Umsatz im zweiten Quartal: Alibaba bleibt auf der Überholspur

Auch in dem letzten Quartal konnte Alibaba seinen Umsatz deutlich steigern. Einen kleinen Rückschlag musste der chinesische Konzern beim Gewinn hinnehmen. Der Grund dafür liegt in der Vergütung der eigenen Mitarbeiter.

Umsatz im zweiten Quartal: Alibaba bleibt auf der Überholspur
Umsatz im zweiten Quartal: Alibaba bleibt auf der Überholspur

Viele große Unternehmen haben vor Kurzem ihre Ergebnisse im zweiten Quartal präsentiert. Jetzt liegen auch die Zahlen von dem chinesischen Online-Giganten Alibaba vor. Und sie können sich sehen lassen: Der Internetriese hat seinen Umsatz um 61 Prozent auf rund 10,2 Milliarden Euro gesteigert, wie die DPA berichtet. Der Konzern wächst weiter sehr, sehr schnell. Darüber kann auch nicht der Rückgang des Nettogewinns hinwegtäuschen. Dieser resultiert aus der gestiegenen Vergütung von Mitarbeitern mit Aktien. Der Gewinn sank um 45 Prozent auf 960 Millionen Euro.

Ergebnisse der einzelnen Bereiche

Die höchsten Erlöse erzielte Alibaba im Handelsgeschäft. Dieses ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 61 Prozent nach oben. Am Ende waren es neun Milliarden Euro Umsatz. Zufrieden kann der Online-Riese auch mit seinen Cloud-Diensten sein, die 590 Millionen Euro eingebracht haben. Das entspricht einem Plus von fast 50 Prozent. Mit digitalen Medien erwirtschaftete Alibaba hingegen 753 Millionen. In diesem Bereich stieg der Umsatz um rund 46 Prozent. Ebenfalls positiv fiel die Entwicklung der Nutzerzahlen aus. Mittlerweile darf sich Alibaba über 576 Millionen aktive User freuen. 24 Millionen sind allein in den letzten drei Monaten hinzugekommen.