Otto Group zieht sich teilweise aus Russland zurück

Den beiden Webshops von Otto und Quelle ist der Erfolg in Russland bis heute verwehrt geblieben. Nun will sie der Mutterkonzern schließen. Neben den Wachstumsschwierigkeiten gibt es dafür noch einen anderen Grund.

Otto Group schließt zwei Webshops in Russland

Otto Group schließt zwei Webshops in Russland

Die Otto Group ist in Russland schon seit 1990 aktiv. Mit dem E-Commerce-Hype startete sie dort auch die Webshops Bronprix, Witt, Befree, Zarina sowie Otto und Quelle. Die beiden letzten will der Konzern nun schließen. Diese Entscheidung hängt unter anderem mit dem sehr geringen Wachstum in den letzten Jahren zusammen.

Martin Schierer, Geschäftsführer der Otto Group Russia, nannte aber auch noch einen anderen Grund: Der Konzern wolle sich zunächst auf die Entwicklung des Otto-Marktplatzes in Deutschland konzentrieren. Das habe derzeit Priorität, obwohl Schierer es durchaus für möglich hält, dass das Verkaufsportal sich zu einem späteren Zeitpunkt internationalisieren werde.

Otto Group zieht sich teilweise aus Russland zurück was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte: