Amazon geht offline: eigene Bücher ab sofort auch im stationären Handel erhältlich

Der Bücherhandel gehört für Amazon zum traditionellen Geschäft. Der Gigant brachte es ins Internet und wählt mittlerweile den umgekehrten Weg. Vor geraumer Zeit öffnete bereits eine Buchhandlung in Seattle. Nun kooperiert der Konzern mit einem Außenhändler, um deutsche Titel auch als Printversionen verfügbar zu machen.

Der US-amerikanische Konzern Amazon hat den Handel revolutioniert, indem er ihn ins Internet verlagerte. Seit geraumer Zeit schmiedet er Pläne, wie sich der stationäre Bereich in ähnlicher Weise umkrempeln ließe. Bücher spielen dabei eine entscheidende Rolle. Vor etwas mehr als einem Jahr eröffnete bereits eine Amazon-Buchhandlung in der Heimatstadt Seattle. Jetzt sorgt der Gigant mit einer weiteren Aktion für Schlagzeilen. Ab sofort sollen deutsche Bücher aus seinem Verlagsprogramm «Amazon Publishing» auch in stationären Läden erhältlich sein.

Amazon geht offline: eigene Bücher ab sofort auch im stationären Handel erhältlich

Amazon geht offline: eigene Bücher ab sofort auch im stationären Handel erhältlich
pixabay.com ©ninocare (Creative Commons CC0)

Deutsche Titel als Printausgaben

Als wichtigster Partner fungiert bei diesem Geschäft der Außenhändler Koch, Neff & Volckmar (KNV), über den Buchhandlungen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol (Italien), Luxemburg, Japan und USA deutsche Titel bestellen können. Für ihre Kunden bestand bislang nur die Möglichkeit, die Bücher als E-Books über den Amazon-Marktplatz zu kaufen. Nun stehen sie auch als Printausgaben zur Verfügung. „Wir bei Amazon Publishing wollen Kunden genau die Bücher anbieten, die sie gerne lesen möchten – im richtigen Format zum richtigen Zeitpunkt“, erklärt Dominic Myers, der für Amazon das Verlagsgeschäft in Europa verantwortet. „Deshalb freuen wir uns, dass Leser Amazon Publishing Bücher nun jederzeit wie gewohnt über unsere Amazon Webseiten erhalten, diese ab sofort aber auch in ihrer Lieblingsbuchhandlung vor Ort bestellen können.“

Riesige Auswahl aus verschiedenen Genres

Amazons Titel erscheinen alle in den Verlagsmarken Edition M, Tinte & Feder, Montlake Romance und 47North. Die Auswahl ist riesig und umfasst mehrere Genres. Bestellt werden können unter anderem Kriminalromane, Thriller, Fantasy- und Science-Fiction-Bücher sowie Liebes-, zeitgenössische und historische Romane. Mit der Expansion in den stationären Bereich könnte in Zukunft auch das Sortiment wachsen.

Amazon geht offline: eigene Bücher ab sofort auch im stationären Handel erhältlich was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,