Die Deutsche Post erhöht Preise für Bücher- und Warensendungen

Wer Bücher und Waren versendet, muss jetzt tiefer in die Tasche greifen. Das Porto für solche Sendungen ist am 1. Juli gestiegen. Die Preiserhöhung fällt unterschiedlich aus und hängt vom Gewicht ab.

Die Deutsche Post erhöht Preise für Bücher- und Warensendungen

Das Porto ist hierzulande teurer geworden. Damit war zu rechnen, schließlich kündigte es die Deutsche Post an. Ab dem 1. Juli müssen vor allem diejenigen tiefer in die Tasche greifen, die Bücher und Waren versenden. Die Aufschläge fallen teilweise enorm aus und hängen vom Gewicht ab. Büchersendungen bis 500 Gramm kosten nun 1,20 Euro. Das entspricht einem Plus von 20 Cent. Um das Doppelte mehr muss zahlen, wer Waren bis 50 Gramm verschickt. Solche Sendungen kosten ab sofort 1,30 Euro.

Geringe Mehrkosten bei größeren Sendungen

Relativ gering fällt die Verteuerung bei größeren Bücher- und Warensendungen aus. In der Kategorie «Maxi»steigt der Preis von 1,65 auf 1,70 Euro. Warensendungen «Maxi» werden hingegen um 30 Cent teurer. Statt 1,90 zahlen Verbraucher jetzt 2,20 Euro. Rabattkunden haben aber die Möglichkeit, ihre Waren zum alten Preis zu versenden. Dennoch regt sich Kritik. Buchhändler und Kleinverleger machen darauf aufmerksam, dass die Mehrkosten auf das Jahr gesehen eine deutliche Belastung darstellen: „Die Erhöhung von 5 bis 20 Cent pro Büchersendung wird sich am Jahresende summieren und die Verlage und auch die Buchhandlungen einige Hundert Euro oder mehr kosten“, sagt die Verlegerin Britta Blottner.

Grund für die Preiserhöhung

So laut die Kritik ist, die Deutsche Post argumentiert dagegen. Sie rechtfertigt die Portoerhöhung mit allgemeinen Kostensteigerungen und Transportkosten, die in den letzten Jahren nach oben gegangen sind. Die Anpassung sei notwendig, zumal die letzte Preiserhöhung 2013 stattgefunden habe, so der Konzern. Bei Briefen hält er sich noch zurück. Das Porto bleibt im Standardbereich bei 70 Cent. Diese sind aber auch staatlich geregelt.

Die Deutsche Post erhöht Preise für Bücher- und Warensendungen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Deutsche Post testet Lebensmittel-Lieferung auf dem Land In vielen ländlichen Gebieten gibt es kaum Möglichkeiten, Lebensmittel zu kaufen. Deswegen will sie ihnen die Deutsche Post künftig mit Elektrofahrzeugen liefern. Der Konzern hat nun einen entsprechenden Service eingeführt. Er heißt "Meine Landpost" und startet zunächst in zwei Gemeinden. pixaba...
Deutsche Post DHL Group reagiert auf Herausforderungen im Unternehmensbereich Post –... Deutsche Post DHL Group hat heute eine Reihe von Maßnahmen zur Sicherung eines nachhaltigen Ergebniswachstums im Unternehmensbereich Post - eCommerce - Parcel (PeP) beschlossen. Diese sollen der im ersten Quartal 2018 deutlich gewordenen negativen Ergebnisentwicklung in der PeP Division nachhaltig e...
DHL Parcel und POST Luxembourg kooperieren beim Paketversand DHL Parcel und POST Luxembourg haben eine strategische Partnerschaft zum grenzüberschreitenden Paketversand unterzeichnet. POST Luxembourg wird Teil des Paketnetzwerkes von DHL Parcel Europe, das einen europaweit standardisierten Paketservice mit neuen Funktionalitäten für Paketlieferungen und Retou...
Briefeschreiben in Deutschland ist im Europavergleich günstig Das Porto für den Standardbrief in Deutschland ist im europäischen Vergleich weiter günstig. Das belegt der diesjährige Briefpreisvergleich der Deutschen Post. Bezieht man makroökonomische Faktoren wie Arbeitskosten und Kaufkraft mit in den Vergleich der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie der EFTA-Staaten ...
Neues DHL Americas Innovation Center Wegbereiter für die Logistik der Zukunft Mit dem ersten Spatenstich für sein neues Innovationszentrum in Rosemont bei Chicago stärkt DHL seine globale Innovationskraft in der Region Americas. Dort erhalten Besucher dann einzigartige Einblicke in die Zukunft der Logistik. Wie das DHL Innovation Center in Troisdorf bei Bonn und das DHL Asia ...
Deutsche Post führt neues Produkt „Warenpost“ ein Nach einer Testphase mit ausgewählten Geschäftskunden hat die Deutsche Post ein neues Produkt für den schnellen Versand von kleinformatigen Waren eingeführt - die "Warenpost national". Mit diesem Produkt können Geschäftskunden Güter und Waren bis zu einem Gewicht von 1.000 Gramm versenden, die in de...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Logistik & Versender

Schlagworte: