gesundheitsministerium offiziell anerkannt…

2 Treffer im Text und 0 Treffer im Titel

Weiterlesen
Die mobile Version verlassen