Baur-Gruppe wächst profitabel

Die Baur-Gruppe verzeichnete in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahrs 2018/2019 (Ende: 28. Februar 2019) erneut eine solide Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Der Netto-Umsatz stieg um 3 Prozent auf 369 Mio. Euro (IFRS-Standard, i.V. 359 Mio. Euro) und übertraf damit die Erwartungen. Das Gruppenergebnis entwickelte sich auf Vorjahresniveau und unterstreicht die beständige Ertragskraft der Otto Group-Tochter, die im laufenden Geschäftsjahr auf einen weiteren Rekordumsatz zusteuert.

Baur-Gruppe wächst profitabel

Baur-Gruppe wächst profitabel

Zum profitablen Wachstum haben alle Geschäftseinheiten beigetragen. Baur mit dem Online-Shop baur.de steigerte den Umsatz um 3 Prozent. Kundenwachstum und weitere Fortschritte in der Digitalisierung des Geschäftsmodells bildeten die wesentlichen Erfolgsfaktoren. Nach Jahren weit überdurchschnittlicher Zuwächse weist die in sechs europäischen Ländern aktive Unito-Gruppe ein leichtes Plus von 1 Prozent aus. Gewohnt zuverlässig zeigte sich wieder das Dienstleistungsgeschäft der Baur-Gruppe. BFS Baur Fulfillment Solutions konnte den Umsatz erneut zweistellig ausweiten. Auch die Baur-Logistik und der E-Commerce-Dienstleister empiriecom entwickelten sich erfreulich.

„Wir haben den Schwung aus dem Rekordjahr 2017 gehalten und sind mit den aktuellen Zahlen insgesamt zufrieden. Die Baur-Gruppe wächst und arbeitet weiter profitabel. Nun gilt es, die Erfolge in der zweiten Hälfte zu bestätigen und vor allem unsere beiden wichtigsten Veränderungsprozesse – die digitale Transformation und den Kulturwandel – konsequent weiter voranzutreiben. Gerade der Kulturwandel entfaltet zunehmend Wirkung. Er bildet das Dach unseres Handelns und ist zugleich die Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Baur-Gruppe,“ bewertet Albert Klein, Vorsitzender der Baur-Geschäftsführung, die Halbjahreszahlen.



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, ,