Deutsche Post bietet ab 1. Januar 2018 neuen Infrastrukturrabatt für Briefsendungen von Geschäftskunden an

Die Deutsche Post wird zum 1. Januar 2018 für Geschäftskunden einen neuen Infrastrukturrabatt von drei Prozent anbieten. Damit wird ein Anreiz geschaffen, um auf eine modernere Frankierung umzustellen und damit die Briefproduktion effizienter zu gestalten. Dies ist außerdem notwendig, um den zukünftigen Marktanforderungen im hybriden und digitalen Bereich gerecht zu werden.

Mit dem Infrastrukturrabatt von drei Prozent wird ein Anreiz geschaffen, um auf eine modernere Frankierung umzustellen und damit die Briefproduktion effizienter zu gestalten

Zahlreiche Gespräche mit Kunden, Frankiermaschinenherstellern, Softwareentwicklern und Dienstleistern im Bereich der Konsolidierung von Briefsendungen haben jedoch gezeigt, dass aus technischen Gründen viele Marktteilnehmer die Umstellung auf die neue Infrastrukturfrankierung rechtzeitig zum 1.1.2018 nicht realisieren können.

Da die Deutsche Post jedoch möglichst viele Kunden in den nächsten Monaten für die Infrastrukturfrankierung gewinnen möchte,  wird es eine Übergangsfrist bis zum 30.04.2018 geben. Alle Kunden, die bereit sind, in diesem Zeitraum diese neue Art der Frankierung umzusetzen, können bereits ab 1. Januar 2018 den neuen Infrastrukturrabatt mit vereinfachten Anforderungen in Anspruch nehmen. Damit wird den Kunden ein attraktiver Anreiz eingeräumt, die Modernisierung der Frankierung voranzutreiben.

Deutsche Post bietet ab 1. Januar 2018 neuen Infrastrukturrabatt für Briefsendungen von Geschäftskunden an was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Deutsche Post testet Lebensmittel-Lieferung auf dem Land In vielen ländlichen Gebieten gibt es kaum Möglichkeiten, Lebensmittel zu kaufen. Deswegen will sie ihnen die Deutsche Post künftig mit Elektrofahrzeugen liefern. Der Konzern hat nun einen entsprechenden Service eingeführt. Er heißt "Meine Landpost" und startet zunächst in zwei Gemeinden. pixaba...
Die Deutsche Post erhöht Preise für Bücher- und Warensendungen Wer Bücher und Waren versendet, muss jetzt tiefer in die Tasche greifen. Das Porto für solche Sendungen ist am 1. Juli gestiegen. Die Preiserhöhung fällt unterschiedlich aus und hängt vom Gewicht ab. Das Porto ist hierzulande teurer geworden. Damit war zu rechnen, schließlich kündigte es die ...
Deutsche Post DHL Group reagiert auf Herausforderungen im Unternehmensbereich Post –... Deutsche Post DHL Group hat heute eine Reihe von Maßnahmen zur Sicherung eines nachhaltigen Ergebniswachstums im Unternehmensbereich Post - eCommerce - Parcel (PeP) beschlossen. Diese sollen der im ersten Quartal 2018 deutlich gewordenen negativen Ergebnisentwicklung in der PeP Division nachhaltig e...
DHL Parcel und POST Luxembourg kooperieren beim Paketversand DHL Parcel und POST Luxembourg haben eine strategische Partnerschaft zum grenzüberschreitenden Paketversand unterzeichnet. POST Luxembourg wird Teil des Paketnetzwerkes von DHL Parcel Europe, das einen europaweit standardisierten Paketservice mit neuen Funktionalitäten für Paketlieferungen und Retou...
Briefeschreiben in Deutschland ist im Europavergleich günstig Das Porto für den Standardbrief in Deutschland ist im europäischen Vergleich weiter günstig. Das belegt der diesjährige Briefpreisvergleich der Deutschen Post. Bezieht man makroökonomische Faktoren wie Arbeitskosten und Kaufkraft mit in den Vergleich der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie der EFTA-Staaten ...
Neues DHL Americas Innovation Center Wegbereiter für die Logistik der Zukunft Mit dem ersten Spatenstich für sein neues Innovationszentrum in Rosemont bei Chicago stärkt DHL seine globale Innovationskraft in der Region Americas. Dort erhalten Besucher dann einzigartige Einblicke in die Zukunft der Logistik. Wie das DHL Innovation Center in Troisdorf bei Bonn und das DHL Asia ...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Logistik & Versender

Schlagworte: