Visa kündigt strategische Investition in Klarna an: Die Unternehmen planen eine Partnerschaft

Visa und Klarna haben bekannt gegeben, dass Visa in Klarna investieren wird und beide Unternehmen zukünftig eine strategische Partnerschaft planen. Klarna ist eines der am schnellsten wachsenden europäischen Unternehmen für Online-Zahlungen. Das Unternehmen arbeitet mit 70.000 Händlern zusammen und bietet Bezahllösungen für über 60 Millionen Kunden.

Die Investition von Visa und die geplante Partnerschaft bringen die gemeinsame Vision der Unternehmen zum Ausdruck: Sowohl Visa als auch Klarna wollen den Online- und mobilen Handel zum Vorteil von Verbrauchern und Händlern in ganz Europa weiter ausbauen.

Die geplante Investition von Visa ist Teil der globalen Strategie, die Visa Systeme zu öffnen. So sollen neue Partner unterstützt werden, die das Einkaufserlebnis von Millionen Kunden weltweit verbessern und neu definieren. Klarna entwickelt Produkte, die sich an den sich verändernden Präferenzen der Verbraucher orientieren und ihnen ein flexibles und nahtloses Einkaufserlebnis bieten.

Visa kündigt strategische Investition in Klarna an: Die Unternehmen planen eine Partnerschaft

„Klarna hat eine weitreichende Expertise bei Verbraucherkrediten und Onlineshopping. Gemeinsam verfolgen wir die Vision, das Einkaufserlebnis im heutigen Online- und mobilen Handel so einfach wie möglich zu machen“, sagt Jim McCarthy, Executive Vice President of Innovation and Strategic Partnerships bei Visa Inc. „Visa will sich mit einer neuen Generation von Partnern und Zahlungsanbietern zusammenschließen, um sicheren Onlinehandel für noch mehr Verbraucher in ganz Europa zu ermöglichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Klarna.“

„Visa und Klarna sind ideale Partner. Beide verfügen über eine umfassende Expertise in Verbraucherkrediten und stellen den Kunden bei der Entwicklung von innovativen Bezahllösungen in den Mittelpunkt“, sagt Sebastian Siemiatkowski, CEO und Mitbegründer von Klarna.

„Klarna will Händlern kontinuierlich die fortschrittlichsten Bezahllösungen bieten und Verbrauchern ein reibungsloses Einkaufserlebnis ermöglichen. Die Partnerschaft mit Visa und die Nutzung unserer gemeinsamen Potenziale werden es uns ermöglichen, unsere globale Präsenz und unser Produktportfolio zu stärken. Wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die sich durch unsere Zusammenarbeit ergeben.“

Forrester erwartet in den kommenden Jahren ein zweistelliges Wachstum im Onlinehandel in Europa. Bis 2021 werden die wachsende Zahl vernetzter Geräte und die steigende mobile Vernetzung den Anteil des Onlinehandels am gesamten Einzelhandelsumsatz auf 12 Prozent steigern. Außerdem wird erwartet, dass die Umsätze im Onlinehandel in den nächsten fünf Jahren in Westeuropa durchschnittlich um 12 Prozent pro Jahr wachsen.

Visa kündigt strategische Investition in Klarna an: Die Unternehmen planen eine Partnerschaft was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Onlinehändler planen, ihren Kunden mittelfristig mehr Zahlungsdienste anzubieten Onlinehändler planen, ihren Kunden mittelfristig mehr Zahlungsdienste anzubieten. Im Fokus der Händler steht dabei das Zahlen mit Paydirekt. Hinsichtlich ihrer Payment-Strategie setzen die Händler zukünftig außerdem vor allem auf die Verbesserung ihres Checkout-Prozesses, insbesondere in Hinblick au...
Projekt „The Inspiration Store“ von Metro Group, eBay und PayPal erfolgreich a... Wie gestaltet sich in Zukunft das Einkaufen? Dazu haben die METRO GROUP, eBay und PayPal ihr gemeinsames, dreimonatiges Omnichannel-Pilotprojekt „The Inspiration Store” im Weserpark Bremen planmäßig abgeschlossen. Ziel des befristeten Projekts war es, Händlern und Konsumenten im Rahmen eines experim...
Elektronische Geldbörsen – die Zukunft des Zahlungsverkehrs Die Deutschen lieben Bargeld. Laut einer Untersuchung der Bundesbank haben Deutsche im Schnitt 107€ in Ihrem Geldbeutel, viel mehr als die Menschen in den meisten anderen europäischen Ländern. In Belgien sind es zum Beispiel 58€, in Spanien 50€ und in Frankreich 30€. Dennoch ist die Nutzung von B...
Die sichersten Zahlungsarten im Onlinehandel Die Zahl der Kunden, die Onlinehändler mit ihren Angeboten erreichen können, ist in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. Mit ihr wächst auch der Wunsch, sicher für die gekauften Waren bezahlen zu können. Auf den meisten Seiten steht inzwischen eine kaum zu überblickende Vielfalt unterschiedliche...
„Digitalisierung des Handels“ – Martin Wild und Marc Knoppe präsentieren ihr gemeinsames B... „Digitalisierung des Handels“ – Martin Wild und Marc Knoppe präsentieren ihr gemeinsames Buch zum Handel in der digitalen Welt - ©Marc Knoppe (Herausgeber), Martin Wild (Herausgeber) 2018 In der digitalen Welt wird sich der Handel von Grund auf verändern. Was das konkret für Handel, Händler und ...
Für Gründer: Dos und Dont‘s im Onlinehandel des 21. Jahrhunderts Im 21. Jahrhundert ist der elektronische Handel – E-Commerce – so normal, wie es früher der Weg zum Geschäft war. Um heutzutage als Kunde etwas zu kaufen, die Produktauswahl in einem Katalog zu entdecken oder Geldgeschäfte mit der Bank abzuwickeln, genügt ein Klick via Smartphone, Tablet oder einem ...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte:,