Mehr Sicherheit, besseres Einkaufserlebnis: Alibabas zukünftige Dienste rund um die Olympischen Spiele

Die Olympischen Spiele sind nicht nur ein großes Sportereignis, sondern auch ein riesiges Geschäft. An ihm wird in Zukunft auch Alibaba kräftig mitverdienen. Denn der chinesische Gigant gilt seit dem letzten Jahr als Partner des Internationalen Olympischen Komitees. Um das Event sicherer und im kommerziellen Bereich effizienter zu machen, stellt das Unternehmen aus Hangzhou seine Cloud- und andere Dienste zur Verfügung.

Alibaba und Amazon versuchen sich stets zu überbieten. Nun hat der chinesische Gigant aber einen Coup gelandet, der den Rivalen aus Seattle etwas alt aussehen lässt. Während die ganze Welt auf die Olympischen Spiele schaut, agiert Alibaba bereits als einer der wichtigen Dienstleister rund um das Megaevent. Im letzten Jahr gelang es dem chinesischen Unternehmen, das Internationale Olympische Komitee als langfristigen Partner zu gewinnen. Damit die Spiele in Zukunft noch effizienter ablaufen, wird Alibaba seine Cloud-Dienste und E-Commerce-Plattformen zur Verfügung stellen. Das Sportevent wird zunehmend digitalisiert, und Alibaba soll die nötigen Weichen stellen.

Mehr Sicherheit, besseres Einkaufserlebnis: Alibabas zukünftige Dienste rund um die Olympischen Spiele

Mehr Sicherheit, besseres Einkaufserlebnis: Alibabas zukünftige Dienste rund um die Olympischen Spiele
pixabay.com ©Gellinger (Creative Commons CC0)

Bessere Kontrolle der Touristenmassen

Das größte Ziel der Olympiaverantwortlichen besteht darin, die Spiele attraktiver zu machen und sie vor allem jungen Menschen schmackhaft zu machen. Deswegen kommt nicht nur eine eigens dafür kreierte Plattform zum Einsatz, sondern auch Cloud-Dienste, Gesichtserkennungstechnologien, Reise-Guides und spezielle E-Commerce-Funktionen. Die Vorteile sind enorm. Während die neuen Online-Handel-Features den Kauf offizieller Mechendise-Artikel vereinfachen sollen, lassen sich mit der Cloud-Technologie Menschenmassen beobachten. Das erleichtert die Arbeit der Organisatoren, da sie auf diese Weise deren Bewegungen vorhersagen und Sicherheitsprobleme frühzeitig erkennen können. Als besonders nützlich erweist sich diese Technologie für Länder, die noch über wenig Erfahrung mit solch großen Veranstaltung verfügen.

Smarte Umkleidekabinen und intelligente Pässe

Mit Alibabas Engagement soll zukünftig auch der Einzelhandel rund um die Olympischen Spiele stärker florieren. Dabei richtet sich der Plan darauf aus, den Kunden in den beliebten Souvenir-Shops ein noch besseres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Das will Alibaba mit smarten Umkleidekabinen erreichen, die den lästigen Prozess des Aus- und Anziehens überflüssig machen. Wer die Produkte kauft, kann sie direkt nach Hause liefern lassen. Dafür soll ein intelligenter Pass sorgen, der auf Gesichtserkennung basiert. Im Großen und Ganzen geht es darum, für alle Beteiligten Zeit zu sparen. Deswegen bleiben die verwendeten Daten in der Cloud gespeichert, so dass die zukünftigen Veranstalter der Olympischen Spiele auf sie zugreifen können.

Mehr Sicherheit, besseres Einkaufserlebnis: Alibabas zukünftige Dienste rund um die Olympischen Spiele was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , ,