Kleidungsstücke direkt an Models bestaunen: Zara testet neues Augmented-Reality-Feature

Kleidungsstücke direkt an Models bestaunen: Zara testet neues Augmented-Reality-Feature

Kleidungsstücke direkt an Models bestaunen: Zara testet neues Augmented-Reality-Feature
pixabay.com ©3dman_eu (Creative Commons CC0)

Wie sieht ein Kleidungsstück aus, wenn man es trägt? Diese Frage beantwortet der Fashion-Händler Zara mit einem neuen Augmented-Reality-Feature. Kunden brauchen dafür lediglich ihr Smartphone und die entsprechende App – und schon erwacht das Mode-Produkt zum Leben.

Im E-Commerce setzen große Händler zunehmend auf Zukunftstechnologien. Als besonders innovativ gilt die Mode-Branche. Das stellt gerade Zara ein weiteres Mal unter Beweis. Der Fashion-Gigant gibt seinen Kunden ab dem 18. April die Möglichkeit, zwei Wochen lang eine Augmented-Reality-App herunterzuladen, mit der sie die neue Kollektion zum Leben erwecken können. Sie brauchen lediglich ihr Smartphone auf ein Kleidungsstück zu halten, und schon taucht auf dem Display ein Model auf, das es trägt.

Auch Online-Kunden können das Feature nutzen

Die Kunden können auf diese Weise alle Vorteile genießen, die Augmented Reality bietet. Zu sehen sind die Models, wie sie sich in den jeweiligen Outfits bewegen. Diesen Effekt dürfen nicht nur Fashion-Liebhaber erleben, die ein Kleidungsstück am Schaufenster sehen, sondern auch Online-Kunden. Wenn sie zum Beispiel eine Bluse nach Hause bestellen, brauchen sie lediglich den Paket-Karton mit ihrem Smartphone zu scannen. Daraufhin erscheint auf dem Bildschirm ein Model, das den georderten Artikel trägt. Um das Feature wirkungsvoll zu vermarkten, will Zara die App-Nutzer dazu animieren, die jeweiligen Looks an den Holo-Models mit Freunden in den sozialen Medien zu teilen.

Kleidungsstücke direkt an Models bestaunen: Zara testet neues Augmented-Reality-Feature was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Marktentwicklung

Schlagworte:, , ,