Dritter Advent war verkaufsstärkster Tag des Jahres bei eBay.de

Das Weihnachtsgeschäft geht in den Endspurt. Je näher Heiligabend rückt, desto dringender suchen Verbraucher ihre Weihnachtsgeschenke. Das zeigt sich auch online: Der vergangene Sonntag war bei eBay.de der verkaufsstärkste Tag des Jahres. Die mobile Nutzung des Online-Marktplatzes wuchs dabei im Vergleich zum Vorjahr noch einmal an: Erfolgten am verkaufsstärksten Tag 2016, dem 11. Dezember, noch 40 Prozent aller Käufe über ein mobiles Gerät, so waren es am 17. Dezember dieses Jahres bereits 46 Prozent. Das meistgenutzte Betriebssystem für die mobilen Bestellungen war Android.

Dritter Advent war verkaufsstärkster Tag des Jahres bei eBay.de

Dritter Advent war verkaufsstärkster Tag des Jahres bei eBay.de. pixabay.com ©rawpixel (Creative Commons CC0)

Am liebsten shoppten die deutschen Nutzer dabei zwischen 19 und 21 Uhr: Ein Viertel aller Bestellungen erfolgten in diesem Zeitraum. Die Analysedaten von eBay zeigten darüber hinaus folgendes:

Ranking der beliebtesten Kategorien

Besonders häufig verkaufte Produkte

  • Fast jede Sekunde ein Artikel aus dem Bereich Damenmode
  • Alle 2 Sekunden ein Artikel aus der Kategorie Kochen & Genießen
  • Alle 2 Sekunden ein Artikel aus dem Bereich Herrenmode
  • Alle 3 Sekunden ein Modelleisenbahn-Artikel
  • Alle 3 Sekunden eine DVD oder Blu-ray Disc
  • Alle 4 Sekunden ein PC- oder Videospiel
  • Alle 4 Sekunden ein Dekoartikel
  • Alle 5 Sekunden ein Handy ohne Vertrag
  • Alle 7 Sekunden ein Artikel aus der Kategorie Modeschmuck
  • Alle 7 Sekunden ein Artikel aus der Kategorie TV- & Heim-Audio-Zubehör
  • Alle 8 Sekunden ein Küchenkleingerät
  • Alle 9 Sekunden ein Spiel

eBay ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das den weltweit größten Online-Marktplatz betreibt. Es wurde am 3. September 1995 von Pierre Omidyar in San José (Kalifornien) unter dem Namen AuctionWeb gegründet. Auch in Europa, etwa in Deutschland, der Schweiz und Österreich, bietet das Unternehmen seine Dienstleistungen an. Bis zum 17. Juli 2015 gehörte auch der Bezahldienst PayPal zum Unternehmen.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Angebot von einem Consumer-to-Consumer-Marktplatz mit flohmarktähnlichem Charakter zu einer Business-to-Consumer-Plattform, das heißt, es wird Neuware von kommerziellen Händlern angeboten, im Unterschied zu den Gebrauchtwaren privater Anbieter.



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , ,