Studie zum Mobile Commerce: Käufe mit tragbaren Geräten sollen in den nächsten fünf Jahren deutlich steigen

Online-Shopping ist mittlerweile für kaum einen Konsumenten ein Fremdwort – Mobile Commerce hingegen schon. Doch das soll sich ändern. Dem Marktforschungsunternehmen Forrester zufolge werden die Käufe mit tragbaren Geräten jährlich um 13 Prozent wachsen.

Das Mobile Commerce befindet sich auf dem Vormarsch, vor allem in den USA. Laut Marktforschungsunternehmen Forrester sollen die Konsumenten letztes Jahr mit ihren Smartphones oder Tablets Waren im Wert von rund 153 Milliarden US-Dollar gekauft haben. Dieses Volumen werde in denen nächsten Jahren weiter wachsen, so Forrester. Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen rechnet mit einem Anstieg von bis zu 209 Milliarden US-Dollar in den nächsten fünf Jahren.

Studie zum Mobile Commerce: Käufe mit tragbaren Geräten sollen in den nächsten fünf Jahren deutlich steigen

Studie zum Mobile Commerce: Käufe mit tragbaren Geräten sollen in den nächsten fünf Jahren deutlich steigen
pixabay.com ©FirmBee (Creative Commons CC0)

Jährliche Wachstumsrate von 13 Prozent

Noch kaufen nicht alle Konsumenten ihre Produkte mit einem mobilen Gerät. Doch die Wachstumsrate macht deutlich, dass das Online-Shopping schon bald ganz anders aussehen könnten. Forrester geht sogar von einem jährlichen Anstieg von 13 Prozent aus. Das führt das Marktforschungsunternehmen darauf zurück, dass bis 2022 rund 53 Millionen neue Mobile-Commerce-Nutzer hinzukommen. In seiner Studie ist von 82 Prozent der Online-Kunden die Rede, die in den nächsten fünf Jahren mindestens einmal etwas mit ihrem mobilen Gerät kaufen.

Studie zum Mobile Commerce: Käufe mit tragbaren Geräten sollen in den nächsten fünf Jahren deutlich steigen was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.

Beitrag als Podcast anhören




Kategorien: Mobile Commerce

Schlagworte:,