Bedruckte Verpackungen als Erfolgsfaktor im E-Commerce

Die Verpackung stellt für E-Commerce Geschäfte nicht nur oft den einzigen physischen Kontaktpunkt mit Kunden dar, sondern ist zugleich ein total unterschätzter Marketingkanal.

Was verbindet fast alle Onlinehändler? Sie sind starker Konkurrenz ausgesetzt. Daher suchen sie nach Möglichkeiten sich vom Wettbewerb abzuheben um Kunden zu gewinnen und zu halten. Eine Strategie um herauszustechen kann ein Investment in die eigene Marke sein und individuell bedruckte Verpackungen als Teil der Markenstrategie.

Bedruckte Verpackungen als Erfolgsfaktor im E-Commerce

Bedruckte Verpackungen als Erfolgsfaktor im E-Commerce – ©Packhelp 2018

Verpackungen von Onlinehändlern können als effektiver Marketingkanal eingesetzt werden, da sie 100% der Kunden erreichen. Der Moment, in dem die Bestellung in einer ansprechenden Verpackung geliefert wird, ist ein aufregend emotionales Erlebnis, welches von vielen Kunden sogar auf Social-Media-Kanälen geteilt wird. Händler können mit ihren Paketen unvergessliche Auspack-Erlebnisse schaffen und sich damit Wettbewerbsvorteile aufbauen.

Verpackungen als Teil der Marke

Die Verpackung im E-Commerce entstand aus der Notwendigkeit heraus, das Wichtigste, also das Produkt, zu schützen. Die Rolle der Verpackung hat sich stark verändert und ihr Wert kann weit größer sein als die Nützlichkeit als Schutz. Die Verpackung gehört zum erweiterten Produkt und sollte daher eine Erweiterung der Markenwerte darstellen.  Ziel beim Verpackungsdesign ist es, dass es mit der Markenidentität übereinstimmt, um Kunden emotional zu berühren. Emotionen haben einen starken Einfluss auf das Komsumverhalten. So können Designelemente wie Logos, Farben und Schriftarten positive Emotionen und Erinnerungen in den Köpfen der Konsumenten hervorrufen und positive Assoziationen zu Ihrer Marke schaffen. Das Endergebnis ist, dass sich eine Investition in Verpackungen lohnen kann, da es auf die Kundenbindung einzahlt und sogar neue Kunden erreicht.

Immer mehr Marketer sind überzeugt, dass individuell bedruckte Verpackungen den Unterschied ausmachen können und für unvergessliche Kundenerlebnisse sorgen, die sogar in sozialen Medien landen können.

Das Online-Potenzial von Verpackungen

Interessant an diesen physischen und Offline-Erfahrungen ist, dass sie in effektive Online-Werbung übersetzt werden können. Wenn die Verpackung mit dem ersten Eindruck überzeugt, sprechen Kunden viel eher über Ihr Produkt oder teilen es in sozialen Medien. Die Verpackung kann also Werkzeug genutzt werden, um das Social-Media-Engagement von Kunden zu befeuern. So haben 39% der Teilnehmer in Dotcoms Distribution Report Fotos der Verpackung in den sozialen Medien direkt nach der Ankunft geteilt.

Allerdings wird das Potenzial von individuellen Verpackungen noch kaum genutzt – vor allem nicht von kleinen Händlern. Warum ist das so?

Auch kleinere Händler können den Marketingkanal nun nutzen

Bisher war es fast unmöglich individuell bedruckte Verpackungen in geringen Auflagen zu bestellen. Die Mindestbestellmenge liegt oft bei über 500 Stück und es fallen Personalkosten für Grafiker an. Dazu kommen lange Wartezeiten und ein komplexer Bestellprozess, der es nötig macht zum Telefonhörer zu greifen, um zu verstehen was eigentlich Sache ist.

Anbieter wie Packhelp ermöglichen es nun auch kleineren Händlern ihre Kunden mit individuell bedruckten Verpackungen zu verblüffen. Der 3D-Online-Editor macht es kinderleicht eigene Verpackungsdesigns in wenigen Minuten zu erstellen.

 

Bedruckte Verpackungen als Erfolgsfaktor im E-Commerce was last modified: by

Ähnliche Beiträge

OXID integriert Klarna als zentrale Zahlungslösung Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, und die OXID eSales AG, einer der führenden Anbieter von E-Commerce-Lösungen und Dienstleistungen, geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Damit können die mehr als 12.000 Händler die ganze Bandbreite der Klarna Bezahlmethoden problemlos in ...
FPX prognostiziert fünf Trends im B2B-Sektor Die Umsetzung einer Omnichannel-Strategie mit E-Commerce als Herzstück, eine verbesserte Customer Experience, die die Trennung von B2C und B2 aufhebt, Personalisierung und Co-Creation, eine steigende Nachfrage nach CPQ-Lösungen und die Integration von KI sind für FPX die wichtigsten Trends im B2B-Um...
Digitale Marketing-Transformation bei Kunert Im Online-Handel gilt die Modeindustrie als Taktgeber. Dafür sprechen schon die Umsatzzahlen: Die Branche Fashion und Accessoires steht mit 11 Mrd. Euro Umsatz in 2016 für rund ein Viertel des gesamten Online-Umsatzes in Deutschland, so eine aktuelle Studie vom HDE Handelsverband Deutschland (*). Un...
Vier zentrale Faktoren für erfolgreiche Configure-Price-Quote-Projekte im B2B-Sektor Die Vertriebszyklen im B2B-Sektor, angefangen vom Angebot bis zum Verkaufsabschluss, dauern oft zu lange, verursachen hohe Prozesskosten und sind ineffizient. Mit einer Configure-Price-Quote-Applikation zur weitgehend automatisierten Angebotserstellung und Auftragsabwicklung können Unternehmen eine ...
Strategische Partnerschaft zwischen Alternate und Rakuten Seit Mai bietet der Versandhändler Alternate seine mehr als 70.000 Produkte auf der E-Commerce-Plattform Rakuten an. Alternate möchte so die Multichannel-Strategie festigen und sein Sortiment noch effektiver vermarkten. Mit dem Kauferlebnis und dem zusätzlichen Mehrwert, den der Käufer mit Rakuten b...
Führende deutsche Online-Händler räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing ein und w... Führende Online-Händler in Deutschland räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing und bei der Lead-Generierung ein. Auch was die Integration der einzelnen Vertriebskanäle angeht, gibt es noch viel zu tun. Das haben Optimizely, die weltweit führende Experimentation-Plattform und eTail, die Messe...

Packhelp stellt Verpackungen her. Sie können Ihre Schachteln mit Hilfe des Online-Assistenten selbst gestalten. Bestellung für jedermann schon ab 30 Stück, Lieferung nach 14 Tagen.

Beitrag teilen:


Kategorien: Tools & Consulting

Schlagworte:, ,