Die beiden Payment-Unternehmen Klarna und Mollie arbeiten künftig stärker zusammen

Klarna und Mollie arbeiten schon länger zusammen. In Europa intensivieren sie nun ihre Kooperation. Kunden in Deutschland und Finnland profitieren davon am meisten.

Die beiden Payment-Unternehmen Klarna und Mollie arbeiten künftig stärker zusammen

Die beiden Payment-Unternehmen Klarna und Mollie arbeiten künftig stärker zusammen – pixabay.com ©stevepb (Creative Commons CC0)

Die Payment-Unternehmen Klarna und Mollie intensivieren in Europa ihre Zusammenarbeit, die in vier Ländern erfolgt: Österreich, Deutschland, Finnland und in den Niederlanden, wo Mollie zu Hause ist. Ab sofort sind die Zahlungslösungen von Klarna für die mehr als 55.000 Kunden seines neuen Partners in Europa Standard.

Spezielle Option für Mollie-Kunden in Deutschland und Finnland

In allen vier Ländern wird die „Try Before You Buy“-Funktion in alle Zahlungsmethoden eingebettet, die Mollie bereits anbietet. Deutschlands und Finnlands Kunden dürfen sich darüber hinaus über die Option „Slice It“ freuen, mit der sich die Einkaufskosten auf gleiche Monatsraten verteilen lassen. Von der Zusammenarbeit profitieren beide Partner. Klarna stärkt seine Position im Payment-Bereich, und Mollie erhält durch die Kooperation einen Zugang zum deutschen Markt.

Auf Mollies Art machen

Das niederländische Unternehmen ist über die Partnerschaft erfreut, betont aber, dass die Einbindung der Payment-Methoden die eigene Handschrift tragen muss: „Hier bei Mollie haben wir den Markt ständig im Auge. Wir haben viele Anfragen erhalten, die Zahlungslösungen von Klarna hinzuzufügen. Aber wenn wir uns entscheiden, etwas zu tun, wollen wir es auf Mollies Art machen“, sagt Gründer Adriaan Mol. „Weil wir unseren Kunden, die Klarna nutzen möchten, die gleiche Einfachheit und Transparenz bieten, die sie von Mollie kennen, haben wir Gespräche mit Klarna aufgenommen, um unsere Kräfte zu bündeln. Wir waren beide sehr begeistert von der Zusammenarbeit. Mit dieser Partnerschaft erhält nicht nur der Verbraucher maximale Bequemlichkeit und Flexibilität, sondern auch der Unternehmer.“

Begeistert von der innovativen Plattform

Auf Klarnas Wunschliste stand Mollie schon lange, wie CCO Michael Rouse erklärt. Er selber sei immer von der niederländischen Zahlungsgesellschaft beeindruckt gewesen, vor allem von der innovativen Plattform, die sie aufgebaut habe, und den effizienten wie intelligenten E-Commerce-Lösungen, die ständig weiterentwickelt werden. Er fügt hinzu, dass Klarna dank der Zusammenarbeit in den Niederlanden, Deutschland, Österreich und Finnland schnell wächst.

Die beiden Payment-Unternehmen Klarna und Mollie arbeiten künftig stärker zusammen was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Bezahldienste

Schlagworte:,