Online-Geschäft wächst weiter: Otto Group legt aktuelle Zahlen vor

Für die Otto Group läuft es gut. Nach Umsatzsteigerungen in dem Geschäftsjahr 2016/17 konnte der Konzern 2017/18 dort anknüpfen, wo er aufgehört hat. Die Halbjahresbilanz fällt durchweg positiv aus. Dabei verdankt das Unternehmen sein Wachstum überwiegend dem E-Commerce.

Nicht jeder Einzelhändler hat es im Internet-Geschäft leicht. Die Otto Group scheint sich jedoch gut eingerichtet zu haben. Einen Erfolg verzeichnete das Unternehmen bereits in dem Jahr 2016/17, als die Online-Umsätze auf fünf Milliarden Euro kletterten. International betrug der E-Commerce-Erlös sogar sieben Milliarden Euro. In diesem Jahr macht der Konzern genauso weiter. Die Halbjahresbilanz sieht überwiegend positiv aus. Der Online-Händler Otto konnte um sieben Prozent wachsen, indem er 2,75 Milliarden Euro erwirtschaftete.

Online-Geschäft wächst weiter: Otto Group legt aktuelle Zahlen vor

Online-Geschäft wächst weiter: Otto Group legt aktuelle Zahlen vor

Sortiment-Erweiterung soll bis 2020 anhalten

Der Erfolg ist das Ergebnis großer Investitionen. Otto erweiterte das Sortiment und integrierte externe Partner, sodass die Produktpalette in nur wenigen Monaten auf 2,3 Millionen anwuchs. Doch die Ambitionen sind noch viel größer. Nach eigenen Angaben will der Online-Händler seine Artikel-Zahl bis 2020 verdoppeln. Neben Otto konnten auch die anderen Firmen der Otto Group ihre Leistung steigern. Das gilt vor allem für das Mode-Start-up «About You», das bereits im letzten Geschäftsjahr 135 Millionen Euro umsetzte. Diese Summe konnte es jetzt verdoppeln, obwohl weitere sechs Monate bleiben. Ebenfalls gut abgeschnitten hat Bonprix, das mittlerweile in 30 Ländern Handel treibt. Sein Wachstum beträgt nach Abschluss der Halbjahresbilanz drei Prozent.

Weitere Investitionen in die digitale Transformation

Aus der Konzerngruppe ragen außerdem Hermes mit einem 12- und Eos mit einem 10-prozentigen Plus heraus. Nicht ganz so hoch, aber immer noch sehenswert sind die Zahlen von Crate-and-Barrel (5 Prozent) und der Witt-Gruppe (6 Prozent). Damit das so bleibt, will Otto-Group-Vorsitzender Alexander Birken in den nächsten Jahren weiter in die Digitalisierung investieren. Zudem soll der Konzern mehr mit strategischen Partnern zusammenarbeiten.

Online-Geschäft wächst weiter: Otto Group legt aktuelle Zahlen vor was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Hermes kündigt Preiszuschläge für das Weihnachtsgeschäft 2018 an Das Weihnachtsgeschäft hat begonnen, und Hermes denkt bereits an 2018. In einem Jahr um ungefähr die gleiche Zeit will der Logistiker Preiszuschläge für Pakete einführen. Für viele dürfte diese Entscheidung nicht überraschend sein. Denn die aktuelle Suche nach Hilfskräften zeigt, wie groß die Proble...
Kundenorientierung im deutschen Online-Handel In Deutschland gewinnt E-Commerce immer mehr an Vertrauen. Das Umsatzvolumen konnte erneut zunehmen. Das mag auch am Kundenservice liegen, der sich in einigen Bereichen verbessert hat. Dennoch bleiben einige Mängel. Um auf die Kundenbedürfnisse in Zukunft genauer eingehen zu können, arbeitet man dah...
Mode-Händler «About You» übertrifft Umsatzziel und legt die Latte noch höher Einer der großen Gewinner im E-Commerce heißt momentan «About You», ein Mode-Händler, der zur Otto Group gehört. Das machen die Geschäftszahlen überaus deutlich. Ihnen zufolge setzte der Fashion-Anbieter 2016 rund 35 Millionen mehr um, als er angestrebt hatte. Ausruhen will sich das Unternehmen nich...
Führende deutsche Online-Händler räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing ein und w... Führende Online-Händler in Deutschland räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing und bei der Lead-Generierung ein. Auch was die Integration der einzelnen Vertriebskanäle angeht, gibt es noch viel zu tun. Das haben Optimizely, die weltweit führende Experimentation-Plattform und eTail, die Messe...
e-Commerce Day 2017 am 12. Mai 2017 Am Freitag, den 12. Mai 2017, findet von 9 bis 18 Uhr in der Fußballstätte des 1. FC Köln der e-Commerce Day statt. Die Fachmesse bietet Experten, Händlern, Journalisten und Bloggern Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends des Online-Handels sowie eine Plattform für den Dialog mit Branchenken...
Walmart will Herren-Mode-Anbieter „Bonobos“ kaufen und bietet eine riesige Summe Mit der Übernahme von Jet.com hat Walmart gezeigt, wie groß seine Ambitionen im E-Commerce sind. Dennoch gelingt es der Supermarktkette nicht, den Abstand zu seinem Erzrivalen Amazon zu verkleinern. Das soll ihr nun mit einem weiteren Zukauf gelingen. Im Blick hat der US-amerikanische Einzelhändler ...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,