Kassenlose Filiale: Dritter Amazon Go in Seattle eröffnet

Erst im August eröffnete der zweite Amazon Go. Jetzt lädt bereits der dritte kassenlose Laden die Kunden zum Einkauf ein. Auch dieser befindet sich in der Heimatstadt Seattle. Allerdings gibt es Gerüchte, dass schon bald auch ein Go-Store in New York an den Start gehen wird.

Kassenlose Filiale: Dritter Amazon Go in Seattle eröffnet

Kassenlose Filiale: Dritter Amazon Go in Seattle eröffnet

Es geht Schlag auf Schlag: Nachdem Amazon Anfang dieses Jahres seinen ersten kassenlosen Laden eröffnete, folgt nun bereits der dritte. Der neue Amazon Go befindet sich ebenfalls in der Heimatstadt Seattle und zeichnet sich dadurch aus, dass hier Kunden die Waren abholen und einfach weggehen können, ohne an der Kasse anstehen zu müssen. Der Bezahlvorgang erfolgt automatisch über das Smartphone. Der Laden kommt nur mit wenigen Mitarbeitern aus. Dafür enthält er jede Menge Kameras, Sensoren und andere technische Mittel, die den Einkauf vereinfachen.

Ein weiterer Go-Store in New York geplant

Mit 2.100 Quadratmetern Fläche ist der neue Amazon Go der größte der drei. Der letzte misst lediglich 1.4500, der erste immerhin 1.800 Quadratmeter. Von ihnen unterscheidet sich der neue Laden nicht nur durch die Größe. Anders als sie hat er noch keine Lizenz für den Alkoholverkauf. Letzte Woche gab Amazon bekannt, in New York einen weiteren Go-Store eröffnen zu wollen. Wann es dazu kommen wird, steht noch nicht fest. Allerdings hat der Internetriese schon damit begonnen, nach Personal zu suchen. Zwei weitere Filialen sind in San Francisco und Chicago geplant, wie Amazon im Mai bestätigte. Während die Offline-Expansion voranschreitet, laufen auch die Experimente weiter. Daher ist in Zukunft mit weiteren Vorstößen in diesem Bereich zu rechnen.

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,