Die Höhle der Löwen: Otto.de und HSE24 kooperieren

Die vierte Staffel der Start-up-Sendung «Die Höhle der Löwen» beginnt in Kürze. Wie in den letzten Jahren ist Otto.de Teil des Konzepts. Als neuer Partner macht dieses Mal der Online-Händler HSE24 mit und versucht, den Zuschauern lukrative Löwendeals schmackhaft zu machen.

An Geschäftsideen mangelt es heutzutage nicht. Deswegen gründen vor allem junge Menschen munter weiter ihre Unternehmen und versuchen, nach Vorbild von Zalando das ganz große Geld zu machen. Die Euphorie ist so groß, dass die Start-up-Sendung «Die Höhle der Löwen» mittlerweile in die vierte Saison geht. Auch dieses Jahr ist Otto.de dabei. Der Online-Händler arbeitet mit den beiden Juroren Ralf Dümmel und Frank Thelen zusammen und macht es den Zuschauern möglich, die Produkte der teilnehmenden Start-ups nach der Sendung auf seiner Seite zu kaufen.

Zuschauer wollen die vorgestellten Produkte während der Sendung kaufen

Über die Kooperation mit Otto.de ist Ralf Dümmel sehr erfreut und lobt den Händler für sein Engagement in den letzten Jahren: „Ich bin OTTO dankbar, dass der Internet-Händler unseren Start-ups eine solche Superpräsenz in seinem Shop einräumt. Bei bis zu zwei Millionen Besuchern auf Otto.de am Tag bieten sie den Gründern eine unglaubliche Plattform. Das hat schon letztes Jahr super geklappt und auch dieses Jahr werden alle meine Deals dort erhältlich sein.“ Aus der Zusammenarbeit konnte Otto.de lernen und weiß mittlerweile, welche Effekte sich einstellen. So sollen in den letzten Jahren während der Sendungen Besuche über mobile Geräte stark gestiegen sein. Der Online-Händler spricht von 200 Prozent und bezeichnet dieses Verhalten als „Second Screen-Effekt“. Er besagt, dass viele Zuschauer mehr über die vorgestellten Produkte erfahren wollen, sobald diese in der Sendung vorgestellt werden. Zugleich kommt bei nicht wenigen der Wunsch auf, diese Artikel sofort zu erwerben: „Die letzte Staffel hat uns gezeigt, dass sich auch unsere Kunden darüber freuen, wenn sie bereits während der Sendung die Produkte aus der Show kaufen können“, sagt Michael Heller, der bei Otto im Bereich Categories als Vorstand tätig ist.

HSE24 kooperiert mit einer anderen Jurorin

Neben Otto.de ist in der diesjährigen Staffel von DHDL der Online-Händler HSE24 dabei. Auch er will von der Sendung profitieren und arbeitet mit den Juroren Judith Williams zusammen. Die Kooperation beruht darauf, dass beide am Tag der Ausstrahlung einer DHDL-Folge ein neues Sendeformat namens «Löwendeals by Judith Williams» vorstellen. Hierbei präsentiert die Jurorin aktuelle Angebote, indem sie zum Beispiel Interviews mit Unternehmen führt. Das Besondere an dem Format ist, dass sowohl Williams als auch die Start-ups während der Sendung per Facebook-Chat Rede und Antwort stehen, falls die Zuschauer mehr über die Löwendeals erfahren wollen. Wer die angebotenen Produkte direkt kauft, erhält sie versandkostenfrei. Dass dieses Konzept auf Zustimmung stößt, ist sich Williams sicher: „Seit drei Jahren werden meine Deals sehr erfolgreich über HSE24 vermarktet und aus StartUps nachhaltige Unternehmen gebaut. Mich freut es besonders, dass ich die Gründerszene in Deutschland in diesem Jahr erneut gemeinsam mit einem der erfolgreichsten internationalen Omnichannel-Händler unterstützen und Gründerinnen sowie Gründer inspirieren kann.“

Die Höhle der Löwen: Otto.de und HSE24 kooperieren was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Zalando holt die US-Kultmarke Abercrombie & Fitch auf seine Plattform In den letzten Jahren verlor die Modemarke Abercrombie & Fitch immer mehr Kunden. Diese Talfahrt soll nun ein Ende finden, weshalb die Amerikaner mit Zalando zusammenarbeiten und sich in das Marken-Netzwerk des Start-ups integrieren lassen. Dafür stellt der Berliner Modehändler seine Infrastrukt...
Insider-Tipps für den Online-Handel 2016: Jetzt die Weichen auf Erfolg stellen! Wer im dynamischen Markt des eCommerce das Rennen machen möchte, der muss heute wissen, was morgen passiert. eCommerce-Spezialist Speed4Trade gibt einen Überblick über die wichtigsten Herausforderungen 2016 und deren Chancen für Online-Händler. Was sich anhört, wie ein Blick in die Glaskugel, ist di...
Interessante Erkenntnisse zum Internet-Handel in Deutschland Wie eine Untersuchung des EHI Retail Institute aufzeigt, haben über 90% der Web-Shops einen Facebook-Auftritt, 72% einen Twitter-Account und 69% sind bei YouTube aktiv. Die Anziehungskraft der sozialen Medien jedoch ist fast negierbar, denn Käufer bringen die sozialen Netzwerke nicht unbedingt. E...
payever macht Händlern das Leben leicht – und erhält zum weiteren Wachstum frisches ... Über 3.000 Händler jeder Größe nutzen die unterschiedlichen Lösungen von payever - rund um den Verkauf und die Bezahlung im Internet und vor Ort. Zum Kundenkreis gehören bekannte Startups wie Chronext, Bloomydays und Book-ATiger. Es konnten wichtige Partnerschaften mit großen Finanzinstituten wie Pa...
Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz empfiehlt Trusted Shops „Internetgütesiegel geben Verbraucherinnen und Verbrauchern wichtige Hinweise zur Seriosität eines Online-Anbieters.“ Mit diesen Worten stellt Baden-Württembergs Verbraucherminister, Alexander Bonde, eines der zentralen Studienergebnisse vor. In Auftrag gegeben wurde die Studie vom baden-württemberg...
Gambio-Shopsystem mit Master-Update 3.8: Mehr Sicherheit, stärkere Performance und bequem... Gambio hat das Master-Update 3.8 seiner Onlineshop-Komplettlösung GX3 veröffentlicht. Damit gestaltet sich das System für Online-Händler noch einfacher, effektiver und weiterhin zukunftsorientiert. Neben der Verbesserung bestehender Funktionen und optimierten Partnermodulen gibt es Neuerungen wie ei...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,