Drucker austauschen – lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her?

Ist die Situation eingetreten, dass der Drucker im Büro nicht mehr funktioniert oder die Druckergebnisse nicht mehr der gewünschten Qualität entsprechen, muss möglichst schnell Ersatz her. Gerade Firmen sind auf funktionierende Bürogeräte angewiesen. Die Neuanschaffung gestaltet sich aber oft nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Im Internet einen neuen Drucker samt Druckerzubehör zu bestellen und direkt liefern zu lassen, ist kein Problem. An sich dauert der Neukauf eines Druckers nur ein paar Minuten, denn das Angebot an Druckern in Online-Shops ist riesig. Eine große Auswahl an Druckern, wird angeboten. Es gibt Drucker und Multifunktionsgeräte in unterschiedlichen Preisklassen. Diese bieten eine Vielfalt an Funktionen, sodass für jeden Nutzer das passende Gerät dabei ist.

Ein Schnellschuss beim Neukauf eines Geräts kann auf lange Sicht aber ganz schön ins Geld gehen. Folgekosten für Wartung und Druckerzubehör, wie Toner und Bildtrommeln, werden von nicht wenigen Unternehmen vor dem Kauf unterschätzt. Betriebswirtschaftlich gesehen ist der Kauf eines brandneuen Druckers deshalb nicht unbedingt die beste Wahl. Es stellt sich also die Frage:

Den Drucker neu kaufen oder einen gebrauchten Drucker erwerben?

Die Antwort auf diese Frage lautet ganz einfach: Es kommt drauf an… . Ob ein Neukauf besser ist, als die Anschaffung eines gebrauchten Geräts, ist von einigen Aspekten abhängig. Was ist bei dieser Entscheidung zu bedenken, kann man mit einem Gebrauchtkauf wirklich Geld sparen oder gibt man nicht langfristig doch mehr aus, weil die Nutzungsdauer eventuell schon beschränkt ist? Und worauf ist beim Kauf des Druckers zu achten? Grundsätzlich und insbesondere bei gebrauchten Geräten.

Drucker austauschen - lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her?

Drucker austauschen – lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her?
pixabay.com ©andreas160578 (Creative Commons CC0)

Welches Druckermodell ist das richtige? Um diese Entscheidung treffen zu können, sollte Sie sich zuvor die folgenden Fragen stellen. Unabhängig davon, ob Sie einen gebrauchten oder einen neuen Drucker anschaffen wollen.

  1. Wo wird der Drucker eingesetzt?
    Handelt es sich bei Ihnen um ein Großunternehmen, Freiberufler, ein kleines Unternehmen, eine Arztpraxis oder Bürogemeinschaft?
  2. Wie viele Personen brauchen Zugriff auf den Drucker?
    Handelt es sich um ein Arbeitsplatzgerät oder benötigen mehrere Mitarbeiter oder gar verschiedene Abteilungen Zugriff auf den Drucker? Im letzteren Fall eignet sich dann wohl ein Netzwerkdrucker am besten, der den Zugriff von vielen Nutzern möglich macht.
  3. Drucken Sie sensible Dokumente?
    Gibt es Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen? Drucken Sie im LAN-Netzwerk oder über WLAN? Je nachdem sollte Ihr Druckermodell natürlich über die entsprechende Wireless-Funktion verfügen.
  4. Druckaufkommen: wie viel wird gedruckt?
    Achten Sie auf die Druckgeschwindigkeit und die Seitenleistung des jeweiligen Toners bzw. der jeweiligen Druckerpatronen. Der Drucker muss das nötige Arbeitspensum bewältigen können, ohne dass Sie lange auf Ihre Dokumente warten müssen. Das kostet unnötig Zeit.
  5. Lautstärkepegel: Muss der Drucker leise sein?
    Drucker im Dauerbetrieb können durch den Geräuschpegel empfindlich die Konzentration stören. Sofern Sie keinen separaten Druckerraum haben, bedenken Sie die bei der Auswahl eines Modells.
  6. Druckerfunktionen: Was muss der Drucker können?
    Drucken Sie nur oder ist eventuell ein Multifunktionsgerät mit Scanner- und Faxfunktion die bessere Wahl? Für kleine Unternehmen und Freiberufler kann diese Gerätekategorie von Vorteil sein.
  7. Drucken Sie in Farbe oder Schwarz-Weiß:
    Eine grundsätzliche Entscheidung. Wenn Sie sich unsicher sind, ist es evt. besser sich nicht von vornherein einzuschränken und ein Gerät zu wählen, das beides kann.
  8. Welche Drucker-Technologie ist für Sie die richtige?
    Tintenstrahl- oder Laserdrucker? Dies hängt vor allem von Ihrem Druckaufkommen ab. Vieldrucker sollten dabei eher auf das Arbeitstier der beiden Varianten, den Laserdrucker, vertrauen.

Die Hersteller und Anbieter von Druckern geben auf Ihren Webseiten zu jedem Modell Auskunft über die wichtigsten Eckdaten zu den Modellen. Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl.

In vielen Bereichen und Branchen hat sich bei den Konsumenten mittlerweile der Grundidee durchgesetzt, dass der Kauf eines neuen Produkts nicht immer die beste Wahl ist, insbesondere was die Kosten betrifft. Denken Sie nur an Autos oder Handys. Die Produkte mit dem wohl höchsten Wertverlust direkt nach dem Kauf. Ist es bei Druckern möglicherweise ähnlich?

Jedes Jahr kommen neue Geräte auf den Markt und die großen Hersteller werben mit neuen Features und immer besseren Funktionen. Ist das den Preis für das neueste Druckermodell wert?  Die Druckerhersteller bieten immer günstigere Preise für Neugeräte und werben mit gleichbleibenden Preisen für das Verbrauchsmaterial.

Drucker austauschen - lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her?

Drucker austauschen – lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her?
pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Wie beurteile ich, ob der Kauf eines gebrauchten Druckers Sinn macht oder nicht?

Darauf gehen wir nun ein. Die folgende Checkliste gibt Ihnen konkrete Anhaltspunkte, die Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen können.

Haben Sie ein oder mehrere Druckermodelle in der engeren Auswahl, dann vergleichen Sie die Drucker nach weiteren Gesichtspunkten. Klären Sie folgende Fragen:

  1. Was kosten die Toner oder Druckerpatronen zu dem jeweiligen Gerät?
    Beachten Sie hier unbedingt den Preis pro Seite um die jeweiligen Artikel vergleichen zu können.
  2. Effizienz des Druckermodells:
    Wie sieht es mit dem Verbrauch aus?
  3. Können Sie den Wartungsbedarf einschätzen?
    Je größer und komplexer der Drucker, desto schwieriger gestaltet sich evt. die Wartung und Pflege. Bedenken Sie vor der Neuanschaffung eines Druckers z.B. wie einfach die Bildtrommeln,Toner und Kartuschen auszutauschen sind.
  4. Stromverbrauch: Mit welchen Energiekosten ist im Jahr zu rechnen?

Nachdem Sie sich einen Überblick verschafft haben über Ihren Bedarf, was Ihr Drucker leisten soll und welche Kosten in etwa auf Sie zukommen, können Sie an die Entscheidung der Hauptfrage gehen.

Informieren Sie sich im Internet, ob es für Ihre Druckerauswahl Vorgängermodelle gibt, die die gleichen oder ähnlichen Funktionen bieten. Oft sind ältere Modelle aus der gleichen Druckerserie um einiges günstiger, liefern aber eine vergleichbare Leistung.
Weiter können Sie recherchieren, ob Sie das gewünschte Modell zu einem geringen Preis erstehen können, wenn Sie auf ein gebrauchtes Gerät zurückgreifen. Es gibt mittlerweile viele Anbieter, die ältere Geräte in Zahlung nehmen und wieder aufbereiten.

Oft haben Sie bei diesen Anbietern sogar eine Garantie, wenn Sie einen gebrauchten Drucker kaufen. Generalüberholte IT-Produkte sind oft gleich leistungsfähig wie Produkte direkt aus der Produktion. Nicht nur Apple hat dies vorgemacht.

Doch egal ob Sie ihren Drucker von einem Wiederverkäufer erhalten wollen oder über eine Plattform im Internet erstehen.

Achten Sie beim Kauf eines gebrauchten Druckers auf folgendes:

  1. Alter des Druckers: Fragen Sie den Verkäufer nach dem Alter des Geräts und nach dem Grund des Verkaufs. Mit etwas Glück hat der Verkäufer noch die Original Rechnung vorliegen.
  2. Gebrauchsspuren am Druckergehäuse: Kleinere Gebrauchsspuren sind nach normaler Nutzung nicht zu vermeiden, es sollten jedoch keine größeren Schäden am Gerät sichtbar sein. Ist dies der Fall, können Sie davon ausgehen, das der Drucker nicht besonders pfleglich behandelt wurde.
  3. Druckerzubehör: Ist alles nötige Zubehör vorhanden und komplett? Sind die Kabel in Ordnung?
  4. Druckertreiber: Ist der Drucker kompatibel zu Ihrer IT-Hardware. Gibt es aktuelle Druckertreiber? Finden Sie das heraus bevor Sie einem Kauf zustimmen.
  5. Vorsicht vor Superschnäppchen und Lockangeboten
    Vor unrealistischen Traumangeboten ist immer abzuraten. Der Preis sollte gut sein, wenn er aber zu niedrig ist, findet sich sicher über kurz oder lang ein Haken. Lassen Sie sich auf Lockangebote nicht ein.
  6. Testen Sie den Drucker
    Drucken Sie wenn möglich eine Testseite aus. So können Sie die Funktion und Druckqualität am besten beurteilen.

Eine lästige Aufgabe im Unternehmen ist es, wenn der Drucker ausfällt oder nicht mehr den Anforderungen entspricht. Denn beim Drucker handelt es sich um ein Gerät, das gerade in Unternehmen täglich in Betrieb ist. Oft hängen mehrere Arbeitsplätze an einem Gerät, manchmal sogar mehrere Abteilungen. Kaum eine Firma kann lange auf dieses wichtige Bürogerät verzichten.

Eine klare Empfehlung zum Kauf eines neuen Druckers oder eines gebrauchten gibt es nicht von vornherein. Ratsam ist aber in jedem Fall, sich genug Zeit zu nehmen, die oben genannten Punkte abzuwägen. Schließlich möchten Sie nicht mehr Geld als nötig ausgeben, wenn es um Ihren neuen Drucker geht.

Drucker austauschen – lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers für Ihr Unternehmen oder muss zwingend ein neuer her? was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag als Podcast anhören




Kategorien: Praxistipps

Schlagworte:,