RegioGraph: Neue GfK-Onlineapplikation für Geomarketing

GfK hat eine neue, zusätzliche Version der Geomarketing-Lösung RegioGraph entwickelt. Mit „RegioGraph Online“ kann ein Team von Standortplanern gleichzeitig über einen Webbrowser Umfeldinformationen für eine beliebige Adresse abfragen und mit bestehenden Standorten vergleichen. Das Geomarketing-Onlinetool basiert auf dem „Private Cloud“-Konzept, das heißt alle sensiblen Unternehmensdaten liegen geschützt auf dem Server des Kunden.

RegioGraph Online ermöglicht eine kartenbasierte Standort- und Filial-Umfeldanalyse unter Berücksichtigung von Zielgruppen, Wettbewerb und Handelsumfeld im Einzugsgebiet des Standortes. Das kundenindividuell konfigurierte Onlinetool enthält unternehmenseigene Daten zu den bestehenden Standorten sowie GfK-Statistiken zur Soziodemografie, Zielgruppen, zum jeweiligen Handelsumfeld und dem Wettbewerb.

Die Daten werden auf einem interaktiven Dashboard dargestellt und erlauben dem ganzen Team, auch von unterwegs aus, den zeitgleichen Zugriff auf übersichtliche Karten, Charts und Statistiken.

Mit der Onlineapplikation können Anwender für eine schnelle Ersteinschätzung eines potenziellen Filialstandorts relevante Informationen in einem definierten Fahrradius aggregieren und so fundierte Einzugsgebietsanalysen erstellen. Dies ermöglicht ein Benchmarking von unbekannten, potenziellen Standorten mit erfolgreichen bestehenden Filialen des Unternehmens.

Friedrich Fleischmann, Geschäftsführer im Bereich Geomarketing von GfK, ist stolz auf die innovative Software-Entwicklung: „Der neue RegioGraph Online ist richtungsweisend im Geomarketing, denn unser Tool kombiniert fundierte Kartenanalysen mit Dashboard-Reports auf Knopfdruck, und das alles für die mobile Nutzung in Expansion und Vertrieb. Diese Unternehmensbereiche sind extrem technikgetrieben, mobil und agil und müssen meist unter hohem Zeitdruck komplexe Entscheidungen über Standorte fällen. Ich bin überzeugt, dass wir Anwendern quer durch alle Branchen mit RegioGraph Online einen echten Mehrwert bieten und ihnen helfen, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen.“

Der Einsatz ist optimiert für die Bedürfnisse von Einzelhandelsfilialisten sowie anderen filialorientierten Branchen und Services.

GfK launcht RegioGraph Online

Besonderheiten

RegioGraph Online wird kundenindividuell konfiguriert. Die Online-Applikation bietet Anwendern damit unternehmensspezifische Geomarketing-Expertise von GfK in Form von ideal aufeinander abgestimmter Software, Potenzialdaten zu Standorten und Zielgruppen sowie Karten.

Die neue GfK Onlineapplikation wird auf einen Webserver des Kunden aufgespielt. Alle Daten liegen damit automatisch geschützt innerhalb des Kundennetzwerkes („Private Cloud“). Die Benutzeroberfläche ist hingegen browserbasiert, so dass der Zugriff von verschiedensten Endgeräten – PC, Tablet, etc. – aus möglich ist. Zudem ist RegioGraph Online Multi-User-fähig und erlaubt mehreren Anwendern gleichzeitig auf derselben Datengrundlage zu arbeiten und zu interagieren.

Die Dateninhalte werden in abgestimmten Intervallen durch GfK aktualisiert. Weitere Anwendungsmodule werden ebenfalls sukzessive integriert.

Verfügbarkeit

RegioGraph Online ist ab sofort verfügbar, hat eine deutsche sowie englische Oberfläche. Er kann in Deutschland sowie vielen weiteren europäischen Ländern und – je nach Datenverfügbarkeit – weltweit eingesetzt werden.

Die Onlineapplikation ist dabei eine zusätzliche, rein browserbasierte Version. Die klassischen Desktop-Varianten von RegioGraph bieten den Vollumfang an Funktionalität. Die neuen Desktopversionen RegioGraph Analyse, Planung und Strategie werden Ende März 2018 ausgeliefert.

Über RegioGraph

RegioGraph bietet Anwendern eine einfach bedienbare und zugleich leistungsstarke Softwarelösung für Location Intelligence, etwa Markt- und Zielgruppenanalysen, die Planung und Optimierung von Vertriebsgebieten sowie zur Expansionsplanung. RegioGraph ist mit mehr als 40.000 Anwendern die meistgenutzte Geomarketinglösung in Deutschland und findet auch international großen Anklang. Das von GfK im Bereich Geomarketing entwickelte Softwareprogramm wurde schon vielfach für Innovation und Benutzerfreundlichkeit ausgezeichnet, etwa als „Top Produkt Handel 2017“ in der Kategorie Filialmanagement.

Weitere Informationen zu RegioGraph erhalten Sie unter http://www.regiograph.de/

RegioGraph: Neue GfK-Onlineapplikation für Geomarketing was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Thalias Internetgeschäft wächst und lässt Gesamtumsatz steigen Während andere Händler Abstand vom Multichannel nehmen, fährt Thalia weiterhin mehrgleisig. Der Buchhändler erzielt im Internetgeschäft immer höhere Umsätze und baut sein Filialen-Netz aus, auch wenn die stationären Erlöse zurückgingen. Das soll sich in Zukunft ändern, zumal das Unternehmen seine Of...
Retail Digital Trends 2017: Einzelhändler setzen beim Kundenerlebnis auf Personalisierung ... Das Kundenerlebnis steht für 89 Prozent der weltweiten Einzelhändler ganz oben auf der Prioritätenliste. Zur Umsetzung dieses großen Ziels konzentriert sich ein gutes Drittel (33 Prozent) auf Targeting und Personalisierung als strategischen Schwerpunkt. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) plant 2017 ve...
Neue Geschäftszahlen: Drogerie-Kette dm wächst stationär und online Die Drogerie dm macht seit mehreren Monaten mobil. Sie investiert sowohl im stationären als auch im Online-Handel und ist mittlerweile sogar auf der chinesischen Verkaufsplattform Tmall aktiv. Dieses Engagement hat sich rentiert, wie die neuesten Geschäftszahlen belegen. Ihnen zufolge konnte das Unt...
Walmart strukturiert sein Internet-Geschäft um: kleinere Teams, mehr Kompetenz Wer in der ersten E-Commerce-Liga mitspielen will, muss in Bewegung bleiben und sich steigern. Diesem Motto folgt derzeit der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart, der das Internet-Geschäft umstrukturiert. Dabei besetzt er die Führungspositionen neu und setzt dabei auf Erfahrung. Doch das i...
Mobile-Commerce-Technologie: Adidas probiert beim Verkauf seiner „Glitch“-Fußballschuhe ei... Der Omni-Channel-Handel wird in Zukunft nicht ohne mobile Komponenten auskommen. Deswegen ändern manche Unternehmen schon jetzt ihre Vertriebsstrategie. Zu ihnen gehört zum Beispiel der Sportartikelhersteller Adidas, der beim Verkauf seiner „Glitch“-Fußballschuhe mit der Mobile-Commerce-Technologie ...
Der Kunde ist König: 10 Tipps für die Customer Obsession Der E-Commerce befindet sich im Wandel: immer mehr Touchpoints, neue Geschäftsmodelle und Verkaufskonzepte, wachsende Produktspektren, spannende Design-Ideen und Marketingansätze. Die treibende Kraft hinter diesen Entwicklungen sind die Kunden: Sie sind nicht nur mobil, digital und international, so...

Die GfK mit Sitz in Nürnberg ist das größte deutsche Marktforschungsinstitut, derzeit weltweit die Nummer fünf der Branche. Die GfK ist seit März 2017 im mehrheitlichen Besitz (96,7 %) des Investmentfonds Acceleratio Capital N.V., einer Holdinggesellschaft des amerikanischen Private Equity-Konzerns Kohlberg Kravis Roberts & Co..

Das Unternehmen erhebt die Einschaltquoten für das Fernsehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Gemeinde Haßloch dient als durchschnittlicher Ort als Testmarkt für das Instrument GfK BehaviorScan, mit dem vor allem die Wirkung von Fernsehwerbung untersucht und die Neueinführung von Produkten simuliert wird. Vom Unternehmen wird unter anderem auch der GfK-Konsumklimaindex errechnet.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,