In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Verkäufer im Nebenjob

Schon vor vielen Jahren hat Amazon seinen Marktplatz für externe Händler geöffnet und bietet auf diese Weise jedermann die Möglichkeit, an diesem Erfolgsmodell kräftigt mitzuverdienen. Wenn Sie sich auch für ein lukratives Zweiteinkommen interessieren, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie nämlich, was man konkret tun muss, um sich als Verkäufer bei Amazon mit eigenen Produkten erfolgreich zu etablieren. Fünf nachvollziehbare und einfache Schritte führen hierbei in kurzer Zeit zum erwünschten Ziel und damit zum attraktiven Zusatzverdienst.

Warum der Handel auf Amazon für uns alle eine Chance ist

In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Verkäufer im Nebenjob

In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Verkäufer im Nebenjob

Es gibt verschiedene Gründe, die in den letzten Jahren dazu geführt haben, dass Nebenjobs hierzulande immer beliebter und immer wichtiger geworden sind. Dabei lässt sich die Gruppe derjenigen, die sich neben dem eigentlichen Einkommen noch etwas hinzuverdienen, grob in zwei Gruppen teilen. Da sind zum einen diejenigen, die auf das zusätzliche Geld angewiesen sind, um finanziell überhaupt zurecht zu kommen. Und da sind zum anderen diejenigen, die einer Nebentätigkeit nachgehen, weil sie sich den ein oder anderen zusätzlichen Wunsch erfüllen wollen.

Ob nun aus Mangel oder aus Interesse an einem höheren Lebensstandard: Alle Jobber stehen vor ähnlichen Problemen. Zum einen muss man selbst in Zeiten des Mindestlohns eine ganze Menge Stunden absolvieren, damit am Monatsende ein nennenswerter Betrag zustande kommt. Zum anderen müssen häufig langwierige und lästige Anfahrtszeiten in Kauf genommen werden, um den Nebenjob zu erreichen. Beide Aspekte führen dazu, dass Nebenjobs wahre Zeitdiebe sind. Vor allem Menschen, die sogar darauf angewiesen sind, mehrere solche Jobs auszuüben, können hiervon ein Lied singen.

Hier zeichnet sich allerdings eine interessante Alternative ab, wenn man einmal über den Handel bei Amazon nachdenkt. Für viele von uns handelt es sich hierbei lediglich um den riesigen Online-Shop, in dem fast alle von Zeit zu Zeit einkaufen. Darüber hinaus ist Amazon aber auch ein wichtiger Marktplatz im Internet. Der Konzern hat sich schon sehr früh für externe Händler geöffnet, weil er nur auf diese Weise zu dem unglaublich großen Sortiment gelangen konnte, für das er heute so bekannt ist. Und genau aus dieser Öffnung für Verkäufer ergibt sich ein Nebenjob, der ausgesprochen interessant ist.

Dieser besticht vor allem dadurch, dass Amazon durch einen hohen Grad an Automatisierung fast die ganze Arbeit für uns erledigt. Mit nur wenigen Stunden Aufwand pro Woche wird es auf diese Weise möglich, ein Zweiteinkommen in Höhe von einigen Hundert Euro pro Monat zu erwirtschaften. Hierfür muss man nicht einmal die eigenen vier Wände verlassen. Denn dieser Verkäuferjob findet ganz bequem von zuhause aus statt.

Wer über diese spannende und interessante Option mehr erfahren möchte, der sollte unbedingt einen Blick in die aktuelle Ausgabe (Nr. 170, Dezember 2017) des Online-Magazins internethandel werfen. Hier wird nämlich detailliert vorgestellt, worauf es bei diesem Nebenjob als Amazon-Händler ankommt und wie man vorgehen muss, wenn man sein Einkommen selbst auf diese Weise aufbessern möchte.

Schritt für Schritt: Strukturiert und geplant ans große Ziel

internethandel liefert eine ganze Menge an Informationen rund um den Verkauf von Produkten bei Amazon. Diese werden so vermittelt, dass selbst Einsteiger in diesem Bereich sofort verstehen, welche Schritte sie konkret absolvieren müssen, um mit dieser Form des Online-Handels durchstarten zu können. Die Redakteure nehmen den Leser hierzu an die Hand und begleiten ihn Schritt für Schritt durch sämtliche wichtigen Prozesse. Hier erfährt man eingangs, dass es vor allem auf eine sorgfältige und strukturierte Planung ankommt. Das Chaos wäre in diesem Fall der Feind des Erfolges. Eine klare und eindeutige Struktur dagegen erhöht die Chancen erheblich, mit diesem Jobmodell schnell erfolgreich zu werden. Bei internethandel wurden hierzu insgesamt fünf Phasen definiert, die man als Interessent in diesem Bereich der Reihe nach durchlaufen sollte.

Im ersten Schritt beschäftigt man sich mit der Produktrecherche. Hier wird festgelegt, mit welchen Artikeln man überhaupt handeln sollte. Mit dieser Festlegung haben vor allem Einsteiger oft größere Probleme. Bei internethandel erfährt man daher klipp und klar, wie man genau die Produkte ausfindig macht, mit denen man erfolgreich arbeiten kann und welche Anforderungen an diese Artikel gestellt werden.

Hat man erst einmal geeignete Produkte ausfindig gemacht, dann geht es weiter mit der Lieferantensuche. Jetzt müssen nämlich passende Hersteller und Großhändler gefunden werden, bei denen man die gewünschten Waren zu einem möglichst günstigen Preis einkaufen kann. Vielleicht spielt man ja mit dem Gedanken, eigene Private Label-Produkte anzubieten. Diese müssen vorab noch mit einem passenden Branding versehen werden und auch hierzu werden geeignete Lieferanten benötigt. internethandel erklärt in einfacher Weise, wie der Einkauf von Verkaufsware professionell erfolgt und wie man an die erforderlichen Lieferanten gelangen kann.

Im nächsten Schritt steht nun der sogenannte Pre-Launch an. Hier geht es um sämtliche Dinge, die unbedingt noch erledigt werden müssen, bevor es mit dem richtigen Verkauf losgehen kann. Jetzt ist zum Beispiel der richtige Zeitpunkt, um ein Verkäuferkonto bei Amazon zu eröffnen, um sich mit der Einstellung von Produkten zu beschäftigen oder um die Suchbegriffe festzulegen, unter denen die eigenen Angebote später gefunden werden sollen. Bei internethandel erfährt man auch über diese dritte Phase alles, was man für einen erfolgreichen Start wissen muss.

Ist der Pre-Launch absolviert, dann steht der eigentliche Launch an. Jetzt wird der eigene Shop-Bereich auf dem Amazon Marktplatz wirklich eröffnet und es wird Zeit, dass man die angebotenen Waren in eines der Amazon Zentrallager schickt. Von hier aus werden sie nämlich im Falle von Bestellungen ganz automatisch versendet, ohne dass wir uns selbst darum kümmern müssen. Selbst die Bearbeitung von Retouren oder die Beantwortung von vielen Kundenanfragen nimmt uns Amazon ab, wenn wir hier alles richtig gemacht haben.

Kommen wir zur fünften und letzten Phase, der Optimierung. Hiermit ist gemeint, dass wir unser Geschäftsmodell im Laufe der Zeit stetig verbessern, um immer bessere Umsätze mit immer weniger Aufwand zu erzielen. Auch hier bleibt internethandel die passenden Tipps, Hinweise und Ratschläge nicht schuldig, sondern versorgt uns mit allem, was wir wissen müssen.

Gerechtigkeit pur: Ein attraktiver Weg, der annähernd jedem offensteht

Die intensive Beschäftigung mit den fünf Phasen auf dem Weg zum erfolgreichen Amazon Verkäufer sind nicht der einzige thematische Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe von internethandel. Das Magazin bietet darüber hinaus einen allgemeinen Überblick über den Handel bei Amazon mit vielen wissenswerten und nützlichen Fakten und einer ganzen Reihe von hilfreichen Tipps und Tricks. Außerdem beschäftigt sich ein eigenes Kapitel ausschließlich mit dem Thema Private Label Produkte.

Hier erfährt der Leser ganz genau, wie man solche eigenen Handelsmarken entwickelt, produziert und erfolgreich vermarktet und welche entscheidenden Vorteile damit verbunden sind. Insgesamt erhält man mit internethandel also ein Rundum-Sorglos-Paket, das sich für jeden eignet, der mit einem lukrativen Zweiteinkommen liebäugelt.

Besonders faszinierend ist dabei die unglaubliche Chancengleichheit, die der Verkauf von Produkten bei Amazon jedem von uns bietet. Um einen lukrativen Nebenjob muss man sich erst bewerben und jeder weiß, dass die besten Gelegenheiten meistens an einen anderen Bewerber vergeben werden. Die Entscheidung, sein Zweiteinkommen über den Verkauf bei Amazon erwirtschaften zu wollen, treffen wir dagegen ganz alleine. Es hängt nur von uns selbst ab, ob wir uns diese Chance sichern wollen oder nicht.

Wir sind auf keinen Arbeitgeber angewiesen und müssen uns auch nicht gegen andere Bewerber durchsetzen. So entsteht eine Jobmöglichkeit, bei der es wirklich einmal gerecht zugeht und bei der niemand benachteiligt wird. Wer sich diese gerechte Chance jetzt sichern will, der sollte die aktuelle Ausgabe von internethandel auf keinen Fall verpassen.

In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Verkäufer im Nebenjob was last modified: by

Internethandel gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Die unabhängige Digital-Zeitschrift informiert monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein, Praxistipps

Schlagworte:, , , , ,