Jägermeister startet Online-Shop und plant weiteren für Geschäftskunden

Der Likörhersteller Jägermeister hat in den 90er Jahren bewiesen, dass er wandlungsfähig ist. Das beweist er nun ein weiteres Mal. Der Konzern startet sowohl einen B2C- als auch einen B2B-Shop, die nicht nur als Verkaufskanäle dienen sollen. Für die Umsetzung und Konzeption zeichnet die Berliner Digitalagentur Neofonie verantwortlich.

Jägermeister startet Online-Shop und plant weiteren für Geschäftskunden

Jägermeister startet Online-Shop und plant weiteren für Geschäftskunden – ©Jägermeister 2018

Während nahezu täglich vom Wachstum des E-Food-Geschäfts die Rede ist, wird vergessen, dass sich auch der Getränkemarkt zunehmend digitalisiert. Als forscher Akteur gilt hier Jägermeister. Der Likörhersteller ist in Sachen Umstrukturierung enorm erfahren. In den 90er Jahren wandelte er sich zu einem Unternehmen, das vordergründig auf junge Menschen im Umfeld der Club-Kultur abzielt – und das mit Erfolg. Mittlerweile zeigt Jägermeister weltweit auf 135 Märkten Präsenz, wo das Getränk heiß begehrt ist. Nun greift der Konzern auch im Internet an.

Individuelles Flaschendesign und Merchandise-Artikel

Zu Beginn startet der Likörhersteller einen Online-Shop für Privatkunden. Im nächsten Jahr soll schließlich auch einer für Geschäftskunden folgen. Bevor es aber dazu kommt, will Jägermeister zunächst Privatkunden mit einer speziellen Aktion für sich gewinnen: Sie dürfen in dem neuen Online-Shop zum einen das Design der Flaschen selber erstellen und zum anderen Merchandise-Artikel ordern. Das Angebot soll eine stattliche Bandbreite aufweisen. Ein reichhaltiges Sortiment verspricht der Likörhersteller auch seinen Geschäftskunden, die ab 2019 zwar keine Getränke, dafür aber Werbemittel und Barzubehör bestellen können.

Portale für Markenbildung

Beide Shops sollen jedoch nicht nur als Verkaufsplattformen dienen. Jägermeister möchte mit ihnen auch einen Kanal schaffen, der dazu dient, die Marke in der Öffentlichkeit stärker zu profilieren. „Der Jägermeister-Onlineshop bringt unser neues Markendesign überzeugend zum Ausdruck und stellt sowohl den Konsumenten als auch Businesskunden in den Fokus”, erklärt Dominik Müller, der im Unternehmen für E-Commerce zuständig ist. Das Corporate Design, von dem er spricht, gibt es seit diesem Sommer.

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: E-Food & Supermarkt

Schlagworte:, , , ,