E-Commerce: Digitale Talente händeringend gesucht

Der Bedarf an neuen Mitarbeitern mit digitalen Qualifikationen in der E-Commerce-Branche ist riesengroß. Zugleich besitzen viele Unternehmen aber keine klaren Vorstellungen, welche fachlichen und persönlichen Qualifikationen die Kandidaten mitbringen sollen. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Online-Befragung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) und des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) unter spezialisierten Personalberatern im Zeitraum Juli/August 2017. Rund 80 Prozent der befragten Recruitingspezialisten erleben eine steigende Nachfrage nach digitalen Talenten bei ihren Klienten im E-Commerce, ein Viertel von ihnen bezeichnete das Wachstum als stark. Das Problem ist aber: Die Unternehmen besitzen häufig nur ein diffuses Anforderungsprofil im Hinblick auf Position und Mitarbeiter, sagt knapp die Hälfte der befragten Personalberater. Häufig werden zum Beispiel ganz allgemein Kandidaten mit Führungserfahrung und Erfahrung im Umgang mit digitalen Technologien gesucht.

E-Commerce: Digitale Talente händeringend gesucht

E-Commerce: Digitale Talente händeringend gesucht
pixabay.com ©FotografieLink (Creative Commons CC0)

BDU-Vizepräsidentin und Personalberaterin Dr. Regina Ruppert sieht einen hohen digitalen Analyse- und Strategiebedarf bei den Unternehmen: „Viele Unternehmen haben zwar verstanden, dass die Digitalisierung sie zu Veränderungen bei Strategie und Geschäftsmodellen zwingt. Die Anforderungsprofile und die Recruiting-Aktivitäten hinken aber oft noch den erforderlichen Qualifikationen für neue Mitarbeiter hinterher.“ „Anders, als in traditionellen Branchen, fehlen für die Qualifikation von Fachkräften im E-Commerce noch einheitliche Standards und Abschlüsse. So überrascht uns das Ergebnis der Umfrage nicht, sondern zeigt, wie wichtig der mit von uns initiierte neue Ausbildungsberuf der „Kaufleute im E-Commerce“ und im akademischen Bereich unser Projekt des „bevh-Hochschulatlas“ sind.“, so Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bevh.

Für Führungspositionen in den digitalen Geschäftsfeldern suchen die Personalberater für ihre Klienten aktuell besonders Informatiker und Wirtschaftsinformatiker. Hinsichtlich der Anforderungen an Arbeitsmethoden im digitalen Umfeld bleien noch zu viele Unternehmen vage. Nur knapp die Hälfte fordert von den Kandidaten typische Arbeitsweisen und -methoden, wie zum Beispiel Scrum. Weiterhin erwarten die beauftragenden Unternehmen aus der E-Commerce-Branche von Führungskräften in digitalen Geschäftsfeldern einen Master-Abschluss. Dieser Ansicht sind knapp 60 Prozent der Personalberater. Knapp ein Viertel der Recruitingspezialisten erlebt in seiner beruflichen Praxis, dass Kandidaten mit einem Bachelor-Abschluss gewünscht werden.

Download der Befragungsergebnisse unter www.bevh.org/studien

Hintergrund: An der gemeinsamen Online-Befragung von Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) und Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) haben 49 Personalberater, mit einem Schwerpunkt bei der Personalsuche auf E-Commerce, teilgenommen. Die Befragung erfolgte im Zeitraum Juli/August 2017.

E-Commerce: Digitale Talente händeringend gesucht was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Rocket Internet investiert in die junge Online-Drogerie „Discandooo“ Die Start-up-Schmiede Rocket Internet konzentriert sich wieder auf sein Kerngeschäft. Und dieses besteht darin, junge Unternehmen mit Zukunftsperspektive aufzubauen. Deswegen hat der Berliner Konzern jetzt in die Online-Drogerie „Discandooo“ investiert, die Konkurrenten wie dm und Rossmann hinter si...
Hermes Gruppe wächst im Geschäftsjahr 2015 erneut zweistellig Die Hermes Gruppe hat ihren seit Jahren erfolgreichen Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2015 eindrucksvoll fortgesetzt. Der in Hamburg ansässige Handels- und Logistikdienstleister konnte seinen Umsatz um 11 Prozent auf 2.460 Mio. EUR (2014: 2.230 Mio. EUR) steigern. Maßgeblichen Anteil dar...
Amazons Kindle Fire sorgt für Umsatzwachstum Amazons Kindle Fire sorgt für Umsatzwachstum Eine aktuelle Studie der Management-Firma Mücke, Sturm & Company zeigt auf, dass Amazon bis zum Jahr 2017 ein Umsatzwachstum auf etwa 14,6 Milliarden Euro verzeichnen wird. Der neue Kindle Fire gibt dem Umsatzwachstum einen weiteren Schub und so l...
Interaktiver Handel im Jahr 2012 mit Umsatzrekord Interaktiver Handel im Jahr 2012 mit Umsatzrekord Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) stellte im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz in Hamburg die Resultate seiner Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2012“ vor. Für die Erhebung wurden zirka 30.000 Privatpersonen au...
Einzelhandel: Jeder zweite Euro bargeldlos Die Umsatzanteile von Bargeld sinken und das Bezahlen per Karte wird immer beliebter. So konnte der kartengestützte Umsatz in Deutschland, nach einem stetigen Wachstum in den vergangenen Jahren, auch 2017 ein deutliches Plus erzielen. Stärkster Umsatztreiber ist dabei die girocard – auch in der vom ...
Neue Partnerschaft: DHL und Magento helfen Online-Händlern bei internationaler Expansion Deutsche Post DHL Group gab heute die weichenstellende Partnerschaft bekannt: Das weltweit führende Logistikunternehmen folgt der exklusiven Einladung von Magento, dem weltweit führenden Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen, und ist ab sofort Premiumpartner für den Versand. Die...

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler). Neben den Versendern sind dem bevh auch namhafte Dienstleister angeschlossen. Nach Fusionen mit dem Bundesverband Lebensmittel-Onlinehandel und dem Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler, repräsentiert der bevh die kleinen und großen Player der Branche. Der bevh vertritt die Brancheninteressen aller Mitglieder gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie eine fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,