Die 5 größten Casino Betrüger aller Zeiten

Obwohl das Cheaten an sich mittlerweile verboten ist, kommt es immer wieder vor, dass manche Leute es dennoch machen. Gerade in Casinos wird dies immer wieder versucht. Darum wollen wir Ihnen die 5 größten Cheaters aller Zeiten nicht vorenthalten. Die meisten Casino Spieler gehen nach einem Casino Besuch mit einem Verlust wieder nach Hause. Aber einige Leute haben das System der Casinos betrogen und sind dennoch nicht reicher geworden. Schließlich wurden allesamt entweder verurteilt wegen Betrugs oder bekamen ein lebenslanges Hausverbot für jegliches Casino. Es lohnt sich also definitiv nicht, in einem Merkur Spiel oder Novoline Game in Casinos einen Betrug zu versuchen. Genießen Sie lieber die Vielfalt der Casino Games.

  • MIT Black Jack Team
  • Tommy Glenn Carmichael
  • Richard Marcus
  • Dominic LoRiggio
  • Edward Thorp

 

Die 5 größten Casino Betrüger aller Zeiten

Die 5 größten Casino Betrüger aller Zeiten
pixabay.com ©Alexas_Fotos (Creative Commons CC0)

Hier nun unsere Liste der 5 größten Casino Cheater

1.  MIT Black Jack Team

Das wohl bekannteste Betrugs-Team war das MIT Blackjack Team. Es war sogar so erfolgreich, dass es später in einem Buch seine Geschichte veröffentlichte und sogar ein Film im Jahr 2008 veröffentlicht wurde. Fast jeder von uns kennt „21“, der mit Kevin Spacey in der Hauptrolle besetzt war. Im Jahr 1979 begann die „Erfolgsgeschichte“ des Blackjack Teams. Fast 3 Jahrzehnte waren sie unterwegs und bestanden aus 4 Studenten und einem MIT-Professor.

Das Team hatte ein Ziel vor Augen, das Kartenzählen auf ein ganz neues Level zu heben und mit diesem Betrug viel Geld zu gewinnen. Der MIT-Betrug steht alleine da, weil sie überhaupt nichts Illegales getan haben. Sie waren lediglich gut ausgebildet und kannten etliche Strategien des Blackjack. Die Casinos waren keineswegs zufrieden, mit dem was sie taten, aber dennoch konnten sie nichts unternehmen, da es nicht illegal war, das Kartenzähl-System anzuwenden. Einfach gesagt, das waren einige der besten und hellsten Blackjack-Spieler und sie waren dem Dealer und den Casinos einfach einen Schritt voraus. Das war eine Allround-Teamleistung.

2. Tommy Glenn Carmichael

Sein weltberühmter Satz in der Casino-Gemeinde „Gib mir einen Spielautomaten und ich werde ihn schlagen“, war kein Witz, sondern Realität. Carmichael stellte Werkzeuge hier, die speziell dafür gemacht wurden, um Spielautomaten aller Klassen zu schlagen. Unter dem Namen „Monkey Paw“ und „Slider“ schuf er zwei der berühmtesten Werkzeuge, die das Innere der Maschinen ausspähen. Er warf die flachen Münzen hinein und diese spuckten Unmengen an Geld heraus. Später landete er dafür im Gefängnis. Allerdings hielt ihn das nicht ab, weiter zu experimentieren und entwarf den sogenannten „Lichtstab“. Er fuhr zu den Casinos und gab sich als Hersteller aus. Er kontrollierte dann die Automaten und mit seinem Lichtstab blockierte er bestimmte Sensoren. Später verkaufte er auch an Interessenten sein neuestes Werkzeug.

3. Richard Marcus und der „Savannah-Trick“

Dieser Trick brachte Richard Marcus wohl als einer der wohl bekanntesten Cheaters auf die Liste. Er nahm jeweils 3 rote Jetons und legte diese auf den Roulette Tisch. Wenn er gewann, jubelte er und zeigte, dass er unter den roten Jetons noch einen braunen hatte. Rote Jetons zählten 5 Dollar, braune dagegen 500 Dollar. Hatte er verloren, nutzte er den Moment, wenn der Croupier zum Kessel schaute und zog den braunen Jeton weg. Dies erforderte viel Fingerspitzengefühl, doch brachte es ihn auch eine lange Zeit lang viele tausende Dollar. Allerdings gab es für ihn ebenfalls ein lebenslanges Casino-Verbot als der Betrug aufflog.

4. Dominic LoRiggio – „The Dominator“

LoRiggio war in den Casinos als „Der Mann mit dem Goldenen Arm“ bekannt für seine Dominanz bei Craps und Blackjack. Er war bekannt für seine besondere Fähigkeit mit den Würfeln umzugehen.  Die Methode, den Würfel zu kontrollieren, wird „Kontrollschießen“ genannt, das LoRiggio benutzte, um die Augenzahl zu bekommen, die er brauchte. Viele Leute glauben, dass das Steuern von zwei Würfeln unmöglich ist. Aber LoRiggio bewieß das Gegenteil und meinte, dass er mehr als einen Würfel mit einfacher Physik lenken könnte. Bis heute ist der Versuch, die Würfel zu kontrollieren, nicht illegal, aber die Casinos runzeln die Stirn. LoRiggio wird sogar von den Casinos mittlerweile dazu gezwungen, die Würfel normal zu werfen.

5. Edward Thorp – der Kartenzähler

Thorp ist bekannt als der „Vater des Kartenzählens“ und hatte zunächst keine Ambitionen, ein Spieler zu sein, bis einer seiner engen Freunde Thorp zum Blackjack führte. Er fing an, das Spiel mit extremer Konzentration zu spielen und versuchte herauszufinden, wie er das Haus schlagen konnte. Mit Hilfe eines alten IBM und seiner Expertise in der Wahrscheinlichkeit, konnte Thorp den Code zum Blackjack knacken. Diese Methode ist bis heute die wohl bekannteste und wird immer wieder genutzt, um das Haus zu schlagen. Er würde später seine Methoden, Blackjack zu zocken, in Las Vegas Casinos testen. Richard Thorp beeinflusste viele Kartenzähler, vor allem das MIT Blackjack Team, das Millionen von Dollars mit Karten zählte.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,