BVDW-Praxisleitfaden gibt Orientierung bei Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

Der europäischen (Digital-) Wirtschaft stehen tiefgreifende Veränderungen bevor: Mit der Datenschutzgrundverordnung gelten ab dem 25. Mai 2018 erstmalig einheitliche Datenschutzregeln für die gesamte Europäische Union. Die Umsetzung der neuen Rahmenbedingungen stellt hohe Ansprüche an die Unternehmen – nicht selten fehlt das Verständnis dafür, wie sie sich auf die neuen gesetzlichen Grundlagen vorbereiten und welche Neurungen wie umgesetzt werden müssen. Um hier wichtige Orientierung und Hilfestellung zu geben, hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. den Praxisleitfaden EU-Datenschutzgrundverordnung 2018 veröffentlicht und gibt auf dem Infoportal unter www.bvdw-datenschutz.de einen umfassenden Überblick  und Antworten auf die drängendsten Fragen zur Umsetzung.

BVDW-Praxisleitfaden gibt Orientierung bei Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

BVDW-Praxisleitfaden gibt Orientierung bei Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

Im April 2016 hat das EU-Parlament mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) einen für die gesamte EU verbindlichen Rechtsrahmen im Bereich Datenschutz geschaffen. Inkrafttreten war bereits im Mai 2016 – für die Umsetzung bleibt der Wirtschaft bis zum 25. Mai 2018 Zeit. In einer Studie zum Thema Datensouveränität hat der BVDW 160 Mitgliedsunternehmen befragt – Ergebnis: Jedes dritte Unternehmen (33 Prozent) gab hierzu im Sommer 2017 an, kaum oder noch gar nicht auf die Datenschutzgrundverordnung vorbereitet zu sein. BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr erklärt: „Als führender Digitalverband sehen wir uns in der Verantwortung, die Unternehmen der Digitalen Wirtschaft bei der Lösung der anstehenden Herausforderungen zu unterstützen. Bereits seit Anfang des Jahres 2016 erläutern unsere Experten bei zahlreichen Veranstaltungen Off- und Online die wichtigsten Aspekte der EU-DSGVO und geben Orientierung. Mit den aktuellen Maßnahmen wie dem nun veröffentlichten BVDW-Praxisleitfaden, mit dem der BVDW wichtige Hilfestellung bei der individuellen Anpassung an die neuen Datenschutzanforderungen bietet, sowie dem BVDW-Online-Portal für Datenschutz runden wir unseren Ansatz ab.“

BVDW bietet Praxisleitfaden und Online-Portal zu Datenschutz

Das Online-Portal des BVDW bietet unter www.bvdw-datenschutz.de ein umfassendes Informationsangebot inklusive Musterformularen, Hilfestellungen, Leitlinien der Datenschutzbehörden sowie Webinaren. Außerdem informiert der BVDW hier laufend über die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Datenschutz. Der dazugehörige BVDW-Praxisleitfaden (Download Leseprobe) verschafft der Branche einen umfangreichen Überblick, erörtert die wichtigsten rechtlichen Grundlagen zur Datenverarbeitung insgesamt und geht auf typische Anwendungsfälle in der Online-Branche ein. Mit Hilfe der integrierten Checkliste können Unternehmen prüfen, inwiefern sie ihre Prozesse den neuen Anforderungen entsprechend angepasst haben.

Informationen zum Kauf des Praxisleitfadens als E-Book oder Printexemplar finden Interessenten hier. Seinen mehr als 600 Mitgliedern hatte der BVDW die Publikation kostenfrei zur Verfügung gestellt.

BVDW-Praxisleitfaden gibt Orientierung bei Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Soziale Medien und die DSGVO: Verbraucher können mehr erwarten Neue Rechte! Mehr Kontrolle? Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU gilt seit Ende Mai und soll Verbrauchern mehr Kontrolle über ihre Daten ermöglichen. Wie Anbieter Sozialer Medien das umgesetzt haben, zeigt eine aktuelle Untersuchung des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale NRW. Die D...
(K)ein Kinderspiel?! Vernetztes Spielzeug birgt Risiken Vermehrt lockt die Industrie mit Spielzeug, das mit dem Internet verbunden ist. Ein Marktüberblick* des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale NRW zeigt die Risiken: Im schlimmsten Fall führen Sicherheitslücken in der Bluetooth-Verbindung dazu, dass Fremde Kontakt zum Kind aufnehmen können. Durc...
SSL-Verschlüsselung jenseits der DSGVO: Marketing-Tool, Vertrauensgewinn und Sicherheitspr... Um die gesetzlichen Vorgaben aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten, ist SSL-Verschlüsselung zum Muss geworden. Sie lohnt sich jedoch auch abseits der europäischen Richtlinie: Neben einem positiven Einfluss auf das Google-Ranking und dem gewonnenen Vertrauen von Seitenbesuchern inve...
Marktwächter haben Online-Kreditvermittlungsportal smava erfolgreich abgemahnt Marktwächter haben Online-Kreditvermittlungsportal smava erfolgreich abgemahntpixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0) Das Online-Kreditvermittlungsportal smava warb seit einiger Zeit offensiv für die Vergabe von Verbraucherdarlehen – teilweise sogar mit negativen Zinsen. Aus Verbraucherbeschw...
Rechtssichere Alternativen für private Messenger auf dem Firmenhandy Die ersten großen Unternehmen haben gehandelt und WhatsApp, Snapchat und ähnliche Dienste von den Firmenhandys ihrer Mitarbeiter verbannt. Dieser drastische Schritt ist eine direkte Reaktion auf die Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO). Die Verunsicherung beim firmeninternen Umgang mit Mess...
100 Tage GroKo und keine Fortschritte in der Digitalpolitik Seit 100 Tagen ist die neue Bundesregierung im Amt. In digitalpolitischen Themen hat sich in dieser Zeit allerdings aus Sicht von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. kaum etwas bewegt. Der Verband kritisiert insbesondere, dass der Digitalpolitik angesichts ihrer Bedeutung für eine gelingende d...

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die zentrale Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Er umfasst  Mitgliedsunternehmen aus allen Segmenten der Digitalen Wirtschaft. Damit ist er interdisziplinär verankert und haben einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Branche.

Beitrag teilen:


Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte: