Monoprix verzeichnet nach Kooperation mit Amazon einen Anstieg der Bestellungen

Im September ging die französische Supermarktkette Monoprix eine Kooperation mit Amazon ein, von der Prime-Mitglieder profitieren. Die Erwartungen soll die Zusammenarbeit um ein Vielfaches übertroffen haben. Noch bleibt sie aber auf eine Stadt beschränkt.

Monoprix verzeichnet nach Kooperation mit Amazon Anstieg der Bestellungen

Monoprix verzeichnet nach Kooperation mit Amazon Anstieg der Bestellungen

Vor einem Monat startete die französische Supermarktkette Monoprix in Paris eine Zusammenarbeit mit Amazon. Nach eigenen Aussagen soll sich die Kooperation auszahlen, die Erwartungen seien um das Zwei- bis Dreifache übertroffen worden, wie Chef Regis Schultz gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte. Er selber hoffe, dass die Zusammenarbeit auf andere französische Städte ausgeweitet werde. „Eine erste Bewertung ist sehr, sehr zufriedenstellend. Unsere Priorität ist jetzt, den Service zu erweitern“, so Schultz. Allerdings liege die Entscheidung in den Händen von Amazon.

Lieferung innerhalb von zwei Stunden

Monoprix ähnelt dem US-Einzelhändler Whole Foods. Am 12. September begann die Supermarktkette damit, Aufträge von Amazon-Prime-Kunden in Teilen von Paris anzunehmen, wobei sie eine Lieferung innerhalb von zwei Stunden garantiert. Die Ergebnisse der Kooperation werden genau verfolgt, da Monoprix als erster französischer Einzelhändler im März zugestimmt hat, seine Produkte über Amazon zu verkaufen. Das sorgt im hart umkämpften französischen Binnenmarkt für Aufsehen.



Kategorien: E-Food & Supermarkt

Schlagworte:,