Delivery Hero verzeichnet ein deutliches Umsatzplus im ersten Quartal

Für Delivery Hero läuft das Geschäft derzeit mehr als zufriedenstellend. In jüngster Vergangenheit berichtete das Unternehmen darüber, dass die Nachfrage seine Kapazitäten übersteigt. Das bestätigen die jüngsten Quartalszahlen.

Immer mehr Deutsche bestellen im Internet Essen. Der Trend lässt sich an der Geschäftsentwicklung des Berliner Lieferdienstes Delivery Hero ablesen. Das Unternehmen kommt mit den Bestellungen kaum hinterher und arbeitet derzeit auf Hochtouren.

Delivery Hero verzeichnet ein deutliches Umsatzplus im ersten Quartal

Delivery Hero verzeichnet ein deutliches Umsatzplus im ersten Quartal

Umsatz wächst um 47 Prozent

Vorstandschef Niklas Östberg zeigt sich hochzufrieden: „Wir hatten einen sehr guten Start in das Jahr 2018 mit anhaltendem Wachstum in unseren Märkten”, sagt er euphorisiert. „Wir haben 89 Millionen Bestellungen im ersten Quartal verarbeitet und damit einen Meilenstein von rund einer Million Bestellungen pro Tag erreicht.” Die positive Entwicklung drückt sich auch in den Quartalszahlen aus. Der Umsatz ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47 Prozent nach oben und betrug am Ende 171 Millionen Euro. Das Wachstum wäre noch stärker ausgefallen, hätte es keine negativen Währungseffekte gegeben. Sie verhinderten ein Plus von 61 Prozent. Für Delivery Hero ist das schade, aber angesichts des dennoch sehr guten Ergebnisses leicht zu verkraften.

Aktie klettert nach oben

Das Umsatzplus in den ersten drei Monaten bescherte dem Lieferdienst auch an der Börse ein dickes Plus. Die Aktie ging um 3,7 Prozent nach oben, womit Delivery Hero zum größten Gewinner im Kleinwerteindex Sdax wurde. Dementsprechend optimistisch blickt das Unternehmen in die Zukunft. Im gesamten Geschäftsjahr will es zwischen 740 und 770 Millionen Euro erwirtschaften. 2017 betrug der Umsatz noch 544 Millionen Euro.

Delivery Hero verzeichnet ein deutliches Umsatzplus im ersten Quartal was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, E-Food

Schlagworte:,