Prime Day ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen zu wachsen und Arbeitsplätze zu schaffen

Prime Day hat sich als große Wachstumsmöglichkeit für viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erwiesen, die bei Amazon verkaufen. Am vergangenen Prime Day 2017 setzten tausende KMU weltweit bei Amazon jeweils mehr als 50.000 US-Dollar um, was ihnen ermöglichte, ihr Geschäft auszubauen, neue Arbeitsplätze zu schaffen und lokal zu investieren. Weltweit beschäftigen KMU für ihre Verkäufe auf Amazon mehr als 900.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Prime Day 2018 beginnt am Montag, den 16. Juli 12:00 Uhr und endet am 17. Juli um Mitternacht; Prime-Mitglieder können Angebote von KMU auf Amazon unter www.amazon.de/primeday shoppen.

„Prime Day hilft KMU mehr als 100 Millionen zahlende Prime-Mitglieder auf der ganzen Welt zu erreichen – und selbst die kleinsten Unternehmen können direkt neben großen Marken ihre Produkte anbieten“, sagt Nick Denissen, Vice President für das Marketplace Geschäft bei Amazon. „Prime-Mitglieder haben im Laufe des Prime Day 2017 mehr als 40 Millionen Artikel weltweit bei KMU bestellt und damit einen Rekorderfolg für viele dieser Unternehmer erzielt.“

„Prime Day ist ein besonderes Highlight und zugleich der umsatzstärkste Tag im Jahr für unser traditionsreiches Familienunternehmen – wir erwarten 2018 über 3.000 Bestellungen am Prime Day“, erklärt Junior-Chefin Denise Koch von HERMKO, die über Amazon verkaufen. „Auch in der Folgezeit wirkt sich der Prime Day positiv aus, da die Markenbekanntheit insgesamt steigt und sich die Auffindbarkeit der Produkte verbessert.“ Seit 60 Jahren produziert das Familienunternehmen HERMKO Unterwäsche am Fuße der Schwäbischen Alb. Für die Kommissionierung, das Verpacken, die Produktion und das Lager konnte HERMKO nach dem Einstieg in den Online-Handel 2010 wieder neue Arbeitsplätze schaffen und Mitarbeiter aus dem Ort einstellen. Heute arbeiten rund 50 Menschen in der Zentrale in Rietheim.

Laut dem kürzlich von Amazon veröffentlichten „Small Business Impact Report“ übertrafen im Jahr 2017 mehr als 20.000 KMU den Umsatz von einer Million US-Dollar, auch dank dem Prime Day. KMU aus Deutschland erzielten im Jahr 2017 Rekord-Exportumsätze von über 2,1 Milliarden Euro über Amazon. Laut Studienergebnisse der Wirtschaftsberatung Keystone Strategy beschäftigen deutsche KMU für ihre Verkäufe auf Amazon mehr als 75.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Unter anderem zählen dazu KMU mit Sitz in:

  • Nordrhein-Westfalen – mehr als 15.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Bayern – mehr als 10.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Baden-Württemberg – mehr als 5.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Niedersachsen – mehr als 5.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Hessen – mehr als 5.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Zusätzlich zu den von den KMU geschaffenen Arbeitsplätzen und Investitionen ist Amazon auch in Deutschland selbst ein wichtiger Arbeitgeber und Investor in den Regionen rund um die Amazon Standorte. Seit 2010 hat Amazon mehr als 8 Mrd. Euro in hiesige Infrastrukturen und Anlagen investiert. Mehr als 16.000 festangestellte Mitarbeiter sind in Deutschland beschäftigt.

Prime Day ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen zu wachsen und Arbeitsplätze zu schaffen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Offizielle Meldung von Amazon: AmazonFresh startet in München Ab heute können Prime-Mitglieder im Münchener Stadtgebiet mit AmazonFresh ihren gesamten Wocheneinkauf bequem online erledigen und dabei aus mehr als 300.000 Produkten wählen. Darunter finden Kunden eine große Auswahl frischer Lebensmittel, hunderte ausgewählte Artikel von Münchener Feinkostgeschäft...
Online-Handel mit Lebensmitteln: Amazon Fresh kommt bald auch nach München Im E-Food-Geschäft herrscht weiterhin viel Bewegung. In Deutschland gehört Amazon Fresh zu den umtriebigsten Akteuren. Nach Berlin, Potsdam und Hamburg ist bald auch München ein Standort, an dem der Dienstleister die Kunden mit frischen Lebensmitteln beliefern will. Die Zustellung selbst überlässt e...
AmazonFresh ab sofort in ganz Berlin und Potsdam verfügbar AmazonFresh ist nun für Prime-Kunden in ganz Berlin und Potsdam verfügbar. Prime-Mitglieder in Berlin und Potsdam können ihren kompletten Wocheneinkauf online erledigen und dabei aus über 100.000 Produkten wählen – darunter frische Lebensmittel und hunderte ausgewählte Artikel von mehr als 25 Be...
Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“: Händler machen große Schritte auf dem Weg zum di... Die 23 kleinen Unternehmen, die vor 120 Tagen in das Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“ von Amazon und WirtschaftsWoche gestartet sind, gehen in den Endspurt beim Auf- und Ausbau ihres Online-Geschäfts. Die Teilnehmer arbeiten aktuell mit ihren E-Commerce-Coaches an der Umsetzung ihrer Ziele. ...
Deutschlandstart für AmazonFresh: Amazon liefert nun Lebensmittel in Berlin & Potsdam... Amazon.de startet heute den neuen Service AmazonFresh für Prime-Kunden in Teilen von Berlin und Potsdam. Prime-Mitglieder in vielen Postleitzahlgebieten können für ihren kompletten Wocheneinkauf ab sofort aus über 85.000 Produkten wählen – darunter frische Lebensmittel und hunderte ausgewählte Artik...
Amazon Fresh: Der Online-Riese baut in München eine Logistikhalle für seinen Lebensmittel-... In Großbritannien bringen Lieferwagen von Amazon Fresh schon jetzt frische Lebensmittel zu den Kunden, wobei diese nicht lange auf die bestellte Ware warten müssen. Bald soll der Service auch in Deutschland starten. Zu diesem Zweck baut der Internet-Riese aus Seattle eine Logistikhalle im Osten von ...

Amazon ist ein börsennotierter amerikanischer Online-Versandhändler mit einer breit gefächerten Produktpalette. Nach eigenen Angaben hat Amazon als Marktführer des Handels im Internet die weltweit größte Auswahl an Büchern, CDs und Videos. Über die integrierte Verkaufsplattform Marketplace können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen im Rahmen des Online-Handels neue und gebrauchte Produkte anbieten.

Unter eigener Marke werden der Amazon Kindle als Lesegerät für elektronische Bücher, der Tabletcomputer Amazon Fire HD, das Smartphone Fire Phone (mittlerweile eingestellt), die Set-Top-Box Fire TV sowie der HDMI-Stick Fire TV Stick und das Spracherkennungssystem Echo vertrieben. Seit 2009 verkauft Amazon außerdem Produkte wie zum Beispiel Notebooktaschen oder Computer- und Audio-/Video-Kabel unter seiner Hausmarke AmazonBasics.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,