Aldi intensiviert Zusammenarbeit mit Instacart bei Lebensmittel-Lieferservice in den USA

Im letzten Jahr startete Aldi seinen Lebensmittel-Lieferservice in den USA. Für dieses Projekt konnte der deutsche Discounter Instacart als Partner gewinnen. Nachdem die Pilotphase erfolgreich verlaufen ist, intensivieren beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit. Bald können US-Verbraucher den Service in 35 Bundesstaaten nutzen.

In Deutschland zeigt sich Aldi noch zögerlich, wenn es um Lebensmittel-Lieferungen geht. Anders sieht es jenseits des Atlantiks aus, wo der deutsche Discounter mit Instacart zusammenarbeitet. Beide haben im letzten Jahr ein Pilotprojekt gestartet, bei dem Verbraucher die Möglichkeit bekommen, Produkte aus den Filialen der Supermarktkette nach Haus liefern zu lassen. In der Testphase lief dieses Programm in den US-Großstädten Atlanta, Dallas, Los Angeles und Chicago. Mit dem Ergebnis scheinen die Partner zufrieden zu sein, weshalb sie die Zusammenarbeit ausbauen.

Abholservice soll ebenfalls ausgebaut werden

Ab Thanksgiving können Instartcart-Nutzer den Lieferservice in 35 Bundesstaaten nutzen. Damit werden bis zum Ende des Jahres rund 80 Prozent der Aldi-Filialen den Dienst anbieten. Zudem soll ein Abholsystem getestet werden, bei dem Angestellte der Supermarktkette die Einkäufe in das Auto des Kunden laden, nachdem diese die Produkte online bestellt haben. Um den Service schmackhaft zu machen, bietet Aldi sogar einen Rabatt von zehn Euro auf die ersten vier Bestellungen an, sofern die Kaufsumme mindestens 35 US-Dollar beträgt. Bis Ende des Jahres soll er schließlich in mehr als 1.500 Filialen eingeführt werden.

Auch Instacart expandiert

Genauso wie Aldi expandiert auch der Partner Instacart in riesigen Schritten. Der US-Dienstleister hat seit April weitere 150 Millionen Dollar gesammelt, die er jetzt ins Wachstum investiert. So hat das Unternehmen zum Beispiel seine Kooperation mit Kroger intensiviert und bedient mittlerweile mehr Filialen der Supermarktkette. Letzte Woche kündigte Instacart zudem an, dass es zu einer neuen Kooperation mit Walmart in Kanada kommen wird. Von dieser Partnerschaften sind 17 Standorte des Einzelhändlers betroffen, die sich in den Städten Toronto und Winnipeg befinden.

Beitrag teilen:


Kategorien: E-Food & Supermarkt

Schlagworte:, , ,