Acardo-Studie: Der Coupon-Markt in Deutschland wächst deutlich

Der Konkurrenzkampf ist im stationären wie im Online-Geschäft sehr hart. Deshalb bieten viele Hersteller und Händler Coupon-Aktionen an. Dieser Markt wächst laut einer neuen Studie deutlich, wobei vor allem im Internet viel Bewegung herrscht. Klar geworden ist zudem, wer öfter solche Rabatt-Möglichkeiten nutzt.

Die Bundesrepublik ist das Land der Sparer. Das geht auch aus der jüngsten Studie des IT- und Marketingdienstleisters Acardo hervor, der sich der Coupon-Nutzung gewidmet hat. Ihr zufolge stieg dieser Bereich in Deutschland deutlich. Rund 18 Milliarden Coupons sollen Händler unterschiedlicher Couleur im letzten Jahr ausgeteilt haben, sodass die Konsumenten insgesamt 120 Millionen Euro sparen konnten. Die größte Reichweite haben noch immer die klassischen Coupon-Medien, zu denen beispielsweise das Couponing am Regal gehört. Allerdings tut sich mittlerweile auch im Internet viel. Dort erfreuen sich Online-Medien wie Print-at-Home-Coupons steigender Beliebtheit.

Acardo-Studie: Der Coupon-Markt in Deutschland wächst deutlich

Größte Einsparungen bei Drogerieartikeln

Laut Acardo-Untersuchung waren vor allem die Lebensmittelhändler und Drogerien bereit, an den Coupon-Aktionen. Lediglich Aldi nahm nicht daran teil. Dabei ergab die Studie, dass die Rabatte 2016 sich im Durchschnitt auf 1,52 Euro beliefen. Am meisten sparten die Konsumenten bei Drogerieartikeln ein, wie Acardo herausgefunden hat. „Im Vergleich zum Vorjahr wurden 20 Prozent mehr Coupons für Markenartikel bei unseren Händlern eingelöst“, erklärt Acardo-Vorstand Christoph Thye. „Der Handel profitiert maßgeblich von der für ihn kostenlosen Verkaufsförderung der Industrie.“

Großteil der Coupon-Nutzer sind Frauen

Neben dem Rabattwert interessierte die Studien-Initiatoren die Frage, wer am meisten Coupons nutzt. Dafür befragte Acardo 3.500 Kunden des Couponing-Portals Couponplatz.de und fand heraus, dass es überwiegend Frauen sind, die von den Rabatt-Möglichkeiten Gebrauch machen. Ihr Anteil liegt bei 73,4 Prozent, von denen 13,5 Prozent zu den sogenannten Intensivnutzer gehören. Sie lösen laut Studie Coupons mehrmals in der Woche ein, während 19,5 der Frauen sich auf ein Mal beschränken. Auf sie sehen es die vielen Händler und Hersteller ab und hoffen, auf diese Weise vor allem Neukunden zu gewinnen. Zugleich beabsichtigen sie mit den Coupons, dass bestehende Kunden bestimmte Produkte öfter wiederkaufen.

Acardo-Studie: Der Coupon-Markt in Deutschland wächst deutlich was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,