Führungsaufgaben für frischgebackene Unternehmer

Die Zeit der Gründung eines Unternehmens ist eine fordernde, anstrengende und aufregende Zeit. Dies ändert sich auch dann nicht, wenn der eigentliche Gründungsprozess abgeschlossen ist. Jetzt gilt es nämlich, innerhalb von möglichst kurzer Zeit in die neue Unternehmerrolle zu finden und alle anfallenden Aufgaben so zu erledigen, dass sie die Erfolgsaussichten verstärken. Im Folgenden erfahren Sie, wie das genau funktioniert, welche Herausforderungen auf Sie zukommen und welche Rolle das Selbstmanagement spielt, wenn es darum geht, die Rolle des Unternehmers optimal auszufüllen.

Die Rolle des Unternehmers muss gefunden und besetzt werden

©Internethandel 2018

In den meisten Berufen ist es üblich, dass man eine Ausbildung absolviert und danach im Laufe der Zeit so viel Berufserfahrung sammelt, dass man in seinem Metier immer besser und routinierter wird. Entsprechend entwickelt sich auch die Karriere. Die Aufgaben, die man erhält, werden anspruchsvoller und schwieriger und passen sich so den beruflichen Fähigkeiten an. Beim selbständigen Unternehmer haben wir es mit einer ganz anderen Situation zu tun. Dieser Beruf lässt sich nämlich, zumindest nicht im klassischen Sinne, erlernen. Damit ist jeder Gründer in gewisser Weise ein Selfmade-Unternehmer und muss in diesem Verantwortungsbereich ab dem ersten Tag Höchstleistungen erbringen. Und dies kann in vielen Fällen als sehr schwierig und herausfordernd empfunden werden.

Im Wesentlichen kommt es jetzt darauf an, dass man seine neue Rolle findet und einnimmt. Unternehmer zu sein, unterscheidet sich erheblich vom beruflichen Dasein eines Angestellten. Der wichtigste Unterschied besteht wahrscheinlich darin, dass man keine Aufträge und Aufgaben zugeteilt bekommt. Stattdessen legt man in reiner Eigenverantwortung fest, womit man sich während des Arbeitstages beschäftigt und welche Aufgaben man stattdessen an Mitarbeiter delegiert. Genau hierfür benötigt man aber einen gewissen Überblick über die Gesamtsituation, ein hohes Maß an Motivation und Disziplin, die Fähigkeit zur Organisation und ein gutes Gespür für Personalangelegenheiten.

Wahrscheinlich kann kein Unternehmer für sich in Anspruch nehmen, vom ersten Tag an mehr oder weniger perfekt gewesen zu sein. Stattdessen muss sich jeder erst allmählich auf die neuen Herausforderungen einstellen. Wichtig ist dabei, dass man immer damit beginnt, eine passende Unternehmerrolle zu definieren. Wie stellt man sich selbst den idealen Unternehmer vor, welche Eigenschaften zeichnen ihn aus und welche Art zu arbeiten macht man sich zu eigen? Die Antworten auf diese Fragen bilden eine sehr gute Grundlage dafür, sich innerhalb von überschaubarer Zeit in die neue Rolle einzufinden.

Mit Selbstmanagement zur optimalen Führungsrolle

Wenn man erst einmal festgelegt hat, welche Art von Unternehmerpersönlichkeit und Chef man einmal werden will, heißt es im nächsten Schritt, kritisch mit sich selbst ins Gericht zu gehen. Hierzu sollte man darüber nachdenken, welche persönlichen Eigenschaften, Stärken und Schwächen man hat und diese in ein Verhältnis zu dem Idealbild eines Unternehmers stellen, das man im Kopf hat. Auf diese Weise fällt auf Anhieb auf, von welchen positiven Merkmalen man profitieren kann und welche eher schlechten Eigenschaften eher Hindernisse und Barrieren auf dem Weg zum guten Unternehmer bilden.

Die kritische und sorgfältige Analyse ist aber nur der erste Teil eines bedeutenden Prozesses. Im nächsten Schritt muss man nun versuchen, sich dem eigenen Idealbild eines Unternehmers allmählich anzugleichen. Einen solchen Vorgang nennt man, wenn er konsequent umgesetzt wird, Selbstmanagement. Dabei geht es darum, Persönlichkeitsmerkmale und individuelle Ressourcen so zu entwickeln und zu gestalten, das sie den eigenen Karrierezielen bestmöglich entsprechen. Diese Entwicklung braucht man nicht zwangsweise alleine und in Eigenregie zu entwickeln. Stattdessen kann man hier hervorragend auf die Unterstützung von erfahrenen Coaches setzen, die sich darauf spezialisiert haben, Führungskräfte fit für die vor ihnen liegenden Aufgaben zu machen. So nähert man sich den persönlichen Zielen in großen Schritten und gelangt schnell an den Punkt, an dem man mit der eigenen Unternehmerrolle vereint und zufrieden ist. Versäumt man diese Entwicklung dagegen, dann können anstehenden Führungsaufgaben schnell zu einer Überforderung führen.

Dauerhaftes Lernen als Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg

Eine wertvolle Disziplin, die man sich in jedem Fall erhalten sollte, ist die Bereitschaft und die Fähigkeit zum dauerhaften lernen. Für Unternehmer ist es besonders wichtig, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und wach und lebendig alles Neue aufzunehmen, was sich um sie herum abspielt. Nur so kann es gelingen, auch das eigene Unternehmen immer auf einem aktuellen Stand zu halten und keine wichtigen Entwicklungen zu verpassen.

Das Online-Magazin internethandel konzentriert sich in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 181, November 2018) auf die Themenbereiche Pflichten und Führungsaufgaben für frisch gebackene Unternehmer. Eine gut recherchierte und leicht verständliche Titelstory beschäftigt sich in diesem Zusammenhang mit allen wichtigen Facetten und begleitet Gründer gewissenhaft auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Unternehmer. Dabei beschränkt sich der Artikel nicht nur auf die Frage, wie man seine Unternehmerrolle optimal ausfüllen kann. Es geht zusätzlich auch um die erforderlichen Strukturen und Prozesse im neuen Unternehmen und um den optimalen Führungsstil. Entsprechend gut informiert fällt Gründern der Weg zum wirklichen Unternehmertum deutlich leichter. Die Titelstory bietet hierzu viele praktische Tipps aus Profihand und stellt unter anderem auch eine umfangreiche und gleichzeitig kompakte Checkliste zur Verfügung, mit der Sie diese wichtige Phase gut überstehen.

 

Internethandel gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Die unabhängige Digital-Zeitschrift informiert monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung.



Kategorien: Praxistipps

Schlagworte:,