Autonomes Fahren: DPDgroup und Groupe Renault legen den Grundstein für die Zukunft der Paketzustellung auf der letzten Meile

Die internationale DPDgroup hat heute bei der Präsentation des autonomen Concept Cars Renault EZ-PRO auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover konkrete Use-Case-Szenarien für die Paketzustellung mit autonomer Fahrzeugtechnik vorgestellt. „In diesem Projekt können wir hervorragend aufzeigen, wie neue Wege der Paketzustellung das städtische Leben von morgen prägen können, indem wir umweltfreundlichere und effektivere Lösungen umsetzen. DPDgroup freut sich, für diese Vision mit einem bedeutenden Automobilkonzern wie Groupe Renault zusammenarbeiten zu können“, sagt Thomas Steverding, Senior Group Manager Process & Development bei DPD Deutschland und verantwortlich für das Innovationsprogramm zur autonomen Fahrzeugtechnik innerhalb der DPDgroup.

Thomas Steverding im Video-Interview zu Renault EZ-PRO

Autonome Fahrzeuge haben aus Sicht von DPDgroup das Potenzial, zu einer bahnbrechenden Technologie für die Paketbranche zu werden und einen großen Einfluss auf die Geschäftsgrundlagen der Branche zu nehmen – auf Menschen, Netzwerke und Infrastrukturen. Das nun vorgestellte autonome Fahrzeug von Renault zeigt, dass zumindest ein Teil des Paketvolumens zukünftig mit einem beispiellosen Maß an Flexibilität geliefert werden kann. Darüber hinaus ermöglicht Renault EZ-PRO völlig neue Zustellszenarien insbesondere für innerstädtische Bereiche.

DPDgroup hat dazu beispielhaft zwei Szenarien entwickelt, die sowohl den Endverbrauchern zugutekommen als auch die Innenstädte entlasten:

Autonomer Transport zum innenstädtischen Liefergebiet:

Das Zustellfahrzeug wird in einem Verteilzentrum von DPD am Stadtrand beladen und fährt dann selbstständig zu einem bestimmten Treffpunkt in der Innenstadt. Der Fahrer übernimmt erst dort das Fahrzeug und gewinnt dadurch Zeit für seine Kernaufgabe der Paketzustellung.

Mobile Paket-Schließfächer:

Das Concept Car Renault EZ-PRO eignet sich als mobile Paketstation. Auf diese Weise kann DPD zusätzliche Optionen anbieten, um Pakete an einem vorbestimmten Ort selbständig abzuholen oder auch zu retournieren. Renault EZ-PRO ermöglicht es dem Paketempfänger insbesondere, den Lieferort und die Uhrzeit der Lieferung selbst festzulegen (zum Beispiel sehr früh am Morgen zu Hause oder zur Mittagszeit am Arbeitsplatz).

„Die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Marken kann zukünftig noch weiter ausgebaut werden.  Mit seiner Erfahrung auf der letzten Meile ist DPDgroup der perfekte Partner, um gemeinsam mit uns zukünftige Szenarien zu erarbeiten“, sagt Philippe Divine, Light Commercial Vehicle Strategy Director bei Groupe Renault.

Autonomes Fahren: DPDgroup und Groupe Renault legen den Grundstein für die Zukunft der Paketzustellung auf der letzten Meile

Autonomes Fahren: DPDgroup und Groupe Renault legen den Grundstein für die Zukunft der Paketzustellung auf der letzten Meile – ©Amazon 2018

Die Zustellung auf der letzten Meile in den nächsten 10 Jahren

Der Zustellmarkt auf der letzten Meile wächst rapide. Auch langfristig wird ein weiteres exponentielles Wachstum erwartet, denn die Zahl der Online-Bestellungen steigt rasant: 2017 galten 57% der europäischen Bürger als E-Shopper (Quelle: Eurostat). Die Gruppe der besonders aktiven Online-Shopper tätigt im Schnitt 45 Bestellungen pro Jahr (knapp eine Bestellung pro Woche). In Großbritannien, dem am weitesten fortgeschrittenen Markt in Europa, tätigen sie sogar 82 Bestellungen pro Jahr. Auf der Suche nach besseren Angeboten sowie Produkten, die in ihrem Land nicht erhältlich sind, haben über 50% aus dieser Gruppe schon einmal in einem ausländischen Online-Shop eingekauft. Dabei handelt es sich vor allem um Shops aus Großbritannien, aber zunehmend auch aus China (Quelle: DPDgroup E-Shopper Barometer 2018).

Als Folge wird sich das Gesamtvolumen der an Privatpersonen zugestellten Pakete in Europa bis 2025 verdoppeln: auf fast 15 Milliarden Pakete pro Jahr, die hauptsächlich in Städten zugestellt werden. Gleichzeitig entwickeln Städte zunehmend Pläne, um Staus und Umweltbelastungen drastisch zu reduzieren.

Vor diesem Hintergrund besteht die Herausforderung für einen Paketdienst wie DPD darin, zu nachhaltigeren Städten beizutragen: durch permanente Innovationen für einen besseren und intelligenteren Zustellservice für Kunden, die Optimierung der Zustellprozesse in den Innenstädten und die Entwicklung immer agilerer städtischer Lieferfahrzeuge.

Im Rahmen seiner Innovations- und CSR-Programme, die auch die tägliche Arbeit der Zusteller erleichtern und die Erwartungen von Bewohnern und Behörden an Smart Cities erfüllen, freut sich DPDgroup sehr, im Rahmen dieses Projekt mit Groupe Renault zusammenzuarbeiten.

Innovative Services bei DPDgroup

DPDgroup bietet erstklassige Zustelldienste für eine Vielzahl von Unternehmen und Endkunden. DPDgroup entwickelt innovative Lieferlösungen mit dem Ziel, benutzerfreundliche und flexible Dienstleistungen anzubieten:

  • 32.000 lokale Pick-up Points: Lösungen zur Out-of-Home Delivery an Abholorten um die Ecke. 95% der Verbraucher haben Zugang zu einem Abholpunkt, der weniger als 15 Minuten von zu Hause entfernt ist.
  • Predict, ein einzigartiger interaktiver Zustelldienst, der es Endkunden ermöglicht, am Morgen ihrer Zustellung über den genauen Lieferzeitpunkt innerhalb eines einstündigen Fensters benachrichtigt zu werden. Die Empfänger können ihre Zustellung darüber hinaus auch auf einen anderen Tag verschieben oder einen alternativen Lieferort wählen.
  • Drohnenlieferungen: Die Einführung des ersten regulären kommerziellen Linienbetriebs per Drohne stellte 2016 bei DPD Frankreich eine Weltneuheit dar

Die internationale DPDgroup ist mit dem Versand von mehr als 4,8 Millionen Paketen täglich die Nummer 2 im europäischen Paketmarkt. An über 800 Standorten sind 38.000 Mitarbeiter für 360.000 Kunden im Einsatz. Beim B2B- und B2C-Paketversand bieten wir einen einfachen, bequemen und flexiblen Service. Dafür orientieren wir uns konsequent an den Bedürfnissen und Lebensumständen aller Kunden und Empfänger – das macht uns zum Innovationsführer bei der Zustellung an private Empfänger. Ein Beispiel dafür ist der branchenweit einzigartige Service Predict mit einem kartengestützten Live-Tracking, vielfältigen Optionen zur Umleitung eines Pakets und einem auf eine Stunde genauen Zustellzeitfenster.



Kategorien: Logistik & Versender

Schlagworte:, , , ,