Otto Group und JD.com stellen ihren B2B-Marktplatz Zitra ein

Seit drei Jahren vermittelt der B2B-Marktplatz Zitra zwischen internationalen Marken und Online-Shoppern. Das gemeinsame Projekt der Otto Group und des chinesischen Riesen JD.com wird jedoch am Ende des Jahres eingestellt. Einer der Partner hat jetzt eine Begründung abgegeben.

Otto Group und JD.com stellen ihren B2B-Marktplatz Zitra ein

Otto Group und JD.com stellen ihren B2B-Marktplatz Zitra ein – pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Als die Otto Group und das chinesische Verkaufsportal JD.com 2015 sich auf ein Joint Venture geeinigt hatten, war die Begeisterung groß. Gemeinsam brachten sie den B2B-Marktplatz Zitra an den Start. Das Ziel bestand vor allem darin, den Online-Handel zwischen Europa und China zu intensivieren. Beide wollten einen besseren Zugang zum jeweils anderen Markt erhalten. Für JD.com war das sogar so wichtig, dass der chinesische Riese einen zweistelligen Millionen-Betrag in das gemeinsame Projekt investierte.

Die Euphorie hat sich gelegt

Als Zitra schließlich online ging, vermittelte der B2B-Marktplatz vor allem zwischen internationalen Marken. Darüber hinaus übernahm er Dienstleistungen, zu denen Marketingstrategie, IT-System-Handling, Logistik sowie Post Sales gehörten. Nach drei Jahren hat sich die Euphorie gelegt. Die Partner stellen die Kooperation zum Ende des Jahres ein. Bis dahin wollen sie noch die letzten Aufträge abarbeiten. Dann schließt Zitra die Pforten. Die Otto Group hat die Entscheidung mit „unterschiedlichen Auffassungen über die strategische Ausrichtung“ begründet.

Chinesischer Teil von Zitra wird in anderer Form weitergeführt

Die Schwierigkeiten begannen schon früher, doch in den vergangenen Monaten eskalierte die Situation. Zahlreiche Mitarbeiter wollten für den B2B-Marktplatz nicht mehr arbeiten. Einige haben dennoch ausgeharrt. Sie sollen künftig eine neue Position innerhalb der Mutterfirma erhalten. Anders sieht es beim chinesischen Teil von Zitra aus, der in Form eines Management-Buy-outs weitergeführt wird, wie Textilwirtschaft berichtet. Deshalb soll Managerin Beixi Xu die Gesellschaft „Zitra International Ltd.“ gegründet haben. Schwierigkeiten könnte es bei der Namensführung geben. Da die Rechte noch bei der Otto Group liegen, ist es gut möglich, dass das chinesische Unternehmen nach der Portal-Einstellung unter einem neuen Label auftreten wird.

Otto Group und JD.com stellen ihren B2B-Marktplatz Zitra ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Otto Group gründet Joint Venture mit chinesischem Onlinemarktplatz jd.com Die Otto Group und der führende chinesische Online-Marktplatz JD.com haben ein Joint Venture gegründet, um den internationalen Online-Handel zwischen Europa und China auszubauen. Dabei beteiligt sich JD.com an Zitra GmbH, ein Tochterunternehmen der Otto Group. Zitra tritt dabei als selbststä...
Hermes Gruppe wächst im Geschäftsjahr 2015 erneut zweistellig Die Hermes Gruppe hat ihren seit Jahren erfolgreichen Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2015 eindrucksvoll fortgesetzt. Der in Hamburg ansässige Handels- und Logistikdienstleister konnte seinen Umsatz um 11 Prozent auf 2.460 Mio. EUR (2014: 2.230 Mio. EUR) steigern. Maßgeblichen Anteil dar...
Hermes ist mit BorderGuru offizieller Vertragspartner der chinesischen Alibaba Group Die Hermes Gruppe ist mit ihrer Tochter BorderGuru offizieller Vertragspartner der chinesischen Alibaba Group. Mit einem Handelsvolumen von 410 Mrd. EUR und Zugang zu mehr als 280 Mio. Kunden ist die Alibaba Group aktuell der führende Onlinehändler der Welt. Über die Shopping-Plattform TMall Global ...
Warum der Online-Handel so erfolgreich ist – Gute Aussichten für 2016 Der Onlinehandel wächst überproportional und erfreut sich großer Beliebtheit beim Verbraucher. Sowohl die internen Zahlen des BVOH als auch die des Statistischen Bundesamtes* sprechen dabei eine deutliche Sprache. Das Statistische Bundesamt geht von einer Steigerung des Internet- und Versandhandels...
Neuer Vertriebskanal für stationäre Einzelhändler: Otto.de kooperiert mit Schuhe24 Schuh24 fährt gerade auf der Überholspur. Davon will auch die Otto Group profitieren. Deshalb beginnt der deutsche Handelskonzern mit dem Schuh-Spezialisten nun eine Kooperation und bindet deren Filialen an das eigene Online-Portal.   Neuer Vertriebskanal für stationäre Einzelhändler: Ot...
Alibaba und Merck arbeiten in China gemeinsam an digitalen Gesundheitsdiensten Alibaba kennt man als umtriebiges E-Commerce-Unternehmen. Der Internetriese sucht immer nach neuen Geschäftsfeldern und starken Partnern. Nun hat er einen gefunden, der in der Pharmaindustrie zu den mächtigsten gehört: Merck. Beide wollen nun in China digitale Gesundheitsdienste anbieten, um Produkt...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , , ,