Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart

Auf dem indischen E-Commerce-Markt ist der Online-Marktplatz Flipkart die Nummer eins. Gleich danach kommt Amazon, mit dem Walmart nicht nur zu Hause in den USA konkurriert, sondern eben auch auf dem Subkontinent. Um seinem Rivalen dort in Zukunft besser Paroli bieten zu können, übernimmt der Einzelhändler nun 75 Prozent an Flipkart. Dafür zahlt er eine zweistellige Milliardensumme.

In den letzten Monaten ist darüber viel geredet worden: Walmarts Übernahme des indischen Online-Marktplatzes Flipkart. Ob und wann es zu dem Deal kommen sollte, blieb lange Zeit offen. Hinter den Türen wurde intensiv verhandelt, zumal die Übernahme mehrere Unternehmen betreffen würde. Doch nun scheint sie beschlossene Sache zu sein. Flipkart hat endgültig grünes Licht gegeben.

Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart

Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart

28 US-Dollar Umsatz bis zum Jahr 2020

Ganze 75 Prozent des indischen Online-Marktplatzes gehen an ein Konsortium, das Walmart angeführt hat. Daran beteiligt war auch die Google-Mutter Alphabet. Insgesamt sollen für die Anteile rund 15 Milliarden US-Dollar an Flipkart gehen. Der finale Abschluss findet jedoch in ungefähr zehn Tagen statt. Danach steht Walmart ein großer Markt offen, der sehr viel Potential hat. Experten beziffern es bis zum Jahr 2020 auf einen Gesamtumsatz von 28 Milliarden US-Dollar. Außerdem erhält der Einzelhändler mit der Übernahme von Flipkart den Zugang zu rund 1,3 Milliarden möglichen Kunden, wobei die Bevölkerung weiterhin kontinuierlich wächst.

Walmart vor Amazon

Der Deal war auch deswegen nötig, weil der Konkurrent Amazon schon viel früher damit angefangen hatte, in Indien aktiv zu werden. Und auch er zeigte großes Interesse an Flipkart. Dass Walmart sich letztendlich durchgesetzt hat, liegt an den rechtlichen Vorgaben des Kaufs, die der Einzelhändler schneller erfüllen kann als sein US-amerikanischer Konkurrent. Denn Amazon hat im indischen Online-Handel schon jetzt die größte Marktmacht nach Flipkart. Würde der Riese aus Seattle auch noch den heimischen Platzhirsch übernehmen, müsste er sich mit Kartellüberprüfungen auseinandersetzen. Walmart braucht sie hingegen nicht zu befürchten, da seine Aktivitäten in Indien bislang überschaubar waren.

Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.

Beitrag als Podcast anhören




Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,