Gamescom 2018: Amazon bringt die Bällebad-Challenge

Mit Amazon kommt die berühmte Bällebad-Challenge vom 21. bis 25. August zur diesjährigen gamescom nach Köln.  Das von deutschen Influencern wie Kaffeekind, Dennsen86 und Woohgirl begleitete Spiel lädt Besucher in Halle 9, Stand A041 ein, in ein riesiges Bällebad abzutauchen und innerhalb von 20 Sekunden einen Gewinnerball zu finden. Die Gewinnerbälle öffnen den glücklichen Gewinnern die Türen eines Amazon Lockers – voll mit über 1.000 hochwertigen Preisen wie Laptops, Prozessoren, Amazon Geschenkgutscheinen, Headsets und weiterem hochwertigen Gaming Zubehör sowie Amazon Devices wie Echos, Fire Tablets und Fire TV Sticks.

Zugucken macht dabei fast genauso viel Spaß wie Teilnehmen – diejenigen, die nicht vor Ort dabei sein können, können das Bällebadspektakel unter Twitch.tv/twitchprime per Livestream verfolgen. Der Ball Pit Challenge Timetable gibt Auskunft über alle spannenden Aktionen und hochkarätigen Gäste.

Gamescom 2018: Amazon bringt die Bällebad-Challenge

Gamescom 2018: Amazon bringt die Bällebad-Challenge

Darüber hinaus profitieren Kunden noch bis zum 29. August 2018 von vielen tollen Angeboten im Rahmen der Amazon Gaming Woche unter Amazon.de/gaming – unter anderem von bis zu 40% Rabatt auf Produkte hochwertiger Marken wie AMD, HP und Logitech.

Gamescom 2018: Amazon bringt die Bällebad-Challenge was last modified: by

Amazon ist ein börsennotierter amerikanischer Online-Versandhändler mit einer breit gefächerten Produktpalette. Nach eigenen Angaben hat Amazon als Marktführer des Handels im Internet die weltweit größte Auswahl an Büchern, CDs und Videos. Über die integrierte Verkaufsplattform Marketplace können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen im Rahmen des Online-Handels neue und gebrauchte Produkte anbieten.

Unter eigener Marke werden der Amazon Kindle als Lesegerät für elektronische Bücher, der Tabletcomputer Amazon Fire HD, das Smartphone Fire Phone (mittlerweile eingestellt), die Set-Top-Box Fire TV sowie der HDMI-Stick Fire TV Stick und das Spracherkennungssystem Echo vertrieben. Seit 2009 verkauft Amazon außerdem Produkte wie zum Beispiel Notebooktaschen oder Computer- und Audio-/Video-Kabel unter seiner Hausmarke AmazonBasics.

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,