Digitalisierung: Veränderte Anforderungen an Beruf und Familie

Viele Jobs haben sich im Zuge der Digitalisierung gepaart mit der umgreifenden Globalisierung in den letzten zwei Jahrzehnten stark geändert. So erfordern sie immer häufiger ständige Erreichbarkeit oder auch eine erhöhte Mobilität. Der technische Sprung hat dafür gesorgt, dass das problemlos möglich wird. Dieser erhöhte Stress führt dazu, dass sich auch die Struktur der Familienplanung grundlegend geändert hat. Das klassische Rollenbild der Frau, die die Kinder groß zieht und des Mannes, der das Geld verdient, gehört der Vergangenheit an. Denn oftmals sind heutzutage beide Elternteile berufstätig, wenn auch nur in Teilzeit.

Dieser Entwicklung ist es zu verdanken, dass sich diverse Dienstleister etabliert haben, die darauf spezialisiert sind, den Alltag von Menschen zu erleichtern. Das Internet ist dabei zu einer Plattform für innovative Geschäftskonzepte geworden. So lassen sich z. B. in wenigen Schritten ganz einfach Haushälter online finden. Diese Personaldienstleister stellen Fachkräfte, die regelmäßig anfallende Haushaltsaufgaben übernehmen.

Digitalisierung: Veränderte Anforderungen an Beruf und Familie

Online Unterstützung für verschiedene Lebensbereiche buchen

Haushaltshilfen können unter anderem dafür Sorge tragen, dass das Haus regelmäßig sauber gehalten wird, wenn die eigene Zeit und Kraft am Ende eines Tages nicht immer reicht. Aber nicht nur Haushaltshilfen lassen sich online buchen. Professionelle Personalvermittler haben ihre Dienstleistungen längst auf weitere Bereiche ausgedehnt. Man kann z. B. auch Fahrer, Krankenpfleger oder Köche buchen. Gerade für Menschen, die den eigenen Haushalt nicht mehr komplett allein bewältigen können, ist das eine gute Möglichkeit, sich Unterstützung zu holen.

Das Problem des Notstandes bei den Krankenpflegern ist z. B. keine große Neuigkeit mehr und wenn in einer Familie der eigene Opa pflegebedürftig ist und trotzdem im eigenen Heim verweilen möchte, bietet es sich unter Umständen an, eine Pflegekraft dauerhaft zu engagieren. Eine weitere buchbare Kraft stellt die Nanny dar. Auch sie sorgt im schnelllebigen Alltag für eine gerngesehene Entlastung. Bei berufstätigen Eltern ist es, gerade mit jungen Kindern schwer, diese z. B. von der Schule oder vom Kindergarten abzuholen und zu umsorgen. Bei fehlender Nachmittagsbetreuung bleiben schnell mal wichtige Aspekte, wie die täglich anfallenden Hausaufgaben, auf der Strecke oder werden erst spät abends erledigt, wenn die Kinder bereits müde sind und sich nicht mehr richtig konzentrieren können. Das führt unweigerlich zu schlechten Ergebnissen, die sich schnell durch ein Schuljahr ziehen können. Niemand, der selbst Kinder hat, möchte das. Daher ist es in Zeiten, wo man beruflich etwas stärker eingespannt ist, sinnvoll, über solch eine Hilfe nachzudenken. Das lässt nicht nur mehr Freiraum für die eigenen Ziele, sondern bietet am Ende auch mehr Zeit für die Familie.

Digitalisierung: Veränderte Anforderungen an Beruf und Familie was last modified: by

Ähnliche Beiträge

77 % der Internetnutzer kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet ein  77 % der 65 Millionen regelmäßigen Internetnutzerinnen und -nutzer ab 10 Jahren in Deutschland kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet ein. Das entspricht 50 Millionen Online-Käuferinnen und -käufern. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Ergebnisse aus dem Jahr 201...
Verbraucherreport 2018: Zu wenig Vertrauen in die Politik Für den Verbraucherreport fragt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) jedes Jahr 1.000 Menschen in Deutschland nach ihrer Meinung zu Themen rund um den Verbraucherschutz. Die Ergebnisse des Verbraucherreports 2018 zeichnen ein klares Bild: Verbraucherschutz ist den Menschen wichtig und sollte...
GfK Kaufkraft Europa 2018: Europäer haben 2018 rund 355 Euro mehr zur Verfügung Im Jahr 2018 stehen den Europäern im Durchschnitt 14.292 Euro für Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung. Das zeigt die Studie „GfK Kaufkraft Europa 2018“, die ab sofort verfügbar ist. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede, was das verfügbare Nettoeinkommen der untersuchten 42 Länder anbelangt: Währe...
Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, und Shopify, Anbieter einer E-Commerce-Plattform, haben heute bekanntgegeben, dass die zwei Bezahloptionen Sofortüberweisung und Rechnungskauf von Klarna über Shopify Payments verfügbar sein werden. Online-Händler in Deutschland, die Sh...
Studie zum kostenlosen Rückversand bei deutschen Online-Shops Seit 2014 obliegt es dem Händler, ob er im Widerrufsfall die Kosten für den Rückversand von online bestellten Waren übernehmen oder an den Kunden weitergeben möchte. Eine Erleichterung für Händler mit hohen Retourenquoten. Dennoch tragen viele Händler die Rücksendekosten freiwillig. Wo Händler be...
Was gute Online-Druckereien ausmacht: Qualität, Service, Lieferzeit und mehr Der E-Commerce-Handel boomt und ist für Unternehmen mit immenser Reichweite verbunden. Ob Kleidung, Elektronik, Möbel oder Lebensmittel: Die Konsumenten bevorzugen in vielen Bereichen den Onlineshop, um komfortabler und unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen zu können. Auch die Print-Branche ist on...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein