Endlich wieder auf Erfolgskurs – Rocket Internet präsentiert Quartalszahlen

Der Berliner Konzern Rocket Internet sorgt mittlerweile regelmäßig für positive Schlagzeilen. Die Zeit der Probleme scheint vorbei zu sein. Nach Abschluss des ersten Quartals in diesem Geschäftsjahr gibt es jedenfalls etwas zu feiern: Die Start-up-Schmiede konnte schwarze Zahlen schreiben. Das hat sie einigen „ausgewählten Unternehmen“ zu verdanken.

Rocket Internet scheint die Durststrecke überwunden zu haben. Lange sehnte sich die Start-up-Schmiede nach schwarzen Zahlen. Nun stehen sie in der Bilanz am Ende des ersten Quartals. Der Berliner Konzern hat die Zahlen begeistert veröffentlicht: 75 Millionen Euro Gewinn sind es geworden.

Endlich wieder auf Erfolgskurs – Rocket Internet präsentiert Quartalszahlen

Endlich wieder auf Erfolgskurs – Rocket Internet präsentiert Quartalszahlen
pixabay.com ©rawpixel (Creative Commons CC0)

HelloFresh steigert Umsatz um fast 50 Prozent

Den Erfolg verdankt Rocket den sogenannten „ausgewählten Unternehmen“, zu denen zum Beispiel HelloFresh gehört. Der Kochboxenanbieter gilt als Zugpferd und konnte sich in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein weiteres Mal deutlich steigern. Der Umsatz ging um 44 Prozent auf 296 Euro nach oben. Zugleich hat Rocket acht Prozent seiner Anteile an HelloFresh verkauft. Das brachte der Start-up-Schmiede rund 150 Millionen ein. Jetzt hält sie nur noch 36 Prozent an dem Kochboxenanbieter, bleibt aber weiterhin größter Aktionär.

Das Wachstum anderer „ausgewählter Unternehmen“

Nicht ganz so gut, aber immer noch beachtlich schnitt ein weiteres „ausgewähltes Unternehmen“ ab: Global Fashion Group. Dessen Umsatz verzeichnete ein Plus von 17,6 Prozent. Der Gesamterlös lag am Ende des Quartals bei 237 Millionen Euro. Das ist deutlich mehr, als der Möbelhändler Home24 erwirtschaftete, auch wenn dieser sich um 25,2 Prozent steigern konnte. Sein Gesamtergebnis: 85 Millionen Euro. Am besten entwickelte sich aber die afrikanische Online-Plattform Jumia, die um 70,9 Prozent auf 151 Millionen Euro gewachsen ist. Oliver Samwer zeigte sich hochzufrieden: „Im ersten Quartal 2018 haben unsere ausgewählten Unternehmen auf ihrem Weg zur Profitabilität weiterhin Fortschritte gemacht und gleichzeitig ein nachhaltiges Wachstum unter Beweis gestellt.“

Endlich wieder auf Erfolgskurs – Rocket Internet präsentiert Quartalszahlen was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte: