Roboter für einen menschlichen Kundenservice: iAdvize stellt seinen Bot Builder vor

iAdvize, die führende Plattform für Conversational Commerce in Europa, stellt ihren Bot Builder vor. Marken können ab sofort eigene Chatbots erstellen, um einen Teil ihres Kundenservice zu automatisieren.

Vorteil für Unternehmen: Sie können ab sofort eigene Chatbots in der Plattform erstellen

Laut Julien Hervouët, CEO von iAdvize, könnten 20 Prozent aller Kundengespräche automatisiert und die Hälfte aller Anliegen mit der Auswahl einer vom Bot vorgeschlagenen Antwort gelöst werden. Mit Hilfe von Chatbots, können also Aufgaben automatisiert und Unterhaltungen simuliert werden. Insgesamt müssten nur 30 Prozent aller Kundengespräche komplett von einem Menschen abgewickelt werden.  Die Kundenberater können sich dadurch auf die wesentlichen Aufgaben und die fachmännische Beratung konzentrieren, welche Expertise und Know-how erfordert.

Roboter für einen menschlichen Kundenservice

Unternehmen können mit wenigen Klicks eine gewünschte Anzahl an Chatbots erstellen, die den Anforderungen eines modernen Kundenservice gerecht werden. Je nach Sprache, Produkt, Problem etc. kann ein eigener Bot erstellt werden. Dabei werden Kundenberater und Chatbots kombiniert, welche auf die meistgestellten Fragen antworten und einfache Aufgaben ausüben können, wie zum Beispiel dem User die richtige Information bereitzustellen oder ihn mit dem richtigen Ansprechpartner in Verbindung zu bringen.

Ein nahtloses Erlebnis für den Kunden

Mit dem sogenannten “Bot Builder” können Gesprächsstränge erstellt und mit Texten, Links und Multiple Choice sowie offenen Fragen angereichert werden. Der Vorteil ist, dass der Chatbot im Vorfeld wichtige Informationen abfragen kann, die der Kundenberater für seine Beratung benötigt. Hat der Bot seine Aufgabe vollbracht, kann er den Kunden an einen freien Berater übergeben. Dieser kann sich seinem Kerngeschäft widmen.

“Chatbots sind ideal, um häufig gestellte Fragen mit wenig Aufwand zu beantworten. Der Kundenberater muss dort eingreifen, wo sein Fachwissen und seine strategische Serviceorientierung zum Einsatz kommt”, sagt Julien Hervouët.

Mit dem Einsatz von Chatbots können Echtzeit-Interaktionen mit Kunden geführt werden, die zuerst standardisiert/automatisiert gesteuert und dann durch die  Kundenberater personalisiert werden. Die Performance kann über Indikatoren wie die Zufriedenheits- und die Konversionsrate, die Lead Generierung etc gemessen werden.

 


Dieser Artikel ist eine Presseinformation!
Möchten Sie ebenfalls Ihre Pressemitteilungen auf onlinemarktplatz.de und zusätzlich bei Twitter, Facebook, Google+ und Co. veröffentlichen? Dann klicken Sie hier für weitere Information!


 

 

Roboter für einen menschlichen Kundenservice: iAdvize stellt seinen Bot Builder vor was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Vire lanciert weltweit erste VR&AR-basierte cross-platform Werbeformate Die Ad-Tech Plattform für Native Advertising, Vire.co veröffentlichte die ersten zwei immersiven Werbeformate, die durch Virtual und Augmented Reality inspiriert wurden: VIRE Product Ads und VIRE Video Ads. Die neuen Formaten sind auf allen digitalen Plattformen ausführbar - sowohl im Browser, in VR...
5. Lengow Day: Treffen der internationale E-Commerce-Branche in Paris Am 11. Oktober 2017 wird Paris zum Treffpunkt der internationalen E-Commerce-Branche. Dann veranstaltet der Technologie-Anbieter Lengow bereits zum fünften Mal den Lengow Day, die ideale Plattform, um über aktuelle und zukünftige Trends, Entwicklungen und Herausforderungen innerhalb der Branche zu d...
Trends im Ladenbau 2017 – Veränderung als Konzept Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual Merchandising und die Integration digitaler Services am POS. Für die diesjährigen EuroShop RetailDesign Awards gingen 80 Vorschläge aus 27 Län...
Facelift für klingel.de – Onlineshop wird jünger, mobiler und persönlicher Der Pforzheimer Multichannel Distanzhändler K - Mail Order GmbH & Co. KG – auch bekannt als KLiNGEL Gruppe – hat den Onlineshop seiner Kernmarke KLINGEL einem Rebrush unterzogen. Mit neuem Super-Sign im Logo, frischen Farben, einem erweiterten redaktionellen Content und einer dynamischeren Bilds...
Das Zalando-Betriebssystem: Wie das Berliner Unternehmen sich den zukünftigen Modehandel v... Innerhalb eines Jahrzehnts stieg Zalando zu einem der größten und mächtigsten E-Commerce-Unternehmen in der Modewelt auf. 2016 will der Online-Händler seine Position sogar noch ausbauen und plant eine Plattform, die künftig den Zugang zur Branche kontrollieren soll. Obwohl das Unternehmen hierbei vo...
Die Top 10 der stärksten Marken des 21. Jahrhunderts Die internationale Markenberatung Landor untersuchte 50.000 Marken und analysierte 800.000 Verbrauchereinschätzungen aus 51 Ländern über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, um die stärksten und gleichzeitig zukunftsfähigsten Marken zu ermitteln. In die Studie flossen zudem Finanzergebnisse und Ge...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, ,