Geldtransfer über die Instant-Messanging-App: PayPal kooperiert mit Skype

Unter den Payment-Dienstleistern genießt PayPal eine Sonderrolle. Deswegen kooperieren große Unternehmen wie Apple und Visa mit dem US-amerikanischen Unternehmen. Nun ist ein neuer Partner hinzugekommen: Skype. Mit seiner Hilfe können PayPal-Nutzer in Zukunft sehr schnell Geld über die App des Instant-Messanging-Dienstes verschicken.

Es gibt mittlerweile kaum ein bekanntes Unternehmen, das nicht mit PayPal zusammenarbeitet. Darunter befinden sich auch solche große Namen wie Apple, Visa oder Shell. Nun reiht sich auch Skype ein. Die Kooperation sieht es vor, dass PayPal-Nutzer künftig Geld über die App des Instant-Messanging-Dienstes transferieren dürfen. Diese Möglichkeit haben die User in insgesamt 22 Ländern, wie der Payment-Anbieter mitgeteilt hat. Zu den begünstigten Staaten gehört neben Frankreich, Großbritannien und den USA auch Deutschland.

Wie funktioniert die Geld-Überweisung per Skype-App?

PayPal profitiert bei der Zusammenarbeit von den riesigen Kundenzahlen seines neuen Partners. Mittlerweile zählt dieser eine Milliarde Nutzer, die sich die Skype-App heruntergeladen haben. Wer sie für den Geld-Transfer verwenden möchte, muss zunächst auf die Funktion «Suchen» klicken. Danach taucht in der Übersicht das Feature «Send Money» auf, sodass die User anschließend das jeweilige Land für den Sender und den Empfänger der Zahlung nennen müssen. Von da aus sind es nur noch wenige Klicks: Wer den Geldbetrag eingegeben hat, braucht nur noch zu bestätigen. Dafür steht die Funktion «PayPal-Konto verknüpfen» zur Verfügung.

Schnell und ohne Aufwand

Wenn ein Skype-Nutzer der Geldüberweisung zustimmt und die Verknüpfung mit dem PayPal-Konto herstellt, kann er sogar ein Bildmotiv für den Betrag festlegen. Daraufhin bekommt der User eine Auflistung der Zahlungsdetails, während der Empfänger die Transaktionsinformationen direkt im Chat erhält. Alles soll schnell gehen und keinen großen Aufwand verursachen.

Geldtransfer über die Instant-Messanging-App: PayPal kooperiert mit Skype was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Paypal arbeitet jetzt auch mit Mastercard zusammen Früher galten Paypal und die Kreditkartenanbieter als erbitterte Feinde. Doch die Streitigkeiten scheinen der Vergangenheit anzugehören. Im Juli einigte sich der US-amerikanische Bezahldienstleister auf eine Partnerschaft mit Visa. Jetzt teilt das Unternehmen mit, dass es in Zukunft auch mit Masterc...
Die Geschichte der Kreditkarte und neue Bezahlarten Beim Abendessen den Geldbeutel zu Hause vergessen - viele Menschen kennen das nur zu gut. Das dies allerdings der Anfang der Entstehung der Kreditkarte sein soll, das wissen nur Wenige. Im Weser Kurier berichteten zwei Autoren über eben genau diese Geschichte und um den Kampf der Anbieter, 65 Jah...
Mobile Payment: Vodafone stellt sein Wallet-Angebot ein Das Mobile Payment hat in Deutschland einen schweren Stand. Erst 2016 zogen O2 und Base ihre Angebote zurück. In diesem Jahr kündigte die Telekom ihren Ausstieg aus diesem Geschäftszweig an. Jetzt folgt auch Vodafone. Die Wallet-App des Mobilfunkanbieters wird eingestellt. Das Datum steht schon fest...
Kooperation zwischen PayPal und Apple – Geldtransfer mit der Stimme Payment-Anbieter arbeiten ständig an neuen Lösungen, um digitale Bezahl-Vorgänge zu vereinfachen. Kaufabwicklungen per Selfie und Nicken gibt es bereits. Jetzt macht PayPal Zahlungen möglich, bei denen sich die User lediglich ihrer Stimme bedienen müssen. Diese Funktion verdankt der Dienstleister se...
Facebook führt in seinem Messenger PayPal-Zahlungen ein Facebook führt in seinem Messenger PayPal-Zahlungen ein Facebook und PayPal verfolgen ambitionierte Ziele. Während der Bezahldienstleister tief in den Consumer-Bereich eindringen möchte, will das Soziale Netzwerk seinen Messenger zu einer Plattform ausbauen. Nun gehen beide eine strategische Partn...
PayPal Aktie nach gutem Start an der Börse deutlich gesunken PayPal hat an seinen erstem Tag an der Börse als eigenständiges Unternehmen erhebliche Gewinne einfahren. Die PayPal-Aktien stiegen am Montag, den 20. Juli 2015 um 5,42% auf knapp 40 Euro und sorgten damit für Furore an der Wall Street. Am Abend des 21.07. hat die Aktie hingegen mit einem Kurs von n...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , ,