Neuer Online-Marktplatz: «Scrappel» startet digitalen Wertstoffhandel

Amazon, Alibaba, eBay: Diese Online-Marktplätze kennt so gut wie jeder. Neben ihnen gibt es aber auch Portale, die Verkäufer und Käufer von Nischen-Produkten zusammenbringen. Nun ist ein weiteres hinzugekommen. Es heißt «Scrappel» und konzentriert sich auf den Wertstoffhandel.

Die Zahl der Online-Marktplätze ist unübersichtlich geworden. Darunter befinden sich mittlerweile sehr viele Portale, die sich nicht auf den Handel mit Alltags- und üblichen Konsumprodukten konzentrieren, sondern eine Nische bedienen. Zu ihnen zählt «Scrappel». Der Marktplatz gehört zur Alba Group, jedoch läuft der Aufbau und Betrieb der Plattform für den Wertstoffhandel völlig losgelöst vom Mutterkonzern.

Neuer Online-Marktplatz: «Scrappel» startet digitalen Wertstoffhandel

Neuer Online-Marktplatz: «Scrappel» startet digitalen Wertstoffhandel
pixabay.com ©emkanicepic (Creative Commons CC0)

Altmetall und Eisenschrott

Derzeit beschränkt sich das Angebot noch auf Altmetall und Eisenschrott, soll jedoch im Laufe des Jahres wachsen. Wer auf dem Online-Marktplatz mit Wertstoffen handeln möchte, kann das über die Desktop-Version tun oder dafür die «Scrappel»-App nutzen. Vor dem Launch herrschte im Umkreis des Unternehmens positive Stimmung. Zuversicht versprühte insbesondere Geschäftsführer Matthias Spanic: „Nach monatelanger und intensiver Vorbereitung können wir es kaum erwarten, nun mit Scrappel zu starten. Ich bin mir sicher, dass wir mit unserer Plattform den Wertstoffhandel auf ein neues, digitales Level bringen und auch die Akzeptanz der eher traditionellen Händler durch die sichere, einfach zu handhabende Lösung gewinnen werden“, sagte er. „Jedes Jahr werden in Deutschland rund 2,5 Mio. Tonnen Buntmetalle und ca. 20 Millionen Tonnen Eisenschrotte gehandelt. Wir haben mit unserer Plattform die längst notwendige Lösung für einen zeitgemäßen Handelsprozess mit Wertstoffen entwickelt.“

Sicherheit hat oberste Priorität

Der Online-Marktplatz bietet Verkäufern und Käufern große Vorteile. Er übernimmt den gesamten Handelsprozess, der vom Inserat über Absprachen bis hin zur Zahlungsabwicklung reicht. Damit größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist, führt «Scrappel» eine Nutzerverifizierung durch. Vorsicht lässt das Portal vor allem bei der Zahlungsabwicklung walten. Dafür hat der Online-Marktplatz ein Treuhandkonto eingerichtet, um Zahlungen erst dann freischalten zu können, wenn die Käufer die bestellten Produkte tatsächlich erhalten haben.

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , , ,