Immer mehr deutsche Kunden beschweren sich über die Shopping-App Wish

Niedrige Preise und großzügige Rabatte: Damit wirbt die Shopping-App Wish – mit Erfolg. Sie wächst rasant, auch hier in Deutschland. Allerdings häufen sich in letzter Zeit die Beschwerden. Die Kunden stören sich an der schlechten Qualität und langen Lieferzeiten.

Immer mehr deutsche Kunden beschweren sich über die Shopping-App Wish
Immer mehr deutsche Kunden beschweren sich über die Shopping-App Wish – pixabay.com ©PDPics (Creative Commons CC0)

Die Shopping-App Wish gehört zu denen, die weltweit am schnellsten wachsen. Wegen der niedrigen Preise ist sie vor allem bei jungen Menschen beliebt. Wer auf Wish einkauft, profitiert von großzügigen Rabatten. Doch es gibt auch reichlich Nachteile. Weil die meisten Anbieter ihren Sitz in Fernost bzw. China haben, zieht sich der Versand bisweilen über Monate. In manchen Fällen kommt die bestellte Ware überhaupt nicht an.

Das Dilemma der Kunden

Aber auch wenn die Kunden ihre Bestellungen erhalten – die Produkte weisen oft Mängel auf. Dementsprechend hoch fällt mittlerweile die Zahl der Beschwerden aus, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mitteilt. „Immer wieder gibt es Probleme nach dem Kauf: Bemängelt werden nicht nur die oft minderwertige Qualität der Waren, sondern auch die sehr langen Lieferzeiten und nicht erhaltene Ware“, heißt es. Bezahlen muss man die Bestellung in der Regel spätestens nach 14 Tagen. Treffen die Produkte in dieser Zeit nicht ein, steigt bei den Kunden die Nervosität. Manche ignorieren die Zahlungsaufforderung. Doch auch diese Lösung birgt Gefahren: Die Anbieter verschicken daraufhin Mahnungen und stellen Gebühren in Rechnung.

Zusätzliche Kosten: Steuern, Zollgebühren, Retouren

Zusätzliche Kosten seien laut Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen keine Seltenheit. Sie entstünden nicht nur aufgrund von Mahnungen. Manchmal trieben unerwartete Steuern oder Zollgebühren den Preis in die Höhe. Zu Problemen soll es aber auch dann kommen, wenn Kunden ihre Bestellungen zurücksenden wollen: „Zwar können Sie sich beim Online-Kundenservice beschweren und fehlerhafte Ware reklamieren, telefonisch können Sie Wish jedoch nicht kontaktieren“, heißt es. „Zudem akzeptiert Wish Reklamationen nur binnen 30 Tage – für die deutlich längeren, gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistungsfristen sieht sich Wish als Vermittler nicht in der Verantwortung.“ Außerdem müssen Kunden die Kosten für Retouren selber tragen. Kommen dabei weitere Zollgebühren hinzu, kann es teuer werden.