Mode-Marke Fynch-Hatton startet eine B2B-Plattform

In der Mode-Branche bereiten sich die Akteure auf die Hauptorderphase vor, so auch Fynch-Hatton. Die Mönchengladbacher Marke will ab August eine B2B-Plattform für ihre Handelspartner launchen. Aber auch die Kunden sollen nicht zu kurz kommen.

Die Mönchengladbacher Mode-Marke Fynch-Hatton ist auf Erfolgskurs. In dem Frühprogramm der Orderphase konnte sie ein Wachstum von 18 Prozent erzielen. Das macht ihr Hoffnungen für das Geschäft in der Hauptorderphase. Um die gesteckten Ziele zu erreichen, startet die Mode-Marke ab August auch noch eine B2B-Plattform, die ihren Handelspartnern offensteht.

Fynch-Hatton startet eine B2B-Plattform

Ein weiterer Schritt nach vorne

Diese Initiative beweist, dass Fynch-Hatton sich im E-Commerce weiterentwickelt. In der vergangenen Saison digitalisierte die Marke ihre Kollektion und präsentierte sie online mit sehr vielen Bildern. Zudem stellte sie für die Besucher umfangreiche Informationen zu den jeweiligen Produkten bereit. In diesem Jahr will Fynch-Hatton einen Schritt nach vorne machen und mit dem B2B-Portal den Service verbessern, wie Geschäftsführer Christoph Brandts betont: „Diese E-Commerce-Plattform ist in Look and Feel vergleichbar mit Online-Shops und ermöglicht unseren Handelspartnern, sich in Echtzeit einen Überblick über das aktuelle Lagerangebot zu verschaffen. Somit ist es zur neuen Herbstsaison möglich, kurzfristig zu reagieren und Ware schneller verfügbar auf die Flächen zu bringen. Da wir einen Exportanteil von 50 Prozent haben, ist es notwendig, allen Märkten diesen Zugang zu verschaffen.“

Ausbau der Kollektion geplant

Allerdings stehen nicht nur die Handelspartner in der Gunst der Mode-Marke. Wie Brandts mitteilt, will Fynch-Hatton auch den Kundenbedürfnissen mehr Aufmerksamkeit schenken. Dabei denkt er bereits an das Weihnachtsgeschäft: „Der Handel wünscht sich im November neue Flächenimpulse, gut zu vermarktende Pakete bei Strick und Hemd.“ Laut Brandts seien diese Themen auch in der vergangenen Saison der Grund dafür gewesen, dass viele Händler zufriedenstellende Ergebnisse erzielen konnten. Daran will Fynch in diesem Jahr anknüpfen. Für die Hauptorderrunde ab August planen die Mönchengladbacher, die Casual-Kollektion für Männer auszubauen. Das betrifft sowohl Komplett-Outfits und Outerwear als auch Sakkos, Hosen, Accessoires und Schuhe.

Mode-Marke Fynch-Hatton startet eine B2B-Plattform was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,