Alibaba kooperiert mit Siemens im Bereich Internet der Dinge

Der von US-Präsident Trump initiierte Handelskrieg lässt deutsche und chinesische Unternehmen stärker zusammenarbeiten. Auf eine Kooperation haben sich nun auch Alibaba und Siemens geeinigt. Beide wollen im Land der Mitte die Infrastruktur der Industrie 4.0 optimieren. Eine große Rolle spielt dabei das System Mindsphere.

Alibaba kooperiert mit Siemens im Bereich Internet der Dinge

Alibaba kooperiert mit Siemens im Bereich Internet der Dinge

Am Anfang der Woche fanden in Berlin die deutsch-chinesischen Wirtschaftsgespräche statt. Das Treffen nutzten viele Unternehmen, um strategische Partnerschaften zu schließen. Fehlen durfte auch Alibaba nicht. Der Online-Gigant einigte sich mit dem ebenfalls renommierten Konzern Siemens. Beide Unternehmen wollen in Zukunft in China das Internet der Dinge ausbauen und an der entsprechenden Infrastruktur arbeiten, wie das Portal Heise schreibt. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Chinas Premierminister Li Keqiang sollen Siemens-CEO Joe Kaeser und Alibabas Cloud-Chef Simon Hu die Absichtserklärung unterschrieben haben.

Mindsphere im nächsten Jahr in der Alibaba-Cloud verfügbar

Mit dem Deal verfolgen vor allem die Chinesen das Ziel, die Industrie im eigenen Land zu optimieren. Damit das gelingt, integriert Alibaba Siemens‘ Internet-of-Things-System «Mindsphere» in die eigene Cloud. „Die Zusammenarbeit ist bahnbrechend für die Bereitstellung von Industrie 4.0-Lösungen für China als Powerhouse der Fertigungsindustrie“, zitiert Heise Joe Kaeser. Mit «Mindsphere» möchte Siemens eine Cloud-Plattform aufbauen, die sich durch offene Standards und Schnittstellen auszeichnet. Diese sollen viele Anwendungen in der Industrie 4.0 ermöglichen. Das Hauptaugenmerk gilt dabei der Analyse von Maschinendaten, die im Betrieb anfallen. Noch befindet sich die Technologie in der Entwicklung. Im nächsten Jahr will Siemens «Mindsphere» schließlich in Alibabas Cloud verfügbar machen.

Alibaba kooperiert mit Siemens im Bereich Internet der Dinge was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , ,