Google Pay ist in Deutschland nun verfügbar

Nun ist es offiziell: Auch deutsche Verbraucher können Google Pay nutzen. Der Dienst vereint Services wie Android Pay und Google Wallet. In wenigen Monaten soll ein weiterer hinzukommen. Mit ihm lassen sich Geldbeträge per mobiler Nummer überweisen.

In den vergangenen Wochen gingen nicht wenige Branchenbeobachter davon aus, dass Google Pay auch in Deutschland starten würde. Nun ist der Bezahl-Dienst hierzulande tatsächlich verfügbar. Gleich zu Beginn konnte Google mehrere Partner für seinen Payment-Service gewinnen. Zu ihnen gehören Adidas, Aldi Süd, Hornbach, Kaufland, Lidl, McDonald’s, Mediamarkt und Saturn. Wer bei diesen Händlern mit Google Pay zahlen möchte, braucht nicht nur einen Google-Account, sondern auch ein Konto bei einer Partner-Bank. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht nur noch der Download der entsprechenden App an.

Mit dem Smartphone an der Kasse bezahlen

Die Nutzung des Payment-Services hat den Vorteil, dass Verbraucher auf der Anwendung sogar ihre Kundenkarten hinterlegen können. Auf diese Weise erhalten sie Punkte und Sonderangebote an einem Ort und werden darüber per Nachricht informiert. Derzeit kann Google Pay bei Beträgen bis zu 25 Euro zum Einsatz kommen. Um die Ware zu bezahlen, müssen die Kunden eines stationären Ladens ihr Handy an der Kasse an ein Terminal halten. Der Vorgang ähnelt einem Kauf per EC- oder Kreditkarte. Übersteigt der Betrag die 25-Euro-Grenze ist eine Freigabe des Kunden erforderlich.

Google Pay Send bald verfügbar

Google achtet bei dem Service auf Datensicherheit. Deswegen verspricht das Unternehmen, die Informationen weder mit den Händlern zu teilen noch sie für Werbezwecke einzusetzen. Google Pay ist jedoch mehr als nur eine Bezahlmethode. Vielmehr vereint der Dienst gleich mehrere Services, zu denen neben Android Pay auch Google Wallet gehört. Diese ermöglichen es, zum einen Dienstleistungen und Produkte online zu bezahlen. Das können die Nutzer zum Beispiel auf der Partnerseite Airbnb tun. Zum anderen lassen sich mit Google Wallet verschiedene Geldkarten verwalten. Bald soll Google Pay Send als weiterer Service hinzukommen. Mit ihm können sich Freunde und Familienmitglieder per mobiler Telefonnummer gegenseitig Geld überweisen.

Google Pay ist in Deutschland nun verfügbar was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Kontaktloses Bezahlen an der Ladenkasse mit Google Pay und Mastercard jetzt auch für PayPa... In den nächsten Tagen steht PayPal all seinen 20,5 Millionen deutschen Kunden als Bezahlmethode in Google Pay zur Verfügung. Sie müssen lediglich ihr PayPal-Konto in der Google Pay-App als Zahlungsmethode hinterlegen und können so direkt mit ihrem Android-Smartphone an allen 8 Millionen kontaktlosen...
Bezahlen mit Smartphone: Nach Google Pay führen auch Sparkassen eigenen Dienst ein In Deutschland bezahlen Verbraucher noch immer gerne mit Bargeld, vor allem in stationären Läden. Vor wenigen Tagen hat jedoch Google seinen Paymentdienst gestartet, der Scheine und Münzen überflüssig macht. Bezahlt wird mit dem Smartphone. Diese Möglichkeit bieten nun auch die Sparkassen an. Be...
Google Pay steht eventuell kurz vor dem Start in Deutschland Bezahlen mit dem Smartphone: In Asien gehört das mittlerweile zum Shopping-Alltag. Hierzulande konnten sich mobile Payment-Dienste noch nicht durchsetzen. Das wird sich früher oder später aber ändern, weshalb Google die nötigen Weichen stellt. Noch ist der Bezahldienst Google Pay nicht in Deu...
Google Pay: Der Suchmaschinenriese führt seinen Bezahldienst ein Auf dem Payment-Markt herrscht viel Bewegung. Doch einer konnte hier noch nicht richtig Fuß fassen: Google. Der Internet-Gigant ist zwar mit seiner Wallet und Android Pay in Erscheinung getreten, aber der ganz große Erfolg blieb bislang aus. Das soll sich mit einer neuen App ändern. Der Suchmasch...
Der Postbank Finanzassistent bietet jetzt auch mobile Bezahlung Postbank Kunden, die über ein NFC-fähiges Android-Smartphone (ab Version 4.4) verfügen, können künftig weltweit an Kassenterminals mit Kontaktlos-Akzeptanz mobil bezahlen. Voraussetzungen sind lediglich die Nutzung der App Postbank Finanzassistent sowie das Vorhandensein einer Postbank VISA Kreditka...
Die chinesische Kundschaft wird es danken: Paymill gibt Kooperation mit WeChat Pay bekannt Ab 2019 können deutsche KMU mit dem Münchener Zahlungsdienstleister Paymill über WeChat Pay an chinesische Online-Kunden oder Touristen bargeldlos Waren und Dienstleistungen verkaufen. Für deutsche Online-Händler eröffnet sich somit ein Riesenmarkt. Die Volksrepublik China tickt anders als der Re...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , ,