Milliarden-Projekt: Alibaba will sein Logistik-Netzwerk ausbauen

Die großen internationalen Online-Giganten expandieren munter weiter. Nun hat Alibaba angekündigt, in den nächsten Jahren sein Logistik-Netzwerk ausbauen zu wollen. Dafür nimmt der chinesische Riese sehr viel Geld in die Hand. Die erste Investition ist bereits erfolgt.

Der Internet-Gigant Alibaba hat im Ausland große Ambitionen. Um mit seinem Dauerrivalen Amazon Schritt zu halten, investierte das chinesische Unternehmen kürzlich zwei Milliarden Dollar in den südostasiatischen Online-Händler Lazada. Zudem bemüht sich der Konzern um einen Ausbau seiner Direktvertriebskanäle in Indonesien, Thailand sowie auf den Philippinen. Nun sorgt Alibaba mit einer weiteren Ankündigung für Furore. Der Handelsriese will in den nächsten fünf Jahren sein globales Logistik-Netzwerk erweitern und plant dafür 15 Milliarden Dollar ein.

Milliarden-Projekt: Alibaba will sein Logistik-Netzwerk ausbauen

Alibaba stockt Beteiligung am Logistikunternehmen «Cainiao» auf

Begonnen hat Alibaba dieses Unternehmen mit dem Kauf weiterer Anteile des chinesischen Logistik-Dienstleisters «Cainiao Smart Logistics Network», die insgesamt 807 Millionen Dollar kosteten. Damit wächst die Beteiligung auf 51 Prozent an und beschert dem Unternehmen einen weiteren Sitz im Verwaltungsrat, sodass Alibaba hier Oberhand hat. Gegründet wurde «Cainiao» im Jahr 2013, als der chinesische Online-Riese mehrere führende Logistikfirmen für ein Joint Venture gewinnen konnte. Seitdem koordiniert «Cainiao» etliche Lieferpartner und engagiert sich als Dienstleister für Alibabas E-Commerce-Plattform Taobao.

Ausbau der Datentechnik sowie der Lager- und Lieferdienste

Mit der aktuellen Initiative beabsichtigt der chinesische Internet-Gigant, das leistungsfähigste Logistik-Netzwerk nicht nur in dem eigenen Land, sondern weltweit aufzubauen. Dabei sollen die 15 Milliarden Dollar insbesondere in Lager- und Lieferdienste fließen, die es zu verbessern gilt. Laut Alibaba-Chef Daniel Zhang hat bei dem Ausbau-Projekt auch die Datentechnik eine große Bedeutung. Welche Maßnahmen geplant sind, wollte er jedoch nicht verraten.

Milliarden-Projekt: Alibaba will sein Logistik-Netzwerk ausbauen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

More Mall: Alibaba plant Offline-Expansion mit eigenem Einkaufszentrum In China sinken die Wachstumsraten im Internetgeschäft. Deswegen expandiert der Online-Riese weiter im stationären Bereich. Nach der Übernahme einer Lebensmittelkette will der Konzern nun ein eigenes Einkaufszentrum bauen. Dieses beeindruckt nicht mit seinem Namen, sondern mit der Technologie, die d...
Neuer Online-Marktplatz im Nahen Osten: Noon.com startet im Januar 2017 Große Handelsplattformen wie Amazon, eBay und Alibaba sollen im nächsten Jahr auf der Weltbühne Konkurrenz bekommen. Denn auf dem gleichen Niveau will in Zukunft auch der Neuling Noon spielen, der im Januar als regionaler Online-Marktplatz im Nahen Osten seine digitalen Türen öffnet. Um schon jetzt ...
Momox-Gründer Chrsitian Wegner im Interview Im Zusammenarbeit mit Andy Geldman, Gründer und Betreiber von webretailer.com veröffentlichen wir auf onlinemarktplatz.de die deutsche Version des Interviews mit Christian Wegner, dem Gründer von Momox. Momox ist mittlerweile der zweitgrößte Verkäufer auf Amazon und bei eBay liegt Momox auf Platz...
Neuer Shopping-Service: Yandex will auch zum Online-Händler werden pixabay.com ©Clker-Free-Vector-Images (Creative Commons CC0) Das russische Unternehmen Yandex ist vor allem als Suchmaschine bekannt. Der Internet-Gigant verdient aber auch Geld mit einem eigenen Taxi-Service, einem smarten Lautsprecher und einer virtuellen Assistentin. Nun will er auch als Onli...
E-Commerce in Indien: Online-Marktplatz Flipkart baut riesigen Logistik-Park in der Nähe v... Flipkart ist in Indien das, was Alibaba in China darstellt: ein Online-Händler der Superlative. Im eigenen Land muss der Internet-Gigant aber mit den umtriebigen internationalen E-Commerce-Konzernen konkurrieren und darauf achten, dass er seinen Heimvorteil nicht verliert. Deswegen investiert das Un...
Alibaba-Rivale JD.com will nach Europa expandieren In China ist JD ein scharfer Konkurrent von Alibaba – und ein erfolgreicher hinzu. Um die eigenen Umsätze zu steigern, will der E-Commerce-Konzern künftig auch außerhalb des Heimatlandes tätig werden. Dafür hat er sich Europa ausgesucht. Der Start soll in einem Nachbarland von Deutschland erfolgen. ...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,