Rossmann führt die Bezahlmethode Alipay ein

Deutsche Händler drängen zunehmend auf den chinesischen Markt. Allerdings kommen die Asiaten selber gerne in die Bundesrepublik, wo sie sehr viel Geld für Konsumgüter ausgeben. Diese Chance will sich nun auch der Drogeriekonzern Rossmann nicht entgehen lassen, weshalb er Alipay als Bezahlmethode einführt. Von ihr können die Gäste aus Asien nicht nur in den Filialen Gebrauch machen.

Chinesische Touristen zieht es weiterhin nach Europa. Für deutsche Kunden ist das mehr als erfreulich, schließlich zeigen sich die Gäste aus Asien bereit, viel Geld für Konsumgüter auszugeben. Das gilt selbst für Alltagsprodukte wie Shampoo, Hautcreme, Reinigungsöl oder Gesichtswasser, wie sie zum Beispiel Rossmann anbietet. Deswegen hat es der Drogeriekonzern gerade auf diese Klientel abgesehen. Um den chinesischen Kunden den Einkauf zu erleichtern, will er ihnen in Zukunft das Bezahlen per Alipay ermöglichen. Dabei arbeitet Rossmann mit dem Payment-Dienstleister Wirecard zusammen, der die dafür nötigen Daten bereitstellt. Ihm zufolge sollen chinesische Touristen im Urlaub durchschnittlich 3.000 Euro für Konsumgüter ausgeben. Davon profitierten derzeit insbesondere Händler, in deren System das Alipay-Barcode-Payment integriert ist. Laut Wirecard beläuft sich deren Transaktionsvolumen auf einen Betrag, der im dreistelligen Bereich liegt.

Wirecard übernimmt die Zahlungsabwicklung

Wenn Rossmann Alipay als Bezahlmethode einführt, können die chinesischen Kunden sie sowohl in allen deutschen Filialen als auch im Online-Shop nutzen. Für die Technik sorgt der Partner Wirecard, indem er den Bezahldienst in das zentrale Kassensystem einbettet und später die Zahlungsabwicklung managt. Über diese Zusammenarbeit ist der Geschäftsführer Raoul Roßmann sehr erfreut. Ihm zufolge ist dieser Schritt absolut notwendig, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden „Chinesische Touristen sind für uns eine zunehmend wichtigere Zielgruppe. Vor allem Baby-, Kosmetik- und Bio-Produkte werden von ihnen stark nachgefragt. Deshalb freuen wir uns, zusammen mit Wirecard Alipay als neue Zahlungsmethode sowohl an all unseren Points-of-Sale als auch im E-Commerce einsetzen zu können.“

Alnatura-Produkten kommt größere Bedeutung zu

Wirecard ist jedoch nicht der einzige Partner, mit dem Rossmann in Zukunft stärker zusammenarbeiten möchte. Als weiteren Kandidaten hat die Drogerie die Bio-Marke Alnatura ins Spiel gebracht. Deren Produkte sollen noch in diesem Jahr die Regale in den einzelnen Filialen füllen. Für den Online-Verkauf hat sich Rossmann überlegt, alle verfügbaren Alnatura-Produkte in das Sortiment aufzunehmen. Auch diese Kooperation richtet sich nach den Wünschen der chinesischen Kunden, die in Deutschland gerne Bio-Produkte kaufen. Dabei profitiert Rossmann auch von dem Streit zwischen Alnatura und seinem größten Konkurrenten dm, der 2015 zu einem Bruch führte.

Rossmann führt die Bezahlmethode Alipay ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Hood.de stellt seinen Händlern Amazon Pay als Zahlungsart bereit Hood.de stellt seinen Händlern als erster Online-Marktplatz europaweit Amazon Pay als Zahlungsart zur Transaktionsabwicklung bereit. Amazon Pay gehört zu den verbreitetesten und wichtigsten Online-Bezahldiensten - 33 Millionen Kunden haben die Zahlungsart schon mindestens einmal genutzt. Die Vort...
Machen Sie Amazon-Kunden zu Ihren Kunden und starten Sie mit Amazon Payments Amazon Payments ermöglicht es Ihren Kunden in Ihrem Shop einzukaufen, und dabei die bei Amazon.de hinterlegten Zahlungs- und Adressdaten zu nutzen, um online für Ihre Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Somit können potentielle Kunden über ein Amazon Payments-Konto auf Ihrer Website einfach und ...
Online-Payment: Lastschrift und Kreditkarte sind „männliche“ Zahlungsverfahren Die Rechnung ist das Lieblingszahlungsverfahren deutscher Online-Shopper – das gilt für Frauen und Männer. Dennoch ist der Rechnungskauf bei Frauen deutlich beliebter: Für mehr als 55 Prozent der weiblichen Online-Shopper ist die Rechnung das Zahlungsverfahren Nummer eins. Dagegen zahlen nur knapp 4...
payever macht Händlern das Leben leicht – und erhält zum weiteren Wachstum frisches ... Über 3.000 Händler jeder Größe nutzen die unterschiedlichen Lösungen von payever - rund um den Verkauf und die Bezahlung im Internet und vor Ort. Zum Kundenkreis gehören bekannte Startups wie Chronext, Bloomydays und Book-ATiger. Es konnten wichtige Partnerschaften mit großen Finanzinstituten wie Pa...
Verschiedene Altersklassen, Männer sowie Frauen bevorzugen unterschiedliche Bezahlmethoden... Die angebotenen Bezahlmethoden im Web-Shop spielen eine große Rolle. Doch die Vorlieben der deutschen Online-Einkäufer in Bezug auf diese Bezahlverfahren ändern sich kaum. Es gibt aber zwischen den Altersgruppen und den Geschlechtern deutliche Unterschiede. Das zeigen die Resultate der Verbraucherbe...
Prognose: Anstieg des Transaktionsvolumens mobiler Bezahlmethoden um 75% Der internationale Durchschnitts-Online-Shopper nutzt nur eine geringe Anzahl an Bezahlmethoden und behält ihm vertraute Systeme meist bei. Neben dem reinen Internet-Bezahlsegment kann der mobile Bezahlbereich im Jahr 2012 große Zuwächse notieren, so der Bericht „Global Online Payment Methods 2012“ ...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , ,