Zalando führt Wardrobe-App und Kosmetikprodukte ein

Mehr Services, mehr Produkte: So lautet momentan die Devise des Berliner Mode-Händlers Zalando. Seine Kunden dürfen sich auf eine neue App freuen, die mehr Übersicht im eigenen Schrank ermöglicht. Außerdem bietet der Konzern von nun an Beauty-Produkte an, deren Verkauf nicht nur online, sondern auch in einem stationären Concept-Store erfolgen soll.

Zalando will nicht nur seinen Kunden Mode-Artikel verkaufen, sondern sie auch beraten. Dieser Wunsch geht sogar so weit, dass der Berliner Konzern ihnen unter die Arme zu greifen beabsichtigt, wenn es um deren persönlichen Kleiderschrank geht. Zu diesem Zweck hat Zalando nun eine neue App herausgebracht. Sie nennt sich «Wardrobe» und soll den Nutzern zu mehr Übersicht des eigenen Bestands verhelfen. Darüber hinaus lassen sich mit der Anwendung leichter passende Outfits kombinieren.

Sich vom Kleiderschrank anderer Nutzer inspirieren lassen

«Wardrobe» bietet Fashion-Liebhabern somit vor allem zeitökonomische Vorteile, da sie schneller ermitteln können, welche Kleidungsstücke im eigenen Schrank überflüssig geworden sind. Diese Teile lassen sich dann innerhalb der Fashion-Community weiterverkaufen, unter anderem an Zalando selbst. Die App gibt aber auch Auskunft darüber, welche Teile unbedingt benötigt werden, um ein angesagtes Outfit zusammenzustellen. Wer in den Kleiderschränken anderer User stöbern und sich dadurch inspirieren lassen möchte, kann das mit «Wardrobe» ebenfalls tun. Die App stellt mehrere nützliche Funktionen zur Verfügungen, so dass die Nutzer zum Beispiel auch ihre Looks mit dem Rest der Fashion-Community teilen können.

Verkauf von Kosmetikprodukten gestartet

Neben der Wardrobe-App hat Zalando auch den Verkauf von Kosmetikprodukten gestartet, über die sich Fashion-Fans ebenfalls freuen dürfen. Von nun an können sie zwischen insgesamt 4.000 Beaty-Artikeln wählen. In der Heimatstadt Berlin kommt Zalando seinen Kunden sogar noch ein Stückchen weiter entgegen. Denn der Modehändler will noch im Juni dieses Jahres einen Beaty-Concept-Store eröffnen, der den Online-Vertrieb der neu eingeführten Kosmetikprodukte ergänzen soll. Um diese besser zu vermarkten, plant der Fashion-Konzern Events zu Artikel-Einführungen, Tutorials und Beratungsangebote. In dem aktuellen Sortiment befinden sich rund 120 Marken, deren Produkte aus den verschiedensten Kategorien stammen. Haut- und Haarpflegeprodukte gehören genauso dazu wie Parfüms und Accessoires.

Zalando führt Wardrobe-App und Kosmetikprodukte ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Zalando launcht neue Einkaufs-App Fleek Zalando startete vergangene Woche mit seiner neuen Inspirations-App Fleek. Fleek ist eine Shopping-App, mit der man Lieblingsstücke für seinen Look finden und direkt einkaufen kann. Fleek soll die Inspirationsquelle für Mode-Fans werden. Zunächst ist die App in Deutschland für iOS-Geräte verfügbar, ...
Zalando erwartet Umsatzwachstum von 20-25% und bereinigte Marge von 3,0-4,5% für 2016 Zalando erwartet nach einem erfolgreichem Geschäftsjahr 2015 mit starkem Wachstum und solider Marge für das laufende Jahr ein Umsatzwachstum am oberen Ende des mittelfristigen Wachstumskorridors von 20-25 Prozent. Dafür investiert Europas führende Online-Plattform für Mode weiter in die Optimierung ...
Projekt Zalon: Zalando arbeitet stetig an seiner Weiterentwicklung Zalando ist mittlerweile der größte europäische Mode-Internethändler. Jetzt rüstet das Unternehmen auf, um noch mehr zu sein als nur ein Web-Shop. Kernthema für die weitere Entwicklung ist der Kunde. Es dreht sich immer noch vieles um den Endkonsumenten, der seine Bekleidung im Internet sucht und be...
Modemarken Oysho und Pull&Bear verkaufen ab sofort auf dem Online-Marktplatz Lamoda Der Online-Marktplatz Lamoda zählt auf seinem Portal über 2.000 Modemarken. Ab sofort sind dort auch die spanischen Labels Oysho und Pull&Bear vertreten. Das Engagement ist Teil der Strategie, die der Mutter-Konzern verfolgt. Modemarken Oysho und Pull&Bear verkaufen ab sofort auf dem Onl...
Das japanische Modelabel Zozo kommt nach Deutschland und bietet individuell zugeschnittene... Das japanische Mode-Label Zozo eröffnet bald auch hierzulande einige Online-Stores. Der Händler gilt als innovativ. Zu Hause hat er unter anderem einen Ganzkörperanzug entwickelt, mit dem Kunden die eigenen Maße ermitteln können. Auf diese Weise lässt sich individuell zugeschnittene Kleidung bestell...
Zalando hat viertes Outlet in Leipzig eröffnet Bisher hat Zalando, der Berliner Modehändler, bereits drei Outlets betrieben. In Leipzig ist nun ein weiteres hinzugekommen. Die ganz großen Online-Händler drängen ins Offline-Geschäft, ob nun Amazon, Alibaba oder JD.com. Zu den ganz Großen will auch Zalando gehören. Die Berliner möchten das digital...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , ,