PayPal will weitere Unternehmen kaufen und mit mehr Partnern kooperieren

PayPal kann sich über das eigene Geschäft nicht beklagen. Das lässt sich bereits an den Zukäufen in den letzten Monaten feststellen. Genau so will der Bezahldienst weitermachen. Er plant neue Übernahmen und ist bereit, jährlich mehrere Milliarden US-Dollar auszugeben.

PayPal will weitere Unternehmen kaufen und mit mehr Partnern kooperieren

PayPal will weitere Unternehmen kaufen und mit mehr Partnern kooperieren – Basis pixabay.com ©OpenClipart-Vectors (Creative Commons CC0)

In den letzten Monaten sorgte PayPal mit gleich mehreren Zukäufen für Schlagzeilen. Am Ende seiner Investitionstour ist der Bezahldienst aber noch lange nicht angelangt. Wie Firmen-Chef Dan Schulman dem Handelsblatt mitteilte, plant der US-Konzern neue Übernahmen und Partnerschaften: „Wir haben eine sehr gesunde Bilanz und wir werden diese einsetzen, um weitere Unternehmen zu kaufen.“ Der CEO hat sogar verraten, wie hoch die Ausgaben ausfallen werden: Im Jahr will PayPal zwischen einer und drei Milliarden US-Dollar investieren.

Kooperationen in den USA

Ganz oben auf der Agenda stehen laut Schulman „spezifische Fähigkeiten“. Um sie zu erwerben, ist der Bezahldienst zu besonders hohen Ausgaben bereit. Des Weiteren richtet PayPal sein Augenmerk auf größere Projekte: „Ich würde es nicht ausschließen, dass wir auch einen größeren Deal angehen, wenn es strategisch und finanziell passt“, so Schulman. Das Netz der Kooperationspartner ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen. Unter ihnen befinden sich sogar namhafte Konzerne aus der Technologie-Branche: „Allein in den vergangenen 18 bis 24 Monaten haben wir 25 große Kooperationen mit Tech-Firmen wie Google, Microsoft und Alibaba sowie mit diversen Finanzdienstleistern angekündigt“, sagt der CEO.

Partner in Deutschland

Diese Partnerschaften betreffen vor allem den US-amerikanischen Raum. In Deutschland arbeitet PayPal hingegen mit der Deutschen Bank und anderen Geldhäusern zusammen. Dennoch seien weitere Kooperationen geplant, wie Schulman versichert: „Wir wollen das weiter ausbauen“, sagt er lapidar.

PayPal will weitere Unternehmen kaufen und mit mehr Partnern kooperieren was last modified: by

Ähnliche Beiträge

PayPal-Spin-Off: Warum die plötzliche Kursänderung bei eBay, was wird kommen? Die Entscheidung PayPal nun doch von eBay abzuspalten, markiert eine scharfe Wende für ein Unternehmen, dass in diesem Jahr eine Menge an Zeit, Energie und Geld investierte, um gegen den Großinvestor Carl Icahn zu kämpfen. Icahn vertritt schon seit längerem den Standpunkt, dass PayPal alleine besser...
Damals und heute: Hat eBay in China endlich den richtigen Weg gefunden? Erneut ist „eBay in China“ einem führenden Journalisten einen Artikel wert und Bruce Einhorn überschreibt diesen mit: „Wie eBay einen heimlichen Weg nach China fand“. Eigentlich, so Einhorn, hat es immer einen ganz sicheren Weg gegeben, Verantwortliche des eBay Online-Marktplatzes zusammenzucken zu ...
Apple Pay startet noch dieses Jahr in Deutschland – erste Partner stehen fest Wie es aussieht, wird Apple Pay noch in diesem Jahr den deutschen Markt betreten. Der US-Dienstleister folgt damit dem Konkurrenten Google Pay, der hierzulande bereits im Juni startete. Die ersten Partner sind bereits aufgelistet. Unter ihnen befinden sich große Namen aus Finanzwesen und Einzelhande...
Das Onlinebezahlsystem der Alibaba Group Alipay soll doch nicht nach Deutschland kommen In Deutschland akzeptieren immer mehr Händler Alipay. Wer die Bezahl-App nutzen will, braucht jedoch ein chinesisches Konto. Deswegen wollte der Dienstleister sein Geschäft hierzulande ausbauen. Daraus wird vorerst nichts: Stattdessen expandiert er in einem anderen Gebiet. Alipay will doch nicht...
Der Anfang vom Ende für Paypal? Die digitale Welt steht niemals still und der Konkurrenzkampf um Kunden wächst ständig. Das bekommt auch die einstige Ebay-Tochter Paypal kräftig zu spüren. Paypal, ursprünglich als digitale Brieftasche mit den Optionen zum Bezahlen weltweit, Geld an Freunde verschicken, Geld leihen und mehr ange...
Bezahldienst LaterPay gewinnt Microsoft als Partner Auf dem Payment-Markt hat LaterPay noch einen schweren Stand. Das liegt vor allem an dem außergewöhnlichen Konzept. Doch dieses scheint immer mehr Geldgeber und Unternehmen zu überzeugen. Jetzt konnte der Dienstleister sogar Microsoft als Partner gewinnen. Unter den Payment-Anbietern gehört Later...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , ,